Aus dem Ofen, Kartoffeln, Snacks, Vegan, Vegetarisch

Knusprige Smashed Potatoes – das beste Quetschkartoffel Rezept

0 comments

Knusprige Smashed Potatoes – das beste Quetschkartoffel Rezept

Meine Smashed Potatoes vom Blech oder auch Quetschkartoffel vom Blech ist eines der beliebtesten Rezepte da es klasse als Resteverwertung dient. Als Topping kannst du das verwenden, was du noch so in deinem Kühlschrank findest,

Köstliche Quetschkartoffeln

Quetschkartoffeln oder Smashed Potatoes, wie sie in Amerika genannt werden, sind ein herrlich einfaches und zugleich köstliches Rezept! Ganz zu Recht waren sie ein Foodtrend bei Instagram, denn sie sind ein wirklich super leckeres Essen!

Wenn du nach einem langen Tag nach Hause kommst, nicht viel Lust zum Kochen hast und noch eine handvoll Pellkartoffeln vom Vortag im Kühlschrank sind, ist dies ein geniales Abendessen! Die knusprigen Ofenkartoffeln schmecken aber auch zu Mittag auf der Terrasse und sind perfekt für laue Sommerabende geeignet. Kombiniert mit einem schönen grünen Salat und Tomaten oder einem leckeren Dip kannst du aus ein paar übriggebliebenen Kartoffeln im Handumdrehen ein Essen zaubern, das garantiert allen schmeckt.

Es gibt viele Rezepte mit Pellkartoffeln vom Vortag. Quetschkartoffeln gehören dazu und sind schnell zubereitet. Deshalb ist es eines der am besten geeignetsten Resteessen Rezepte, um es mit Kindern zuzubereiten. Das macht allen Spaß und man kann praktisch nichts dabei falsch machen.

Mein Geheimtipp: wenn du deine Smashed Potatoes besonders knusprig möchtest, backe sie einfach etwas länger!

1. Was ist der Unterschied zwischen mehlig kochenden und festkochenden Kartoffeln?

Grundsätzlich lassen sich sämtliche Kartoffelsorten in drei Typen einteilen. Die festkochenden, vorwiegend festkochenden und mehlig kochenden. Zu welcher Art eine Sorte gehört, hängt von der enthaltenen Stärke ab. Je höher der Stärkegehalt, desto mehliger ist die gekochte Kartoffel. Festkochende Sorten zerfallen beim Kochen nicht, sie halten also die Form und haben dann auch einen mehr oder weniger festen Biss, sind saftiger und schnittfest. Sie sind vor allem für Pommes Frites, Kartoffelgratin oder eben knusprige Ofenkartoffeln geeignet. Wenn du planst Kartoffelpüree oder einen Eintopf zu machen, ist es besser du verwendest eine mehlig kochende Sorte.

2. Wie lange halten sich gekochte Kartoffeln im Kühlschrank?

Kartoffeln lassen sich prima vorkochen! So kannst du einmal die Woche einen großen Topf voll Pellkartoffeln zubereiten und diese dann für diverse Kochen auf Vorrat Rezepte verwenden. Die Haltbarkeit gekochter Kartoffeln liegt bei korrekter Lagerung bei etwa 3 Tagen. Du solltest die Pellkartoffeln nach dem Kochen auskühlen lassen und dann am besten in einem gut verschlossenen Behälter in den Kühlschrank geben. So nehmen sie keinen Geschmack von anderen Lebensmitteln an.

3. Kann man grüne Kartoffeln essen?

Gleich voran: grüne Kartoffelteile sind giftig und sollten nicht gegessen werden. Du wirst vermutlich nicht daran sterben, aber gesund ist der Verzehr nicht. Die gute Nachricht ist, dass du eine solche Kartoffel nicht gleich komplett wegwerfen, bzw. kompostieren musst. Du kannst die grün gefärbten Teile einfach großzügig ausschneiden. Den Rest verarbeitest du dann weiter.

Die grünen Teile einer Kartoffel entstehen durch Lichteinwirkung. Dadurch bildet sich giftiges Solanin, das die Knollen in der Natur vor Fressfeinden schützt. Um zu vermeiden, dass deine Kartoffeln grüne Stellen bekommen, solltest du sie immer kühl und dunkel lagern, aber nicht im Kühlschrank.

Die einfachen Zubereitung des leckeren Rezeptes zeige ich dir hier:

Für dieses einfache Rezept brauchst du nur vier Zutaten:

  • Kartoffeln (mit Schale gekocht)
  • Öl
  • Salz
  • Paprikapulver

Du kannst die Zutaten auch noch um Käse ergänzen und die Kartoffeln mit Käse überbacken!

Dazu passen verschiedene Salate und Dips, wie zum Beispiel ein leckerer Joghurt-Knoblauch Dip, oder eine entsprechende vegane Alternative.

Nachdem die Quetschkartoffeln so schnell zubereitet sind, ist es praktisch, wenn du immer vorgekochte Pellkartoffeln im Kühlschrank hast. Falls du auch vorbereiteten Salat und einen fertigen Dip hast, kannst du in etwa einer halben Stunde ein komplettes Essen zaubern!

Anstatt Paprikapulver kannst du auch andere Kräuter ausprobieren, wie Rosmarin, Salbei, Oregano und Majoran. Oder du legst auf jede Quetschkartoffel eine Tomatenscheibe (schneide sie nicht zu dünn, damit sie nicht verbrennen…)

Lass doch einfach deiner Fantasie freien Lauf!


  • Schwierigkeit:
    Einfach

  • Portion(en):
    2 +

  • Kalorien p.P
    502 kcal

ZUTATEN

  •  
  •  
  •  
  •  

ZUBEREITUNG:

  • 1

    Verteile etwas Öl auf dem Backblech.

  • 2

    Lege die Kartoffeln mit etwas Abstand auf das Belch.

  • 3

    Zerdrücken sie mit einem Stampfer/ Unterseite eines Glases.

  • 4

    Verteile die MARINADE darauf.

  • 5

    O/U, 210° 20 Minuten, je länger du sie backst desto knackiger werden sie (kannst du ruhig bis 45 Min. ausreizen)

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*