Sesam Hähnchen │ einfaches Rezept

    Gericht: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Orientalisches Essen
    Küche: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Orientalisches Essen
Lecker und aus schnell aus dem Ofen: das leckere Sesam Hähnchen ist fix gemacht und im Asia Style besonders lecker!

Asiatisches Sesam Hähnchen – so lecker!

Heute stelle ich dir mein saftiges Sesam Hähnchen im Asia Style vor, denn so lecker hast du dein Hähnchen bestimmt noch nie gegessen. Mit einer asiatischen Marinade aus Teriyaki Sauce und Knoblauch wird das Sesam Hähnchen besonders lecker und bekommt einen intensiven Geschmack. 
Dazu benötigst du für den asiatischen Klassiker nur wenige Zutaten, denn das Sesam Hähnchen ist einfach gemacht und trotzdem so lecker. So gelingt die das saftige Hähnchen mit diesem Rezept garantiert!
Außerdem kannst du das schnelle Ofengericht super vorbereiten. So kannst du dich danach entspannt zurücklehnen und der Ofen erledigt den Rest für dich. Ein weiterer Vorteil: Es entstehen keine Gerüche beim Kochen, da du nichts anbraten musst. So kann der Besuch kommen!
Serviere das saftige Sesam Hähnchen doch mal für deine Gäste. Sie werden garantiert erstaunt sein, wie lecker das asiatische Sesam Hähnchen schmeckt!

Das Sesam Hähnchen – besser als beim Imbiss

Mein Sesam Hähnchen Rezept ist so einfach wie lecker und stellt jeden Imbiss in den Schatten. Dazu brauchst du keine komplizierten Zutaten aus dem Asia-Markt, sondern findest alle Zutaten einfach in jedem gut sortierten Supermarkt. 
Auch die Zubereitung des Sesam Hähnchens ist besonders einfach, denn der Ofen erledigt die ganze Arbeit für dich. Dabei wird es besonders zart und saftig!
Möchtest du deine Gäste mal mit einem asiatischen Klassiker überraschen, ist das Sesam Hähnchen Rezept garantiert das Richtige für dich. Ran an das Sesam Hähnchen!

Was passt zum Sesam Hähnchen?

Am allerliebsten mag meine Familie Basmatireis zum Sesam Hähnchen. Du kannst natürlich aber auch andere Reissorten verwenden.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem klassischen Duftreis oder dem traditionell thailändischen Jasmin-Reis? Um Kalorien zu sparen kannst du auch Reis aus Blumenkohl herstellen.
Aber auch Asia-Nudeln sind eine leckere Kombination zum Hähnchen. Egal ob Mie Nudeln oder Glasnudeln, suche dir aus, was du am liebsten magst. 
Eine andere Möglichkeit sind erfrischende Sommerrollen oder ein Yum Yum Salat. Diese eignen sich besonders gut, wenn du dich low carb ernährst und ein paar Kalorien sparen möchtest.
Egal für welche Beilage du dich entscheidest, im Mittelpunkt steht auf jeden Fall das köstliche Sesam Hähnchen! 

Diese Zutaten benötigst du für das Sesam Hähnchen im Asia Style

  • Hähnchen: Hähnchenfleisch ist besonders gesund für den Körper. Es ist reich an Proteinen und besonders fettarm. Perfekt also für eine gesunde Ernährung.
  • Rosenkohl: Ist leicht zuzubereiten, außerdem voller Nährstoffe und Vitamine. Perfekt für die kalten Tage also! Seine Saison reicht von September bis März. Danach musst du auf die Tiefkühl Option zurückgreifen.
  • Sojasauce: Gibt es in hell und dunkel, doch wo liegt der Unterschied? Während die hellere Sauce salziger ist, hat die dunklere Sauce eher einen malzigen Geruch und ist zudem dickflüssiger.
  • Teriyakisauce: Ist die japanische Variante der Sojasauce. Du bekommst sie nicht nur im Asiamarkt, sondern auch in den meisten Supermärkten.
  • Sesam: Gibt es in schwarz und weiß. Wobei der schwarze Sesam die ursprüngliche Sorte ist und ein kräftigeres Aroma und umso mehr Nährstoffe hat, als der Weiße. Zusammen bilden sie einen schönen Farbkontrast. 

Wo kaufe ich die Produkte für das leckere Hähnchen?

Am liebsten erledige ich meine Einkäufe auf dem Wochenmarkt oder im Bio Markt. Hier kaufe ich auch meine Zutaten für das leckere Sesam Hähnchen. Außerdem durchstöbere ich gerne Asia Märkte nach neuen Zutaten und Ideen.
Für dieses Rezepte ist das aber garnicht notwendig, denn du bekommst alle Zutaten für das Sesam Hähnchen auch in jeden gut sortierten Supermarkt. Auch die würzige Teriyaki Sauce findest du dort. Hast du sie schon einmal gegessen? Ihr Geschmack ist ein süß-scharf und ähnelt dem der Sojasauce.
Das Fleisch kaufe ich meistens in Bio-Qualität und achte auch auf Regionalität. Für mein Hähnchen gehe ich fast immer zum Metzger oder zum Wochenmarkt.

Welche Zutaten lassen sich beim Sesam Hähnchen austauschen?

Mein Sesam Hähnchen ist eigentlich ein Saisonales Rezept, denn ich habe es mit Rosenkohl kombiniert. Dieser hat seine Saison von September bis März, doch was ist, wenn der Rosenkohl nicht in der Saison ist? Kein Problem, denn auch Paprika, Zucchini, Brokkoli sind super Alternativen, die perfekt zum Teriyaki Hähnchen schmecken.
Willst du dennoch nicht auf Rosenkohl verzichten, kannst du auch auf tiefgekühlten Rosenkohl zurückgreifen. Diesen bekommst du das ganze Jahr über.
Außerdem lassen sich die roten Zwiebeln mit Lauch ersetzen, falls das eher deinem Geschmack entspricht. So kannst du das Rezept auch das ganze Jahr über nachkochen!

So einfach kannst du das Hähnchen mit Sesam zubereiten:

Bereite im ersten Schritt das Backblech vor. Vermische hierfür das Öl mit Sojasauce zu einer Soße und gebe sie auf den Rosenkohl und die Zwiebeln. Verteile anschließend alles auf einem Backblech. Lege das Hähnchenfleisch daneben und backe alles bei 180 Grad Umluft für 18 Minuten. Stelle danach die Marinade für das Hähnchen her, indem du die Teriyakisauce mit Knoblauch und Paprikapulver vermischst. Ist sie fertig, kannst du das Fleisch damit bestreichen und das Ganze erneut bei 180 Grad Umluft für 5 Minuten garen. Verteile zum Schluss Chili Öl, Frühlingszwiebeln, Sesam und
Limettensaft über dem Hähnchen. Fertig!

Mein asiatisches Sesam Hähnchen ist…

  • ein schnelles Ofengericht
  • ein asiatischer Klassiker
  • schnell und einfach gemacht
  • besonders zart und saftig
.

Sesam Hähnchen │ einfaches Rezept

Jetzt bewerten!

3.98 from 50 votes
Sesam Hähnchen │ einfaches Rezept
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    516kcal

Zutaten

    • 450 g
      Hähnchenbrust, in Würfel geschnitten
    • 2 EL
      Rapsöl
    • 3 EL
      Sojasauce
    • 1 Stück
      rote Zwiebel, feine Streifen

    Marinade

    • 6 EL
      Teriyaki-Soße
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe, gepresst
    • 1 Prise
      Paprikapulver, rauchig (optional)

    Topping

    • 1 TL
      Chili Öl
    • 1 Stück
      Frühlingszwiebeln, Ringe
    • 1 EL
      Sesam, hell und dunkel

Zubereitung:

  1. 1
    Vermenge das Rapsöl und die Sojasauce mit dem Rosenkohl und den roten Zwiebeln und verteile sie auf einem Backblech.
  2. 2
    Daneben verteilst du das Hähnchenfleisch und backst bei 180℃ Umluft für 12 Minuten alles.
  3. 3
    Vermenge alle Zutaten für die Marinade und verteile sie sorgsam auf dem Hähnchenfleisch. Backe alles nochmals bei 180℃ Umluft für 5 Minuten.
  4. 4
    Verteile alle Toppings.

15 Kommentare zu “Sesam Hähnchen │ einfaches Rezept”

5 Sterne
Geschmacklich war das sesame chicken sehr gut….der Rosenkohl einfach super…leider hat das chicken sehr viel Flüssigkeit auf dem Backblech gezogen….so wsr das alles recht wässsrig und keine schöne braune Farbe …auf fem Foto sieht das toll aus und wie eine klebrige braune Ummsntrlung des Fleisches….hab mich genau an die Vorgsben gehalten…..irgendwelche Tipps zur Verbesserung? Darüber wäre ich sehr dankbar. Lg Renate Hollstein-Lautenklos

Hallo Renate, ich danke dir für den Feedback. Es kann mehrere Gründe haben, zum einen ist jedes Fleisch etwas anders. Einige wässern mehr als andere, aber auch die Teriyaki Sauce kann bei dir etwas flüssiger gewesen sein. Meine war aus dem Asiamarkt. Vielleicht die Soße mit etwas Stärke andicken ?

Lieben Gruß
Jasmin

5 Sterne
Ich liebe dieses sesamhähnchen!
Seit ich es das erste mal nach gekocht hab, kann ich quasi nicht genug davon bekommen.

5 Sterne
Hallo Jasmin, vielen Dank für das leckere Rezept! Hatte das gleiche Problem wie Renate, denke aber, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, dass es an der Konsistenz der Terriakisoße lag!! Nächstes mal versuche ich eine dickflüssigere!
Ansonsten Mega lecker 😋
Liebe Grüße Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating