Hefeklöße wie bei Oma

    Gericht: Alle Rezepte, Desserts
    Küche: Alle Rezepte, Desserts
Mit meinem Grundrezept für Hefeklöße wie bei Oma kannst du diese Süßspreise ganz einfach selber machen.

Einfache Hefeklöße wie bei Oma selber machen

Wenn ich an meine Kindheit denke, gehören Hefeklöße wie bei Oma auf jeden Fall dazu, denn die Süßspeise kam bei meiner Großmutter regelmäßig auf den Tisch, wenn sie uns verwöhnen wollte. So habe ich die köstlichen Hefeklöße, wie bei Oma, besonders früh lieben gelernt.
Auch auf Festen werden die weichen Klöße überall angeboten, doch nie haben sie so gut geschmeckt wie bei Oma. So habe ich mich auf die Suche nach Omas Original Rezept für Hefeklöße gemacht und das perfekte Rezept für weiche Hefeklöße gefunden.
Das konnte ich dir natürlich nicht vorenthalten und hier ist es, das Original Hefeklöße Rezept meiner Großmutter zum Nachmachen!

Süßspeise für alle: Hefeklöße wie bei Oma

Süßspeisen sind vor allem bei Kindern beliebt und diese Hefeklöße wie bei Oma sind ein echtes Rezept aus meiner Kindheit. Mit einer cremigen Vanillesoße, fruchtigen Marmeladen oder einer Mischung aus Puderzucker und Mohn machen die einfachen Hefeklöße jedoch nicht nur die Kleinsten glücklich, sondern schmecken der ganzen Familie.
Hier kannst du die Hefeteigkugeln auch nach Belieben füllen oder mit Vanillesauce, Mohn, Butter oder Zucker als Nachspeise oder süßes Hauptgericht servieren.
Ein echter Genuss, den du ganz einfach bei dir zu Hause nachmachen kannst. Also, ran an das Hefeklöße Rezept!

Was sind Hefeklöße? Dampfnudeln vs. Germknödel

Sowohl Dampfnudeln als auch Germknödel sind verschiedene Arten von Hefeklößen. Hier gibt es jedoch ein paar Unterschiede zwischen beiden Sorten.
Dampfnudeln werden traditionell in einem Topf mit etwas Wasser und Fett gedämpft oder teilweise auch gebraten, sodass sie eine leicht gebräunte und knusprige Unterseite bekommen. Germknödel werden hingegen im Wasserbad oder Dampfgarer gedämpft. So ist die Dampfnudeln definitiv die knusprige Variante von beiden!
Außerdem kommen Dampfnudeln meist ungefüllt daher und werden mit Vanillesoße, Kompott oder Zimt und Zucker serviert, während Germknödel traditionell mit Pflaumenmus gefüllt werden. Dabei werden sie eher mit zerlassener Butter und Mohn-Zucker-Gemisch oder Vanillesoße serviert.
In diesem Rezept zeige ich dir das Grundrezept für Hefeklöße. So kannst du beide Arten zubereiten und dich für eine Soße oder Füllung deiner Wahl entscheiden.

Das solltest du über Hefeklöße wissen

Ich habe, wie meine Oma schon damals, frische Hefe für die Hefeklöße verwendet. Um die Hefe hier zu aktivieren, ist die richtige Temperatur besonders wichtig . 37°C ist hier die perfekte Temperatur, damit die Hefe aktiviert wird und der Teig schön aufgeht.
Außerdem solltest du dem Teig dafür ein wenig Zeit geben und ihn für eine Stunde an einen warmen Ort stellen. Nach Ablauf der Zeit, sollte sich der Teig anschließend verdoppelt haben und ist bereit zur Weiterverarbeitung.
Außerdem solltest du den Teig zuvor gründlich und ausreichend kneten. Je länger desto besser!
Formst du nun die Knödel, achte darauf, dass sie gleich groß sind. So garen alle Knödel gleichmäßig.
Zum Schluss kommt es auf die richtige Dämpftechnik an, denn genug Wasser ist hier besonders wichtig. Jedoch sollten deine Knödel auch nicht schwimmen.
Um dabei die Kondensation zu verhindern, kannst du auch ein Tuch zwischen Deckel und Topf spannen. So gelingen deine Hefeklöße perfekt, wie bei Oma!

Hefeklöße wie bei Oma mit Soße und Beeren

Bei den Hefeklößen wie bei Oma hast du die Wahl und kannst deine Knödel mit Soße, Marmelade oder frischem Obst servieren. Besonders häufig wird hier eine cremige Vanillesoße gereicht und auch ich bin ein großer Fan der süßen Soße auf meinen Hefeklößen.
Jedoch liebe ich auch fruchtige Geschmäcker und liebe es, die Hefeklöße mit Kompott zu genießen! Hier kannst du deine Germknödel auch mit einem fruchtigen Mus wie Pflaumenmus, Apfelmus oder einer Marmelade deiner Wahl füllen und genießen.
Möchtest du es hingegen besonders einfach halten, serviere die Dampfnudeln mit Zimt und Zucker oder reibe die Germknödel mit Butter und Mohn-Zucker ein. Egal wofür du dich entscheidest, damit werden deine Klöße fruchtig, süß und aromatisch!
Suchst du noch nach weiteren süßen Snacks, teste doch auch mal mein einfaches Crepes oder Pfannkuchen Rezept oder backe luftige Quarkbällchen wie vom Bäcker!

Diese Zutaten brauchst du für das Hefeklöße Rezept

Mehl: Für die Hefeklöße verwende ich ein gewöhnliches Weizenmehl Typ 405. Willst du jedoch lieber auf Weizenprodukte verzichten, lassen sich die Hefeklöße auch mit einem 630er Dinkelmehl backen. Dieses kannst du problemlos 1:1 mit dem Weizenmehl austauschen.
Butter: Für das Hefekloß Rezept solltest du weiche Butter verwenden. Nehme sie daher 1-2 Stunden zuvor aus dem Kühlschrank und lasse sie bei Zimmertemperatur stehen.
Hefe: Ich habe die Hefeklöße mit frischer Hefe zubereitet. Ein halber Würfel frische Hefe reicht hier völlig aus, um luftige Hefeklöße zu bekommen.
Milch: Für Omas Hefeklöße habe ich Vollmilch verwendet. Eine Milchalternative sollte hier aber auch funktionieren. Das habe ich jedoch noch nie ausprobiert. 

So einfach kannst du deine Hefeklöße selber machen

Schritt 1

Verrühre im ersten Schritt Milch, Zucker und Hefe gut miteinander und lasse das Hefe Gemisch für ca. 10 Minuten ruhen. Anschließend kannst du Mehl, Salz, Ei und Butter sowie das Milchgemisch für mindestens 5 Minuten mit einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Schritt 2

Öle nun eine Schüssel ein und lasse den Hefeteig darin für eine Stunde ruhen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Anschließend kannst du den Teig zu 4-6 Knödeln formen und den Dampfeinsatz einfetten.

Schritt 3

Lege die Knödel nun darauf und lasse sie nochmals 15 Minuten gehen. In der Zwischenzeit kannst du bereits einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Knödel für 20 Minuten darin dämpfen.

Schritt 4

Serviere die frischen Knödel nun mit Vanillesauce, frischen Beeren und Mohn-Zucker. Viel Spaß beim Genießen!

Meine Hefeklöße wie bei Oma sind…

  • Ein altes Rezept meiner Oma für traditionelle Hefeklöße
  • Eine köstliche Süßspeise mit frischer Hefe
  • Besonders lecker mit Vanillesoße oder Beeren Füllung
  • Einfach selbst gemacht und unglaublich lecker

Hefeklöße wie bei Oma

Jetzt bewerten!

5 from 2 votes
einfache Hefeklöße wie bei Oma selber amchen serviert mit vanillesoße klassisch
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 6 +
  • Kalorien p.P
    554kcal

Zutaten

    • 300 ml
      Milch
    • 100 g
      Zucker
    • 21 g
      frische Hefe, 1/2 Würfel
    • 600 g
      Weizenmehl
    • 0.5 TL
      Salz
    • 1 Stück
      Eier
    • 75 g
      Butter, weich

Zubereitung:

  1. 1
    Für den Teig Milch, Zucker und Hefe gut verrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
  2. 2
    Mehl, Salz, Ei, Butter und das Milchgemisch ca. 5 Minuten in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. In eine leicht geölte Schüssel geben und abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. 3
    Aus dem Teig 4-6 Knödel (ja nach gewünschter Größe) formen, einen Dampfeinsatz einfetten und die Knödel darauf legen. Nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
  4. 4
    Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Knödel darin ca. 20 Minuten dämpfen.
  5. 5
    Zum Beispiel mit Vanillesauce, frischen Beeren und Mohn-Zucker servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating