Einfaches Crepes Rezept

    Gericht: Alle Rezepte, Desserts, Frühstück, Snacks, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Desserts, Frühstück, Snacks, Vegetarisch & Vegan
Du suchst ein einfaches Crepes Rezept? Dann bist du hier genau richtig. Ich zeige dir wie du ganz leicht diese hauchdünnen Pfannkuchen zubereiten kannst.

Einfaches Crepes Rezept für die ganze Familie

Auf jedem Weihnachtsmarkt bleiben meine Kinder immer am Crepes Stand stehen, doch ein einfaches Crepes Rezept klappt auch zu Hause.
Deswegen möchte ich dir heute zeigen, wie auch du ein einfaches Crepes Rezept abseits von Weihnachtsmärkten und Jahrmärkten jederzeit zu Hause genießen kannst.
Alles, was du dafür brauchst, sind Butter, Milch, Mehl, Eier und eine Prise Salz.
Schon hast du alle Zutaten für hauchdünne Pfannkuchen  zusammen!
Außerdem benötigst du natürlich eine Pfanne, denn ein Crepes-Maker ist oft überflüssig.
Bereitest du die Crepes jedoch häufig zu, lohnt sich eine Crepespfanne, denn mit ihr lassen sich die Crepes durch ihren niedrigen Rand besser wenden.
Mit etwas Übung klappt das jedoch mit jeder gut beschichteten Pfanne!
So kannst du deiner Familie eine Freude machen und die hauchdünnen Crepes  jederzeit zu Hause genießen!

Einfaches Crepes Rezept – schnelles Grundrezept

Ein Crepes Teig Rezept kann doch wirklich jeder mal gebrauchen und heute stelle ich dir mein einfaches Crepes Rezept vor, das wirklich jedem gelingt.
Dabei wird der schnelle Crepe Teig aus einfachen Zutaten zusammengerührt und anschließend in der Pfanne ausgebacken.
In der französischen Esskultur sind Crepes dabei ein fester Bestandteil und werden traditionell mit wenig Fett auf einer gusseisernen Platte ausgebacken.
Diese hat man jedoch meistens nicht zu Hause und so reicht für dieses Rezept jede gewöhnliche Pfanne mit einer guten Beschichtung.
Bei den Zutaten für den Teig habe ich mich jedoch an das Original gehalten, denn der original französische Crepes Teig besteht aus Eier, Mehl, Milch, Salz und geschmolzener Butter.
Der Teig wird also nicht gezuckert und so kannst du die Crepes sowohl herzhaft als auch süß genießen.
Probiere das schnelle Grundrezept für Crepes doch heute noch aus.
Ich bin mir sicher, die meisten Zutaten für köstliche Crepes hast du bestimmt noch zu Hause!

Meine Tipps für die perfekten Crepes!

Crepes zuzubereiten ist gar nicht so schwer und mit ein paar Tipps und Tricks ist dieses Rezept für jeden Kochanfänger geeignet.
Rührst du den Teig aus Eiern, Mehl, Milch, Salz und Butter zusammen, solltest du darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
Hierfür kannst du erst alle flüssigen Zutaten zusammenrühren und das Mehl nach und nach hinzugeben.
So wird dein Crepes Teig garantiert frei von unschönen Klümpchen.
Außerdem solltest du dem Teig eine gewisse Zeit zum Quellen geben.
Lasse den Teig also unbedingt 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen, damit sich alle Komponenten verbinden können.
Dazu solltest du die Crepes bei schwacher bis mittlerer Hitze in Butter ausbacken, damit sie nicht zu hart werden.
Wird der Crepe am Rand goldgelb und löst sich aus der Pfanne, ist er bereit zum Wenden.
Hierfür verwende ich gerne einen flexiblen Pfannenwender als Plastik, denn hiermit geht es am besten.
Hast du vielleicht sogar eine Crepe Pfanne zu Hause, geht das noch einfacher.
Isst du Crepes jedoch sehr selten, funktioniert das auch mit einer gewöhnlichen Pfanne.
Anschließend kannst du deine Crepes herzhaft oder süß belegen und direkt genießen.
Jetzt kann wirklich nichts mehr schief gehen, also ran ans einfache Crepe Rezept!

Was sind Crepes Suzette?

Crepes Suzette sind eine französische Süßspeise, bei der die Crepes mit Orangenlikör flambiert werden.
Willst du das Crepes Rezept nach dem französischen Original zubereiten, kannst du frisch gepressten Orangensaft mit dem Abrieb einer Orange in einer Pfanne erhitzen und Zucker sowie Orangenlikör hinzugeben.
Koche die Orangensoße anschließend für 5 Minuten.
Hierin kannst du deine Crepes anschließend tunken oder mit Cognac flambieren.
Ich jedoch bevorzuge die gewöhnlichen Crepes mit süßen und herzhaften Füllungen.
Ein paar Ideen dafür habe ich dir weiter unten aufgeschrieben!

Welche Füllungen passen zu Crepes?

Ein klassischer Belag für frische Crepes ist natürlich Zimt und Zucker.
Das Zimt und Zucker Gemisch kannst du bereits auf den gewendete Crepe geben.
So kann der Zucker gleich in der Pfanne etwas karamellisieren.
Meine Kinder lieben außerdem Crepes mit Nutella Füllung.
Auf den noch warmen Crepes kann die Nuss-Nougat-Creme direkt schmelzen.
So lecker!
Doch auch eine herzhafte Füllung darf bei mir nie fehlen.
Für herzhafte Crepes belege ich den Crepe gerne mit einer Scheibe Käse und etwas Kochschinken.
Gibst du den Crepe anschließend nochmal kurz in die Pfanne schmilzt der Käse und du bekommst köstliche Crepes mit einer cremigen Käsefüllung.
Doch auch mit Frischkäse und ein paar Kräutern, wie Petersilie und Thymian, schmecken die Crepes herzhaft lecker.
Deiner Fantasie sind hier also keine Grenzen gesetzt und du kannst die warmen Crepes nach Herzenslust belegen!
Auch meine Pfannkuchen lassen sich mit Marmelade, Nutella und Co. belegen oder du packst direkt ein paar Äpfel mit in den Teig und bekommst köstliche Apfelpfannkuchen.
Isst du lieber herzhaft, backe mal meine herzhafte Pfannkuchen mit Bärlauch.
Ich bin mir sicher du wirst es lieben!

Kann man Crepes vorbereiten?

Möchtest du das Crepes Rezept nicht sofort abbacken oder die fertigen Crepes aufbewahren, hast du verschiedene Möglichkeiten.
Den einfachen Crepes Teig kannst du bereits am Vortag zubereiten und in den Kühlschrank stellen, wenn du die Crepes erst später zubereiten möchtest.
So kannst du ihn einfach herausnehmen, nochmal kurz umrühren und schon ist der Teig bereit, um köstliche Crepes daraus zu formen.
Wenn du jedoch fertige Crepes übrig hast oder diese erst später genießen möchtest, kannst du diese in Frischhaltefolie wickeln und kurz vor dem Verzehr im Backofen aufwärmen.
Das ist jedoch nicht unbedingt nötig, denn die Crepes schmecken auch kalt und so genieße ich die übrig gebliebenen Crepes auch gerne mal als Snack für zwischendurch.

Diese Zutaten kommen ins einfache Crepes Rezept:

  • Butter: Damit der fertige Crepe nicht an der Pfanne kleben bleibt, habe ich die Pfanne mit Butter eingefettet.
  • Hierfür kannst du aber auch Margarine verwenden, wenn du möchtest.
  • Milch: Für den Crepes Teig habe ich Vollmilch verwendet.
  • Jedoch schmecken auch pflanzliche Alternativen wie Mandeldrink, Haferdrink oder Sojadrink super lecker.
  • Mehl: Ich habe den Crepes Teig mit einem 405er Weizenmehl zubereitet.
  • Doch das Crepes Rezept funktioniert auch mit Dinkelmehl, wenn du auf Weizenprodukte verzichten möchtest.
  • Eier: Für mein Crepes Rezept kannst du Eier in Größe M oder L verwenden.
  • Beides funktioniert super!

Einfaches Crepes Rezept – so wird’s gemacht

Schritt 1

Schmelze im ersten Schritt Butter in einem Topf bei geringer Hitze.

Schritt 2

Vermische im nächsten Schritt Milch, Mehl, Eier und Salz zu einem dünnen Teig und lasse diesen für ca. 30 Minuten ruhen.

Schritt 3

Nehme eine beschichtete Pfanne mit einem Durchmesser von 22cm, fette sie mit etwas Butter und erwärme sie auf mittlere Hitze.
Gebe nun eine kleine Schöpfkelle Crepes Teig hinein und schwenke die Pfanne bis der gesamte Boden bedeckt ist.

Schritt 4

Backe den Crepe nun für ca. 2-3 Minuten, wende ihn anschließend und backe ihn eine weitere Minute.
Die fertigen Crepes kannst du nun auf einem Teller im Ofen bei 60 Grad warmhalten.
Guten Appetit!

Mein einfaches Crepes Rezept ist…

  • Eine Freude für Klein und Groß
  • Genauso lecker wie auf dem Weihnachtsmarkt
  • Ein original französisches Crepes Teig Rezept
  • Schnell und einfach zubereitet

Einfaches Crepes Rezept

Jetzt bewerten!

3.34 from 3 votes
Einfaches Crepes Rezept mit zimt und zucker sind 3 crepes gefaltet auf einem teller
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 10 +
  • Kalorien p.P
    199kcal

Zutaten

    • 50 g
      Butter, + etwas zum Backen
    • 600 g
      Milch
    • 250 g
      Mehl
    • 4 Stück
      Eier
    • 1 Prise
      Salz

Zubereitung:

  1. 1
    Butter in einem Topf schmelzen.
  2. 2
    Gemeinsam mit Milch, Mehl, Eier und Salz zu einem dünnen Teig verrühren und ca. 30 Minuten quellen lassen.
  3. 3
    Eine beschichtete Pfanne (ca. Ø 22 cm) mit etwas Butter einfetten und auf mittlerer Hitze erwärmen. Je Crepe eine kleine Schöpfkelle vom Teig in die Pfanne gießen und sofort schwenken, damit der gesamte Boden bedeckt und der Crepe sehr dünn ist.
  4. 4
    2-3 Minuten backen, bis der Rand goldgelb ist und sich löst. Wenden und wieder 1 Minute backen, auf einen Teller geben. Fertig gebackene Crepes können im Ofen bei 60 Grad warm gehalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating