Pasta, Salat, Vegetarisch

Schneller Glasnudelsalat – das einfache Bowl Rezept

0 comments

Schneller Glasnudelsalat – das einfache Bowl Rezept

Glasnudelsalat – als eine köstliche glutenfreie Alternative zu Nudeln, da sie ohne Gluten auskommen.

Glasnudelsalat – So einfach geht´s!

Glasnudelsalat – Ein Allrounder für die warmen Tage

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie du die perfekte Erfrischung für viele Anlässe im Sommer zubereiten kannst. Egal ob Grillabend mit Freunden oder im Sommerurlaub am Strand, der Glasnudelsalat sorgt für eine super leckere Mahlzeit im Sommer. Geschmacklich erinnert der Salat, dessen Hauptzutat asiatische Glasnudeln sind, an Sommerrollen. Der Vorteil daran ist, dass du diesen nicht wickeln musst, sondern einfach in einer Bowl zubereiten kannst.

Da du ihn kalt zubereitest und auch kalt isst, eignet sich der Salat auch ideal als Snack für unterwegs. Seinen einzigartigen Geschmack erhält der Salat durch die Hoisin Soße und den Koriander. Den kannst du natürlich auch weglassen, denn nicht jeder mag Koriander. Die Hoisin Soße hat ihren Ursprung in China und zeichnet sich geschmacklich durch ihre intensive pikant und süßlich-scharfe Note aus. Meistens wird sie für Wokgerichte aller Art verwendet und sorgt für die nötige Schärfe. Der Glasnudelsalat ist also eine gesunde Variante zum herkömmlichen Nudelsalat.

Was ist drin?

1. Aus was bestehen Glasnudeln

Wie schon erwähnt, sind Glasnudeln die Hauptzutat für diesen Salat. Doch aus was bestehen Glasnudeln eigentlich? Glas Nudeln kommen ursprünglich aus der ostasiatischen Küche, sind heutzutage jedoch weltweit eine beliebte Zutat für viele Gerichte. Glasnudeln zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr dünn sind und durch das Kochen fast durchsichtig werden. Hergestellt werden diese Nudeln ausschließlich aus Stärke und Wasser. Die darin enthaltene Stärke wird in der Regel aus Erbsen, Mungobohnen oder Mais gewonnen. Glasnudeln bestehen zu einem großen Teil aus Kohlenhydraten und enthalten kein Eiweiß sind aber frei von Gluten und sidn somit optimal für eine glutenfreie Diät.

2. Wie koche ich Glasnudeln?

 

Das praktische an Glasnudeln und ihrer dünnen Beschaffenheit ist, dass du sie eigentlich nicht kochen musst. Es genügt, wenn du sie mit kochendem Wasser übergießt. Da die Nudeln relativ geschmacksneutral sind, kannst du sie perfekt mit anderen Aromen kombinieren. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Glasnudeln glutenfrei sind. Du fragst dich, wo du Glasnudeln kaufen kannst? Du bekommst Glasnudeln bei Rewe und in jedem Asia-Shop.

3. Was ist Hoisinsauce?

Die zweite Zutat, die den Geschmack des Glasnudelsalats ausmacht, ist die Hoisin Soße. Die Basis der Soße wird durch fermentierte Sojabohnen gebildet. Dazu kommt noch Zucker für den süßlichen Geschmack, roter Reis, Knoblauch und Essig. Das wohl bekannteste Gericht mit dieser Soße ist die Peking-Ente. Hier wird sie als Glasur für die Ente verwendet.

Und schon kann´s losgehen

Wenn du bereits die Glasnudeln besorgt hast, dann brauchst du nur noch Eisbergsalat, Rucola, Gurke, Minzblätter und Frühlingszwiebeln für den Salat. Für das Omelett benötigst du natürlich Eier. Zudem noch Sesam und ein wenig Salz. Desweiteren bnötigst du für das Dressing die oben genannte Hoisin Soße, Sojasoße und ein wenig Chilliflocken. Kurzum als Topping dient Limettensaft. Wenn du alle Zutaten zusammen hast, kann´s schon losgehen.

Danach koche die Glasnudeln und schrecke sie anschließend mit kaltem Wasser ab. Hierzu kannst du sie mit der Schere ein wenig zerkleinern. Jedenfalls gebe nun die restlichen Zutaten für den Salat hinzu und vermenge sie in der Schüssel. Anschließend mischt du die Zutaten für das Omelett und brätst sie in einer mit beschichteten Pfann in Öl. Wenn es fertig gebraten ist, kannst du es in dünne Streifen schneiden. Jetzt fehlt nur noch das Dressing. Dafür musst du auch nur alle nötigen Zutaten vermischen. Wenn du alle Komponenten des Salats zubereitet hast, dann warte noch bis du sie servierst, bevor du sie alle mit einander vermischt. Schließlich ist der Glasnudelsalat schon fertig. Guten Appetit!


  • Schwierigkeit:
    Leicht

  • Portion(en):
    2 +

  • Kalorien p.P
    465 kcal

ZUTATEN

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

ZUBEREITUNG:

  • 1

    Koche die Glasnudeln nach Anleitung, schrecke sie kalt ab und zerteile sie etwas mit der Schere.

  • 2

    Vermenge nun alle Zutaten für den SALAT (1).

  • 3

    Vermenge alle Zutaten für das OMELETT (2) und brate es in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl aus.

  • 4

    Rolle es zusammen und schneide es in dünne Streifen.

  • 5

    Vermenge alle Zutaten für das DRESSING (3).

  • 6

    Vermenge erst alle Zutaten kurz vor dem Servieren.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*