Aus dem Ofen

Kürbisauflauf – mit Hackbällchen

0 comments

Kürbisauflauf – mit Hackbällchen

Mein Kürbisauflauf ist ein schnelles Gericht für die kälter werdenden Tage, einfach nur lecker.

Deftiger Kürbisauflauf – super für die herbstlichen und kalten Tage

 

Mein Kürbisauflauf ist durch das Hackfleisch super saftig und aromatisch. Falls du kein Kürbis magst, dann kannst du für dieses leckere Herbst Rezept auch eine Süßkartoffel nehmen – ganz wie du magst. Übrigens kannst du für diesen Kürbisauflauf jede Sorte von Kürbisnehmen, ob Hokkaido Kürbis oder zum Beispiel Butternut Kürbis – suche dir einfach einen Speisekürbis aus. Welchen Kürbis magst du am liebsten? 

Die wichtigsten Zutaten für deinen Kürbisauflauf

Lasst uns die Zutaten einmal anschauen 

Kürbis. Gibt es in verschiedenen Sorten. Wobei ein reifer Kürbis hohl klingen sollte, ehe der Stiel holzig aussehen sollte und ebenfalls noch fest.

Öl. Nimm am besten ein hitzebeständiges Öl, wie zum Beispiel Sonnenblumenöl oder Rapsöl. Wenn du Olivenöl zu sehr erhitzt, dann entstehen gefährliche und giftige Stoffe.

Hackfleisch. Schmeckt dazu wunderbar. Sofern du kein Fleisch isst, kannst du das Hackfleisch natürlich auch durch eine pflanzliche Alternative ersetzen.

Agavendicksaft. Hat einen sehr hohen Anteil an Fruchtzucker. Daher ist die Süßkraft etwa 30 – 40 % höher, als von industriellen Zucker. Kurz gesagt: Lieber mit weniger Süße anfangen und sich langsam vorarbeiten.

Paprikapulver. gibt dem Gericht den typisch pikanten Geschmack. Hier kannst du zwischen scharfen und milden Paprikapulver wählen. 

Kann man die Hokkaido Schale essen?

 

Ja, die Schale von dem Hokkaido Kürbis darfst du mitessen. Zudem ist die Schale sehr dünn und lässt sich besonders einfach verarbeiten. Genauso ist der Geschmack toll – der Kürbis schmeckt leicht süßlich und mild-nussig.

Wann ist Kürbis Saison?

 

Sowohl im Juli als auch im August findest du die ersten Kürbisse im Supermarkt. Wobei die Kürbis Saison grundsätzlich zum Ende des Spätsommers beginnt, also im August. Ohnehin ist der Höhepunkt der Kürbis Saison im Herbst, also September und Oktober.

Was du über Kürbisauflauf wissen solltest!

 

Hier siehst du meine Interpretation von meinem Kürbisauflauf, wobei du dieses Rezept zum Beispiel statt Kürbis mit Süßkartoffel etwas abwandeln kannst. Wir essen zudem immer gerne den Hokkaido Kürbis, denn uns schmeckt dieser Kürbis einfach am besten. Kürbisse sind so vielseitig, weswegen ich die Kürbis Saison liebe! Wenn es draußen wieder etwas kühler wird, dann halte ich nach den ersten Kürbissen schon Ausschau.

Deinen Kürbisauflauf in wenigen Schritten

 

1.      Zuerst schneidest du den Kürbis in kleine Würfel.

2.      Danach vermengst du alle Zutaten für die Marinade, und zwar: Öl, Currypulver, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft.

3.      Anschließend vermengst du die Gewürze gut und gibst sie dann zu dem Hackfleisch.

4.      Danach vermengst du auch das alles gut und formst daraus kleine Bällchen.

5.      Dann gibst du den Kürbis und die Hackbällchen auf ein Backblech und backst alles anschließend bei O/U 180 Grad etwa 35 Minuten, bis alles gar ist.

Mein Kürbisauflauf ist …

 

  • Lecker für ein Meal Prep.
  • Super für ein schnelles Abendessen.
  • Ein leckeres Gericht.
  • Ein schnelles Rezept für den Alltag.


  • Schwierigkeit:
    Leicht

  • Portion(en):
    4 +

  • Kalorien p.P
    494 kcal

ZUTATEN

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

ZUBEREITUNG:

  • 1

    MARINADE (1) vermengen und die Kürbiswürfel damit marinieren.

  • 2

    GEWÜRZE (2) 1 Minute mit den Stabmixer verquirlen und gut mit dem Hackfleisch vermengen.

  • 3

    Hackfleisch zu kleinen Bällchen formen.

  • 4

    Alles auf ein Backblech.

  • 5

    U, 180°, 35 Minuten, bis der Kürbis weich ist.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*