Einfaches Köfte Rezept aus der Pfanne

    Gericht: Alle Rezepte, Orientalisches Essen
    Küche: Alle Rezepte, Orientalisches Essen
So saftig und würzig! Das einfache Köfte Rezept ist fix vorbereitet und schmeckt wunderbar zu frischem Fladenbrot!

Einfaches Köfte Rezept nach türkischer Tradition

Heute habe ich dir mein einfaches Köfte Rezept nach türkischer Art mitgebracht, denn die köstlichen Fleischbällchen haben dort eine lange Tradition. Köfte kannst du dabei aus Rindfleisch, Lammfleisch oder sogar beidem herstellen. Ich habe mich für eine Variante aus Rindfleisch entschieden, denn das bekommt man bei uns am besten.
Außerdem habe ich die köstlichen Köfte in der Pfanne zubereitet. Hier solltest du die dünnen Buletten nur ganz kurz auf hoher Flamme anbraten, damit sie besonders saftig bleiben. Das funktioniert auch super auf dem Grill, denn so werden die Köfte traditionell am Spieß gegart.
Eine weitere Besonderheit ist das Hackfleisch. Dieses wurde früher nicht durch den Fleischwolf gedreht, sondern mit einem Messer gehackt oder zerstoßen. Das war die traditionelle Art und Weise Hackfleisch herzustellen. Aber keine Sorge, du kannst auch fertiges Rinderhackfleisch verwenden.
In der Türkei werden Köfte als Street- und Fingerfood am Imbiss angeboten, aber du kannst sie auch in Restaurants bestellen.
Hast du die köstlichen Fleischbällchen schon einmal gegessen? Falls nicht ist es jetzt höchste Zeit und du solltest die türkischen Buletten noch heute nachkochen!

Die häufigsten Fehler beim Köfte braten

Das 1x1 der orientalischen Hackfleischbällchen
  1. Die Köfte werden trocken: Wenn du die dünnen Fleischfrikadellen zu lange anbrätst, werden sie zu trocken. Fall dir das passiert ist, ist das auch nicht so schlimm, dann verwende einfach mehr Soße. Dennoch kannst du dies vermeiden, wenn du die Köfte wirklich nur kurz und scharf anbrätst. So erhalten sie von außen die klasse Röstaromen, sind aber noch lecker saftig von innen.
  2. Die Köfte schmecken fad: Für mich persönlich ist der größte Unterscheid zu einer „normalen“ Bulette aus Hackfleisch, dass die Köfte mit leckeren Gewürzen sehr kräftig gewürzt werden. Hier solltest du definitiv nicht sparen und ordentlich in das Gewürztöpfchen greifen. Bei dem Salz kannst du sparsamer sein, denn das ist wirklich bei jedem unterschiedlich und dann lieber nachwürzen.

Diese Zutaten kommen ins einfache Köfte Rezept:

  • Rinderhackfleisch: Traditionell werden Köfte aus Rind- oder Lammfleisch zubereitet. Ich habe mich für Rinderhackfleisch entschieden. Du kannst dich aber auch für Lammfleisch entscheiden.
  • Zwiebeln: Zwiebeln dürfen auf keinen Fall in den würzigen Köfte fehlen. Hierfür kannst du jede Zwiebel Sorte nehmen, die du noch zu Hause hast.
  • Knoblauch: Knoblauch passt doch fast zu allem und so auch zu Köfte. Magst du Knoblauch genauso sehr wie ich, kannst du auch mehr als im Rezept angegeben verwenden.
  • Zimt: Zimt ist meine Geheimzutat im Köfte Rezept und bringt eine ganz besondere Note in die köstlichen Fleischbällchen. Für mich darf es daher auf keinen Fall fehlen.
  • Semmelbrösel: Semmelbrösel sorgen dafür, dass das Rindfleisch beim garen nicht auseinander bröselt. Ob du die Semmelbrösel selber zubereitest oder gekaufte verwendest, bleibt dir überlassen.

Was macht mein Köfte Rezept eigentlich so einfach?

Kinderleichte Zubereitung
Das leckere Köfterezept ist super einfach zubereitet, nachdem du dich für die für die passende Fleischsorte entschieden hast, geht es ran an die Gewürzpaste. Das lästige Zwiebeln und Knoblauch hacken erspare ich mir und für alles in einen kleinen Mixer. Das erspart mir Zeit und Tränen – denn immer wieder muss ich beim Zwiebeln hacken weinen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Masse dadurch ganz fein ist und die Köfte nicht auseinander fallen. Einfacher kann man wohl keine Hackfleischbällchen zubereiten.

Einfaches Köfte Rezept – Hackbällchen mal anders

Immer nur Frikadellen sind doch langweilig und so wollte ich die türkische Kultur in mein einfaches Köfte Rezept einfließen lassen. Dazu ist die Zubereitung ziemlich einfach und so passt das Köfte Rezept perfekt in meinen Food Blog.
Um die leckeren Fleischbällchen herzustellen, gibt man die Hackfleischmasse in eine Schüssel und fügt viele kräftige Gewürze und Kräuter hinzu. Danach werden die Köfte traditionell auf dem Grill am Spieß oder einfach in der Pfanne gegart und fertig ist die türkische Spezialität!
Die kräftige Würzung ist dabei typisch für die Küche in dieser Region. Du kannst aber auch mehr oder weniger Gewürze verwenden, denn diese sind natürlich optional.
Wem die Würzmischung also zu viel ist, der kann ruhig weniger nehmen und wenn du es gerne kräftig magst, ist es bestimmt genau richtig für dich!

Was sind Köfte?

Köfte kommen aus der türkischen Küche und ähneln den deutschen Frikadellen. Die kräftig gewürzten Hackfleischbällchen werden dabei meistens aus Lamm- und Rinderhackfleisch hergestellt.
Doch Köfte gibt es nicht nur in der Türkei, sondern auch in vielen anderen Regionen. Hier haben alle ihr eigenes Rezept der köstlichen Buletten, doch ein echtes Originalrezept gibt es nicht.
Deswegen zeige ich dir heute meine Variante der Köfte, die an ein türkisches Köfte Rezept angelehnt ist.

Good to know!

Die vegetarische Variante der Köfte heißt übrigens Cig Köfte. Ich habe dir in diesem Rezept jedoch eine Variante notiert mit Fleisch.

Was passt zum Köfte Rezept?

Zu Köfte passen beinahe endlos viele Beilagen, denn kleine Hackbällchen lassen sich doch mit fast alles genießen. Natürlich passen frische Salate, Fladenbrot, aber auch Reis.
Eine etwas außergewöhnlichere Alternative ist Bulgur. Er passt ebenso wunderbar zu Köfte und ist eine ebenso beliebte Beilage wie frisches Grillgemüse in der Türkei. Als Saucen eignen sich besonders Tsatsiki, Joghurt Dips, Hummus oder auch Muhammarra.
Es gibt also zahlreiche Varianten, mit denen du deine Köfte genießen kannst. Welche wählst du?

So wird das einfache Köfte Rezept gemacht:

Schritt 1 Würzpaste herstellen

Köfte zubereiten geht schnell und einfach. Zuerst solltest du dafür alle Gewürze miteinander vermischen. Hierfür nehme ich oft einen kleinen Mixer und gebe Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Koriander und Zimt sowie Salz & Pfeffer hinein. Hast du keinen Mixer zur Hand, kannst du das Gemüse auch sehr fein hacken.

Schritt 2 Köftemasse herstellen

Danach kannst du die Gewürze bereits mit Hackfleisch vermengen und kleine Buletten daraus formen.

Schritt 3 kurzes Anbraten

Diese brätst du anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten goldbraun an und fertig ist deine türkische Fleischspezialität!

Meine einfaches Köfte Rezept ist:

  • …Eine türkische Tradition
  • …Aus Lamm- oder Rindfleisch hergestellt
  • …Eine tolle Fleischbeilage zu fast allem
  • …Eine köstliches Abendessen für die ganze Familie

Einfaches Köfte Rezept aus der Pfanne

Jetzt bewerten!

5 from 3 votes
Einfaches Köfte Rezept aus der Pfanne mit frischen Kräutern
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    679kcal

Zutaten

    • 350 g
      Rinderhackfleisch
    • 1 Stück
      Zwiebel
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe
    • 2 Stück
      Petersilie, Stängel
    • 1 TL
      Paprikapulver
    • 1 TL
      Kreuzkümmel, gemahlen
    • 1 TL
      Koriander, gemahlen
    • 1 Prise
      Zimt
    • 1 Prise
      Salz & Pfeffer
    • 1 EL
      Semmelbrösel
    • 1 Stück
      Eier

Zubereitung:

  1. 1
    Mixe alle Zutaten unter Gewürze in einem kleinen Mixer.Alternativ kannst du das Gemüse sehr fein hacken.
  2. 2
    Nun alle Zutaten, ob püriert oder gehackt, mit dem Hackfleisch vermengen und kleine Buletten daraus formen.
  3. 3
    Brate die kleinen Köfte in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten goldbraun an.

2 Kommentare zu “Einfaches Köfte Rezept aus der Pfanne”

5 Sterne
Ich hatte Jahre lang an meine Frikadellen einfach Paniermehl, Ei dran, Salz pfeffer das übliche eben.
Dann sehen wir dieses Rezept und denken uns ausprobieren und Zack, wie geil ist die Kombi Zimt und Koriander bitte?
Gewürze von den man denkt ok, passt nicht aber verdammt die passen super zusammen und eine tolle verrückte Kombi gehört bei uns dazu. Klasse. 👍🏻
Ich habe dazu die vegetarische Variante vom Rosenkohl gemacht, Kartoffeln und eine leckere jägersoße. Hat voll gepasst
Ein dickes Lob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating