Lowcarb, Salat, Vegan, Vegetarisch

Quinoasalat – mit Granatapfel und vegan

0 Kommentare

Quinoasalat – mit Granatapfel und vegan

Dieser leckere Quinoa Salat ist super einfach und schnell gemacht. Zumal ist dieses Rezept perfekt für den Sommer – frisch und leicht zum Grillen oder für den Picknick. Und Granatäpfel und Walnüsse in der Kombination sind immer eine gute Idee!

Quinoa-Salat – dein gesunder, Sommersalat ohne Gluten

Du suchst vegetarische Rezepte zum grillen? Wie wäre es mit Quinoa? Das eignet sich auch perfekt für vegane Rezepte. Quinoa ist in den letzten Jahren zum ultimativen Trendfood mutiert. Zudem nicht ohne Grund! Vor allem für Veganer ist das Pseudogetreide eine hervorragende Eisenquelle! Doch nicht nur das: Die Körner sind ballaststoffreich, bieten viel Protein und kommen mit vielen gesundheitsförderlichen Aminosäuren daher. Kurzum – für den perfekten Grillabend an einem heißen Sommertag eignet sich unser Quinoa Salat, den wir dir hier vorstellen werden, perfekt! Übrigens eine fantastische Kreation aus anderen, Gemüsesorten, die zusammen herrlich frisch schmecken. Unbedingt ausprobieren. Außerdem eignet sich der Salat mit Quinoa auch für den Alltag oder für die Mittagspause, da er sehr gut sättigt und die wichtigen Nährstoffe, die wir täglich brauchen, abdeckt. Sie können es auch zu einem Bowl Rezepte Mittagessen umwandeln. Wenn du Salat Rezepte zum Grillen suchst, wirst du bei uns immer fündig!

Wie koche ich Quinoa?

Schritt 1: Das Quinoa in ein Sieb geben und sorgfältig unter fließendem Wasser abspülen. Arbeiten Sie sauber, sonst werden die gekochten Körner am Ende dezent bitter.

Schritt 2: Geben Sie ungefähr 2 Tassen gefüllt mit Wasser in einen Topf und fügen Sie eine Prise Salz und das Quinoa direkt hinzu. Jetzt kocht alles bei starker Hitze, dann schalten Sie die Temperatur zunächst auf mittlere und nach zwei Minuten auf eine niedrige Temperatur. Das Wasser muss noch kochen. Nach einer Gesamtkochzeit von 15 Minuten ist das Quinoa fertig und sollte leicht durchscheinend aussehen.

Ist Sellerie gesund?

Im Folgenden zeige ich dir wahre Superknolle – Sellerie. Obwohl sie nur einen kleinen Kaloriengehalt aufweist, verfügt sie über zahlreiche Vitamine und wertvolle Mineralstoffe. Zumal die Mineralstoffe Kalium, Eisen und Kalzium, die wichtig sind für die Gesundheit, sind zu einem großen Teil enthalten. Weiterhin nimmst du mit der Sellerie Carotinoide, Vitamine der B-Gruppe und eine große Portion Vitamin C zu dir! Immerhin fördert die Verdauung, löst überschüssige Ablagerungen und wirkt zudem entschlackend und entgiftend! Überdies das Beste: In Kombination mit diesem leckeren Quinoa-Salat schmeckt es auch noch hervorragend! Deswegen sind dies viele gute Gründe, um das Gemüse in seinen Alltag zu integrieren.

Ich mag keinen Quinoa! Wie kann ich ihn ersetzen?

Während Quinoa hierzulande sehr exotisch ist , denn es kommt ursprünglich aus Südamerika. Mögliche Alternativen für die pflanzliche Eiweißquelle sind Hirse, Hafer oder Amaranth, was aber ebenfalls eher in die exotischere Richtung geht. Jedenfalls: es auszuprobieren lohnt sich aber auch. Wer mag, kann Quinoa auch durch herkömmlichen Reis ersetzen. Hingegen das Problem bei dieser Alternative ist allerdings, dass die wertvollen Nährstoffe von Quinoa oder den anderen genannten Getreidesorten nicht vorhanden ist.

im Folgenden für dieses leckere Rezept benötigst du:

Quinoa

Gemüsebrühe

Tomaten

Sellerie

Frühlingszwiebeln

Petersilie

Minze

Koriandergrün

Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Olivenöl

Zwiebel

Knoblauchzehe

Rote Paprikaschote

Gelbe Paprikaschote

kurzum Lagerungsempfehlungen:

Wenn das Quinoa noch nicht gekocht ist, muss es definitiv kühl und trocken gelagert werden. Wenn es gekocht wurde, kann es 1-2 Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Welches Produkt kann man ersetzen?

Zudem kann man mit Quinoa kreativ werden. Obendrein kannst du die genannten Gemüsesorten auch mit Früchten ersetzen. Hört sich doch gut an, oder? Wohingegen wir dir Alternativen für Quinoa schon oben schon genannt haben.

Tipp

Wenn du das Quinoa mit Granatäpfeln garnierst, sodass du den perfekten Granatapfel Quinoa Salat hast.


  • Schwierigkeit:
    Leicht

  • Portion(en):
    2 +

  • Kalorien p.P
    474 kcal

ZUTATEN

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Dressing
  •  
  •  
  •  
  •  

ZUBEREITUNG:

  • 1

    Wasche den Quinoa und koche ihn der 2-fache Menge Wasser. (15 Minuten).

  • 2

    Wasche das Gemüse gründlich und lass dir Zeit beim Schneiden. Es soll ganz fein werden.

  • 3

    Vermenge alle Zutaten erst kurz vor dem Servieren.

 

Schreib gerne einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*