One Pot, Suppen und Eintopf, Vegetarisch

Paprikasuppe einfach & lecker

0 comments

Paprikasuppe einfach & lecker

Diese leckere Paprikasuppe passt zu jedem Essen als Vorspeise und ist eins sehr beliebtes Rezept auf meiner Seite.

Paprikasuppe einfach

Paprikasuppe einfach und lecker selber machen

Meine Paprikasuppe ist einfach & lecker gemacht. Ich mache kein Geheimnis daraus, Ich liebe schnelle und einfache Suppenrezepte. Wie sieht es mit dir aus? Deswegen zeige ich dir heute eine super beliebte Suppenidee. Diese cremige Suppe fällt durch die tief, orangene Farbe auf jedem Tisch direkt auf! Genauso wie zum Lunch oder auch als Meal Prep zum Mittagessen auf der Arbeit – diese leichte Suppe ist für jeden Anlass passend. Dazu ist diese schnelle Suppe auch noch flott auf dem Tisch. Was will man mehr?

Die wichtigsten Zutaten für deine Paprikasuppe

Lasst uns die Zutaten einmal anschauen

  • Paprika. Ist ein wahrer Allrounder, so dass du sie auch roh, gegart oder auch gegrillt essen kannst. Außerdem gibt es sie in verschiedenen Farben. Welche Farbe wählst du für die Suppe?
  • Zwiebeln. Gibt es in vielen Sorten. Je nachdem, ob du sie lieber scharf und würzig oder eher mild und süßer magst, kannst du das variieren.
  • Knoblauchzehen. passen doch fast zu allen Gerichten, oder was meinst du? Wenn du ein großer Knoblauchfan bist, dann kannst du natürlich auch mehrere Zehen, als im Rezept angegeben, verwenden.
  • Olivenöl. ist eines der meistverfälschten Lebensmittel. Daher solltest du beim Kauf auf ein vollmundiges und gutes Olivenöl achten.
  • Tomatenmark. Wird aus stark konzentrierten Tomaten-Fruchtfleisch hergestellt und hat einen leckeren und intensiven Geschmack. Deshalb sollte das in keiner Küche fehlen.
  • Gemüsebrühe. Wird oft zum Kochen verwendet. Allerdings versteckt sich in vielen Gemüsebrühen Zucker. Achte vorher darauf, was für Zutaten in der Gemüsebrühe ist und vielmehr achte darauf, wie viel Zucker darin enthalten ist.
  • Apfelessig. ist, wie der Reisessig, ein sehr milder Essig. Anstatt Apfelessig kannst du auch Reisessig verwenden.
  • Chiliflocken. solltest du übrigens vorsichtig dosieren. Je länger die Flocken mit garen, desto stärker zeigt sich die Schärfe.

Was du wissen solltest!

Meine Paprikasuppe besteht aus wenigen Zutaten. Entweder du hast sogar noch alles Zuhause, oder du musst nur noch wenige Zutaten einkaufen. Wenn die Paprika erstmal geschnitten ist, dann erledigt sich der Rest fast von allein. Die Paprikasuppe kannst du sowohl sofort essen, als auch sehr gut vorbereiten. Deshalb eignet sich diese cremige Suppe wunderbar, dass du sie mit zu einer Party nehmen kannst, oder auch auf der Arbeit mittags essen kannst. Gerade diese Vielfältigkeit macht diese schnelle Suppenidee zu einem echten Allrounder.

Deine Paprikasuppe in wenigen Schritten

  1. Zuerst schneidest du die Paprika und die Zwiebeln in Würfel, danach brätst du beides in etwas Öl für ungefähr acht Minuten an.
  2. Inzwischen kannst du den Knoblauch pressen und ihn ebenfalls dazu geben und mit anbraten.
  3. Danach gibst du nun die restlichen Zutaten, wie das Tomatenmark, die Gemüsebrühe, den Apfelessig, etwas Zucker und die Chiliflocken, dazu.
  4. Lasse dann alles einmal aufkochen.
  5. Schließlich mixt du alles mit einem Standmixer oder einem Stabmixer, um dann deine leckere Paprikasuppe zu erhalten. Zum Schluss kannst du alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Meine Paprikasuppe passt…

  • Zu einem frischen grünen Salat.
  • Für einen leckeren Grillabend unter Freunden.
  • Als Meal Prep auf der Arbeit.
  • Lässt sich wunderbar einfrieren.


  • Schwierigkeit:
    Leicht

  • Portion(en):
    2 +

  • Kalorien p.P
    108 kcal

ZUTATEN

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

ZUBEREITUNG:

  • 1

    Brate die Zwiebeln und die Paprika in etwas Öl für etwa 8 Minuten an.

  • 2

    Füge nun den Knoblauch hinzu und brate ihn ebenfalls an.

  • 3

    Füge nun schrittweise alle weiteren Zutaten hinzu und lass alles einmal aufkochen.

  • 4

    Mixe alles in einem Standmixer oder mit einem Stabmixer.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*