Appetizers, Aus dem Ofen, Fleisch, Lowcarb, Snacks, Vegetarisch

Paprikaringe – eine Low Carb Abendessen

Kommentare

Paprikaringe – eine Low Carb Abendessen

Dieses einfache Rezept aus roter Paprika schmeckt der ganzen Familie! Eine tolle Low Carb Variante mit Hüttenkäse und einer extra Portion Eiweiß getarnt als gesunde Mini Pizza. Das perfekte Rezept für jeden Tag!

Paprikaringe als Low Carb Rezept

Paprikaringe sind eine gute Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten oder auch ein guter Snack, der mit Beilagen gegessen werden kann. Die Paprikaringe gefüllt sind schnell zubereitet und schmecken lecker. Paprika ist auch ein wertvolles Gemüse, weil es Vitamin- und mineralstoffreich ist. Es enthält zum Beispiel Kalium, Calcium, Magnesium und Zink als Mineralstoffe und viel Vitamin A, B und C. zusätzlich sind noch sekundäre Pflanzenstoffe in Paprika enthalten, die antientzündlich, antioxidativ und antiseptisch wirken. Schon 25 Gramm der roten Paprika decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Rote Paprika hat einen höheren Vitamin C Gehalt als grüne Paprika. Die rote Paprika schmeckt auch besser als die grüne Paprika und kann auch pur verzehrt werden. Paprika hat auch wenig Kalorien, sodass das Gemüse ernährungsphysiologisch wertvoll ist.

Gegartes Gemüse ist bekömmlicher für den Magen und den Darm. Es lohnt sich, rote Paprika regelmäßig in den Speiseplan zu integrieren. Von daher ist die Kombination von Paprika mit Hüttenkäse sehr gesund. Denn Hüttenkäse enthält viel Eiweiß und wenig Fett. Hüttenkäse ist ein guter Lieferant von Vitamin B 12 und hat wenig Kalorien. Deswegen sind Paprikaringe beliebt als Beilage auf Geburtstagsfeiern, bei einer Grillparty, beim Picknick, als Proviant bei einem Ausflug, bei einem Gesprächsabend im Sommer oder in der Weihnachtszeit und auf der Silvesterparty. Paprikaringe sind eine vegetarische Proteinquelle. Optional kann man sie auch mit Salami und Kochschinken belegen, zum Beispiel bei einem Raclette Abend. Kinder essen auch sehr gern Paprikaringe und sie sind ein gesunder Snack als Mini Pizza Idee. Als Fingerfood sind Paprikaringe sehr unkompliziert und sie gehören zur leichten Sommerküche und zu den Low Carb Gerichten.

Paprikaringe sind ein Low Carb Frühstück und können auch in der Diät gegessen werden

Paprikaringe können schon zum Frühstück gegessen werden. Sie sind leicht zuzubereiten als eines der Low Carp Rezepte. Käse ist in Diäten beliebt und hier ist ein körniges Frischkäse Rezept mit Paprikaringen.

Unterschied zwischen Hüttenkäse und Körniger Frischkäse!

Hüttenkäse wird auch als Frischkäse bezeichnet, obwohl er ernährungsphysiologisch wertvoller als körniger Frischkäse ist. Er kann allerdings auch durch Frischkäse ersetzt werden. Der Kaloriengehalt von Hüttenkäse ist niedriger im Vergleich zu körnigem Frischkäse und der Proteingehalt ist höher. Der Fettgehalt ist auch beim körnigen Frischkäse höher als beim Hüttenkäse.

Welcher Käse eignet sich am besten?

Im Rezept für die Paprikaringe sind 100 g geriebener Käse zum Überbacken enthalten. Zum Überbacken eignen sich folgende Käsesorten: Emmentaler, Gouda und Bergkäse. Emmentaler ist nussig-mild im Geschmack. Gouda hat beim Überbacken ein mild-rahmiges Aroma und Bergkäse ist sehr kräftig und würzig im Geschmack. Gouda ist besonders beliebt beim überbacken von Low Carb Rezepten und kann auch durch die zuvor genannten Käsesorten ersetzt werden.

Paprikaringe sind als 15-Minuten-Rezept einfach zuzubereiten

Für das leckere Rezept sind folgende Zutaten einzukaufen:

  • 2 rote Paprikaschoten
  • Hüttenkäse
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 Ei
  • geriebenen Käse
  • Oregano
  • Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Das Rezept ist eine gute Wahl für eine Party oder für ein Buffet, wenn zum Beispiel mehrere Freunde und Freundinnen miteinander feiern und es sind auch Vegetarier unter den Gästen. Im Alltag und auch für Familienfeiern eignet es sich deswegen sehr gut. Mit den Kräutern lassen sich die Paprikaringe gut würzen. Bitte nicht zu viel Salz und Pfeffer verwenden. Oregano und Basilikum sind auch gute Gewürze. Am Grillbuffet glänzen Paprikaringe neben anderen Beilagen wie zum Beispiel Salaten. Paprikaringe können auch gut mitgebracht werden zu Grillfeiern, bei denen Du eingeladen bist. Falls Du Personen kennst, die eine Diät machen, kannst Du ihnen auch ein körniges Frischkäse Rezept herzhaft und würzig in der Diät empfehlen.

Das Rezept ist bunt und eine innovative Idee. Schon in kleinen Appetithäppchen sind Köche und Köchinnen kreativ. In der Küche gibt es täglich gute Ideen, die sofort umgesetzt werden können. Mit guter Laune sind Paprikaringe sehr lecker und schmecken auch anderen Leuten. Über das Essen oder beim Essen und Trinken können auch informative Aspekte an andere weitergegeben werden, sodass alle zufrieden sind.


  • Schwierigkeit:

  • Portion(en):
    8 +

  • Kalorien p.P
    99 kcal

ZUTATEN

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

ZUBEREITUNG:

  • 1

    1. Schneide aus der Paprika 4 Ringe und entferne das Gehäuse.

  • 2

    2. Aus dem restlichen roten Fruchtfleisch schneide feine Würfel und vermenge sie mit der Füllung.

  • 3

    3. Alle Zutaten gut vermengen und in die Ringe geben.

  • 4

    Umluft, 190 Grad, etwa 25 Minuten

 

Kommentare

  1. Hallo, das sieht sehr lecker aus. Leider finde ich keine Angabe wie lange und bei welcher Temparatur die Paprika gebacken wird. VG Iris

     

Schreib gerne einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*