Cheesecake mit Frischkäse

    Gericht: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Kuchen, Snacks, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Kuchen, Snacks, Vegetarisch & Vegan
Klick hier, wenn du wissen willst, wie dir der beste Cheesecake gelingt und was eigentlich der Unterschied zu Käsekuchen ist.

Cheesecake mit Frischkäse

Es gibt kaum Menschen, die diesen Kuchen nicht mögen. Kein Wunder, denn sein knuspriger Boden duftet herrlich nach Butterkeksen und seine Füllung könnte cremiger nicht sein: Heute backen wir Käsekuchen – und zwar nach amerikanischem Rezept und in nur 15 Minuten (plus Backzeit)!

Käsekuchen oder Cheesecake?

Der deutsche Klassiker hat hierzulande einen hohen Stellenwert und wird gerne gebacken. Die meisten lernen das Rezept bereits in der Kindheit kennen und zubereiten. Doch worin unterscheiden sich der deutsche Käsekuchen und der amerikanische Cheesecake eigentlich?
Klassischer Käsekuchen mit einem Mürbeteigboden und einer Creme aus Quark und/oder Sahne zubereitet. Das amerikanische Pendant besteht dagegen aus einem Boden aus zerdrückten Butterkeksen und einer Creme aus Frischkäse.
Oft kommen Rosinen in den Käseklassiker aus Deutschland, während Cheesecake in den USA entweder solo oder mit Fruchtspiegel serviert wird. 

Schnell, schneller, Cheesecake

Besonders toll an diesem Rezept ist auch, dass du wirklich nur 15 Minuten für die Zubereitung brauchst. Danach backt der Kuchen zwar noch ca. eine Stunde im Ofen, aber währenddessen kannst du die Backutensilien abwaschen und dich auf den leckeren Geschmack des Kuchens freuen. 
Das Rezept geht schnell von der Hand, weil der Cheesecake aus nur zwei Komponenten besteht. Die eine ist der knusprige Boden aus Keksen, die zerbröselt und mit etwas zerlassener Butter in Form gebracht werden.
Die andere Komponente ist die Frischkäsecreme. Für diese brauchst du nicht einmal einen Mixer! Frischkäse, Eier, Crème fraîche, Zitronensaft sowie Zucker und Vanille werden einfach mit der Hand zu einer glatten Creme verrührt. Für Stand sorgt etwas Speisestärke.

Welcher Frischkäse für Cheesecake?

Damit dein Käsekuchen schnittfest wird, empfehle ich dir einen Frischkäse in Doppelrahmstufe. Crème fraîche lockert die Creme etwas auf, kann aber auch durch Sahne ersetzt werden. 

Muss die Creme mit Eiern gemacht werden?

Du kannst die Eier in der Creme auch weglassen, dann wird die Masse allerdings etwas fester (was geschmacklich auch toll ist). Achte in diesem Fall darauf, dass sich die Backzeit verkürzen kann. 

Welche Kekse für den Cheesecake-Boden?

Die Amerikaner schwören in den meisten Cheesecake-Rezepten auf „Graham Crackers“ (Vollkornkekse mit Honig). Für mein Rezept kannst du normale Butterkekse oder auch die Vollkornversion verwenden.
Je feiner du die Kekse zerdrückst, desto gleichmäßiger wird der Kuchenboden. Ich mag es ganz gern knackiger und zerbrösele die Kekse deshalb nicht ganz akkurat. 

Abwandlungen sind möglich

Der Cheesecake ist ein Kuchen, den man super abwandeln und an den eigenen Geschmack anpassen kann. Du magst Himbeeren?
Dann biete deinen Cheesecake doch mit einer leckeren Himbeersauce an. Du magst Mandeln? Dann gib gern ein paar gemahlene Nüsse in den Boden. Oder lieber Kokosraspeln? Dazu passt ein Schuss Limettensaft in der Frischkäsecreme.

Am besten über Nacht in den Kühlschrank

Vor dem Cheesecake-Genuss musst du dich leider noch etwas in Geduld üben. Denn der Kuchen sollte nach dem Backen ein paar Stunden im Kühlschrank auskühlen.
So entwickeln sich alle Aromen und die Creme wird noch kompakter. Am nächsten Tag schmeckt der Cheesecake dann umso besser!

TIPP

Du möchtest deinen Käsekuchen noch etwas aufpimpen? Dann hüpf mal zu der lieben Shiba, sie hat einen klasse Käsekuchen mit Mandarinen. Auf ihrem Kochblog shibaskitchen.de findest du weitere tolle Rezepte. Schau doch einmal bei ihr vorbei!

Cheesecake mit Frischkäse

Jetzt bewerten!

3.73 from 29 votes
Cheesecake mit Frischkäse ein ganzer Kuchen mit einem Stück raus geschnitten
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 12 +
  • Kalorien p.P
    438kcal

Zutaten

    Boden

    • 200 g
      Kekse, in Bröseln
    • 100 g
      Butter, flüssig

    Füllung

    • 800 g
      Frischkäse Natur, Doppelrahmstufe
    • 200 g
      Zucker
    • 1 PKG
      Vanillezucker
    • 1 TL
      Vanilleextrakt
    • 200 g
      Creme fraiche
    • 1 EL
      Zitronenabrieb
    • 2 EL
      Speisestärke
    • 4 Stück
      Eier

Zubereitung:

  1. 1
    Die Zutaten unter „Boden“ gut vermengen und in eine Springform geben und festdrücken. U, 170℃, etwa 15 Minuten backen
  2. 2
    Alle Zutaten für die Füllung gut miteinander vermengen und dabei möglichst wenig Luft unterheben (sonst bilden sich Blasen).
  3. 3
    U, 160℃, 60 Minuten

Tipps

  •  

    Falls der Kuchen zu dunkel wird, etwas abdecken.

  •  

    Es ist kein Rührgerät erforderlich! Lieben wir!

4 Kommentare zu “Cheesecake mit Frischkäse”

5 Sterne
Letzte Woche habe ich den Kuchen nach Rezept gebacken und ist bei allen super angekommen.
Die einzige Abweichung war, dass ich ihn mit Heißluft gebacken habe, weil Ober – und Unterhitze defekt ist.
Heute habe ich den Kuchen nochmals gebacken und zwei Dinge abgewandelt.
Vanilleextrakt und Zitronenschale habe ich durch Orangensirup und Orangenschale ersetzt. Beides in Bioqualität.
Ein Gedicht für Fans des Orangengeschmacks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating