Guacamole - einfaches Rezept für den Avocadodip

    Gericht: Lowcarb, Snacks, Vegan, Vegetarisch
    Land & Region: Lowcarb, Snacks, Vegan, Vegetarisch
Guacamole selber machen – das ist so einfach! Welche Zutaten noch in den Avocadodip kommen, erfährst du hier.

Guacamole

Hast du diesen super leckeren Dip-Klassiker „Guacamole“ schon probiert? Mir läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen! Wenn du auch zu den Avocado-Liebhabern gehörst, dann habe ich eine gute Nachricht für dich: Denn diesen geschmacksintensiven Avocado-Dip kann jeder einfach selbst zubereiten – und das sogar sehr schnell. Da es nur wenige Zutaten sind, die es überall zu kaufen gibt, ist der Arbeitsaufwand tatsächlich minimal. Zudem sind es nur ein paar simple Arbeitsschritte, sodass Guacamole im Handumdrehen gemacht – und garantiert noch schneller verputzt sein wird.

Tex-Mex auf deinen Teller

Ursprünglich stammt der beliebte Avocado-Dip aus der mexikanischen Küche. Zu den traditionellen Zutaten des Originalrezepts gehören zerdrückte oder pürierte reife Avocados sowie Zitronen- oder Limettensaft. Nachdem diese beiden Grundzutaten zu einer Creme verarbeitet werden, wird das Ganze durch eine Prise gehackten Koriander und Salz abgerundet. 

Gucamole passt (fast) immer!

Der große Vorteil von Guacamole ist, dass sie sich vielfältig kombinieren lässt: Als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder als Creme zu Tacos, Nachos und Co. – es schmeckt einfach göttlich und sorgt für geschmackliche Abwechslung, sei es beim Grillen mit Freunden, einem gemütlichen Familienpicknick oder einfach für den kleinen Hunger zwischendurch. Übrigens stammt das Wort Guacamole von dem Nahuatl-Wort „ahuacamolli“, was so viel wie „Avocadosauce“ bedeutet und die Konsistenz des Gerichts ganz treffend beschreibt. 

Guacamole Insider Tipps

·      Wenn du Lust auf leckere, selbstgemachte Guacamole hast, solltest darauf achten, dass du unbedingt reife Früchte verwendest, damit der Dip schön cremig wird. Ob eine Avocado den richtigen Reifegrad hat, erkennst du anhand ihrer Konsistenz: Wenn sie sich weich anfühlt, dann kannst du sie mit gutem Gewissen für die Guacamole verwenden.

·      Wenn du es nicht schaffst, den Dip aufzubrauchen, kannst du die Reste bis zu fünf Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Am besten deckst du ihn mit Folie ab oder legst ihn in eine verschließbare Frischhaltedose oder in ein Glas. Wenn du nichts weiter unternimmst, verfärbt sich deine Guacamole nach einigen Stunden braun. Aber keine Sorge, das ist ein ganz natürlicher Prozess.

·      Du kannst aber auch etwas gegen diese Verfärbung unternehmen, wenn du findest, dass grüne Guacamole einfach appetitlicher aussieht: Entweder fügst du noch etwas mehr Limettensaft hinzu (allerdings verändert sich dann auch der Geschmack und wird entsprechend sauer) – oder du füllst die Guacamole in ein Gefäß, streichst die Oberfläche glatt und bedeckt die Creme mit einem Zentimeter lauwarmen Wasser. Dadurch, dass der Dip zähflüssig genug ist, sickert das Wasser nicht ein. Anschließend kommt die Guacamole für die nächsten 24 Stunden in den Kühlschrank. Am Ende gießt du das Wasser einfach wieder ab, rührst die Avocado-Creme noch kurz durch – und schon kannst du sie genießen!

Guacamole - einfaches Rezept für den Avocadodip

5 from 7 votes
Guacamole
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    218kcal

Zutaten

    • 2 Stück
      Avocado, feinde Würfel
    • 1 Stück
      Rote Zwiebeln, gehackt
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe, gepresst
    • 1 Stück
      Tomaten
    • 1 EL
      Zitronensaft
    • 0.5 Stück
      Chilischote
    • 1 Prise
      Salz
    • 1 Prise
      Pfeffer

Zubereitung:

  1. 1
    Vermenge alle Zutaten gut miteinander und schmecke ab.

Tipps

  •  

    Wenn du die Guacamole lieber feiner magst, dann zerdrücke die Avocado mit einer Gabel, bevor du sie zu den anderen Zutaten gibst.

6 Kommentare zu “Guacamole – einfaches Rezept für den Avocadodip”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating