Schnelles rotes Linsen Dal

    Gericht: Low Carb, Orientalisches Essen, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Low Carb, Orientalisches Essen, Vegetarisch & Vegan
So lecker sind Linsen! Das zeige ich dir und präsentiere dir: schnelles rotes Linsen Dal! Aromatsich und lecker!

Schnelles rote Linsen Dal mit Kokosmilch

Schnelles rotes Linsen Dal ist das perfekte Linsen-Rezept, wenn du nach einem proteinreichen und veganen Eintopf suchst. An kalten Wintertagen gehört schnelles rotes Linsen Dal daher zu meinen Lieblingsgerichten, um mich nach einem langen Winterspaziergang mit meiner Familie wieder aufzuwärmen. 
Der Eintopf besteht dabei hauptsächlich aus gesunden Hülsenfrüchten. Diese enthalten viele Proteine und halten dich damit lange satt. So eignet sich das rote Linsen Dal als schnelles Mittagessen oder Meal Prep fürs Büro.
Mit verschiedenen Gewürzen, wie Garam Masala, Kurkuma und Chiliflocken wird das schnelle rote Linsen Dal zu einer Geschmacksexplosion. Cremig wird das Linsengericht dabei durch Kokosmilch und bekommt mit gehackten Tomaten eine richtig fruchtige Note.
Servieren kannst du das schnelle rote Linsen Dal mit anschließend frischen Kräutern und Naan Brot. So ist das gesunde Mittagessen unkompliziert und einfach lecker!

Schnelles rotes Linsen Dal - gesund, vegan und proteinreich

Schnelles rotes Linsen Dal kommt mit einem besonders cremigen und würzigen Geschmack daher und ist dabei so gesund! Mit vielen roten Linsen ist das indische Rote Linsen-Gericht eine richtige Proteinbombe und sogar vegan
Dazu ist das rote Linsen Dal schnell zubereitet und strotz nur so vor Vitaminen und Mineralstoffen. Daher ist der Eintopf mit Kokosmilch in meiner Familie besonders im Winter beliebt, um in der Erkältungszeit gesund zu bleiben. Das klappt natürlich nicht immer, doch dieses schnelle rote Linsen Dal ist definitiv einen Versuch wert und gesund zu essen war noch nie so lecker!

Was ist ein rotes Linsen Dal?

Dal ist ein Gericht der pakistanischen und indischen Küche. Diese Art Eintopf besteht dabei hauptsächlich aus köstlichen und gesunden Hülsenfrüchten.
Hierfür lassen sich Kichererbsen, Linsen, Bohnen oder Erbsen verwenden. Hinzu kommen orientalische Gewürze wie Ingwer, Chili und Garam Masala, aber auch Kurkuma und Kreuzkümmel sind oft enthalten.
Linsen sind dabei oft, wie auch in diesem roten Linsen Dal der Hauptbestandteil.
Sie sind eine tolle pflanzliche Proteinquelle, die auch in hierzulande immer mehr verwendet wird. Dazu stecken Linsen voller gesunder Nährstoffe wie Magnesium, Phosphor und Zink.
Auf dem Speiseplan für Vegetarier oder für Veganer ist die Linse bereits seit Jahren ein fester Bestandteil. Jedoch sollte die Linse immer nur gut durchgegart verzehren werden.
Roh sollten sie also nicht gegessen werden, da sie ansonsten zu Magenbeschwerden führen können.

Kann man Linsen Dal einfrieren?

Rotes Linsen Dal kannst du für mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Willst du das Linsen Dal jedoch länger lager, kannst du es einfach einfrieren. Hierfür kannst du die Reste des schnellen rote Linsen Dals einfach in eine Dose geben, die sich luftdicht verschließen lässt.
Anschließend kannst du das Dal über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und anschließend in der Mikrowelle erhitzen oder du erhitzt das noch gefrorene Linsengericht bei niedriger Hitze in einer Pfanne mit etwas Öl.

Kann man Linsen Dal aufwärmen?

Willst du das Linsen Dal nicht auf einmal essen, kannst du es auch am Folgetag noch genießen. Stelle es dafür einfach in den Kühlschrank und erwärme es, wenn du wieder hungrig bist. Hierfür kannst du die Mikrowelle nutzen oder das Linsen Dal in einem Topf bei leichter Hitze unter ständigem Rühren erwärmen.

Was ist in Garam Masala Gewürz drin?

Garam Masala ist eine aromatische Gewürzmischung, die hauptsächlich für Fleischgerichte verwendet wird. Diese besteht meistens aus Kardamom, Pfeffer, Kreuzkümmel, Muskat, Zimt, Nelken, Koriander, Knoblauch, Chili und Lorbeeren. Jedoch weicht die Zusammenstellung je nach Gewürzmarke ein wenig ab, denn auch Oregano, Kurkuma und Fenchel können in der Garam Masala Gewürzmischung enthalten sein.
Ein Garam Masala mit den Hautbestandteilen aus Pfeffer und Nelken sind meistens scharf. Mischungen mit Zimt, Kardamom und Muskatblüten sind hingegen eher aromatisch. Ein Blick auf die Zutatenliste des Garam Masala Gewürz lohnt sich also auf jeden Fall.

Was passt zum schnellen roten Linsen Dal?

In der indischen Küche wird das Linsen Dal Rezept besonders oft mit Reis oder einem schnellen Fladenbrot aus der Pfanne, das auch Naan genannt wird, gereicht. Besonders liebt meine Familie auch den arabischen Butterreis zum roten Linsen Dal mit Kokosmilch.
Aufgrund der starken Würze im Linsen Dal Rezept aus roten Linsen esse ich besonders gerne ein knuspriges Brot dazu. Hier kannst du dich für das einfache Naan entscheiden oder auch ein deutsches Brot vom Bäcker in den Linsen Eintopf tunken. So lecker!
Willst du es lieber etwas leichter zum schnellen roten Linsen Dal, kannst du auch etwas Joghurt zum roten Linsen Rezept servieren. Damit das Dal Rezept auch vegan bleibt, kannst du hier eine pflanzliche Joghurt Alternative verwenden. Wie wäre es mit einem Kokosjoghurt?

Diese einfachen Zutaten kommen ins schnelle rote Linsen Dal:

  • Rote Linsen: Für das schnelle rote Linsen Dal solltest du die roten Linsen immer vor dem Garen waschen. Somit lassen sich Staub und Verschmutzungen sowie Verunreinigungen einfach entfernen. Auch die Stärke-Reste auf den Linsen werden dabei abgewaschen. Dadurch wird sie weniger klebrig!
  • Kokosmilch: Auch wenn sie Milch heißt, ist Kokosmilch keine Milch. Stattdessen wird sie aus Kokoswasser und dem Fruchtfleisch der Kokosnuss hergestellt und enthält keine Laktose. Ich liebe Kokosmilch zum Kochen, da diese einen leichten Kokosgeschmack ins Gericht bringt und es schön cremig macht.
  • Gehackte Tomaten: Gehackte Tomaten geben dem Gericht einen fruchtigen Geschmack. Ich verwende meistens Tomaten aus der Dose, da diese super praktisch sind. Hast du jedoch noch frische Tomaten zuhause, kannst du auch diese verwenden.
  • Garam Masala: Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung, die typisch für Fleischgerichte ist. Die schmeckt würzig bis fein süßlich und kann aber auch scharf sein. Du findest die Gewürzmischung in jedem gut sortierten Supermarkt.

Welche Zutaten lassen sich im roten Linsen Dal Rezept ersetzen?

In diesem schnellen roten Linsen Dal Rezept sorgen rote Linsen für eine cremige Konsistenz. Doch auch andere Hülsenfrüchte können zu einem indischen Dal Rezept verarbeitet werden. 
Hier sorgen Bohnen, Kichererbsen oder auch Schälerbsen für eine dickflüssige Konsistenz und eine Menge Proteine. Du kannst das Dal Rezept mit Kokosmilch, also auch mit Bohnen, Kichererbsen oder auch Schälerbsen statt roten Linsen zubereiten.
Dazu kannst du bei den Gewürzen auch deine eigenen Kreationen ausprobieren. Besonders Curry, Paprika, Pfeffer und etwas Zimt passen besonders gut zum roten Linsen Dal. Teste dich mal durch!

Wie wird das schnelle rote Linsen Dal gemacht?

Schritt 1

Brate im ersten Schritt in einem Topf oder einer großen Pfanne Zwiebeln in etwas Olivenöl an. Füge anschließend nach ca. 5 Minuten Knoblauch und Ingwer hinzu und gebe nun auch alle Gewürze, wie Garam Masala, Kurkuma und Chiliflocken hinzu.

Schritt 2

Lasse das Ganze anschließend 1 Minuten abraten und füge im Anschluss daran die Linse, die gehackten Tomaten, die Kokosmilch und die Gemüsebrühe hinzu. Lasse nun alles einmal aufkochen und reduziere die Hitze.

Schritt 3

Nun sollte das Ganze für 15 Minuten köcheln. Dabei solltest du ab und zu im Topf oder der Pfanne rühren, damit nichts anbrät. Sind die Linsen gar, kannst du zum Schluss den Zitronensaft hinzugeben und alles mit Salz abschmecken.

Mein schnelles rotes Linsen Dal ist…

  • ein proteinreicher und veganer Eintopf
  • ein indisches rotes linsen Rezept mit aromatischen Gewürzen
  • ein schnelles Mittagessen
  • eine vegetarische Meal Prep Idee

Schnelles rotes Linsen Dal

Jetzt bewerten!

4.07 from 15 votes
indisches schnelles rotes linsen dal mit gewürzen
  • Zeit:
    15 Minuten Kochen
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    541kcal

Zutaten

    • 1 EL
      Olivenöl
    • 1 Stück
      Zwiebeln, gehackt
    • 3 Stück
      Knoblauchzehen, gehackt
    • 1 EL
      Ingwer, geschält und gerieben
    • 270 g
      rote Linsen, gewaschen
    • 400 ml
      gehackte Tomaten
    • 400 ml
      Kokosmilch
    • 700 ml
      Gemüsebrühe
    • 1 Prise
      Salz
    • 0.5 Stück
      Zitronensaft

    Gewürze

    • 1 EL
      Garam Masala
    • 1 TL
      Kurkuma
    • 0.5 TL
      Chiliflocken

Zubereitung:

  1. 1
    Brate in einem Topf oder einer großen Pfanne die Zwiebeln in dem Olivenöl an.
  2. 2
    Füge nach 5 Minuten den Knoblauch und den Ingwer hinzu.
  3. 3
    Nun füge alle Gewürze hinzu und lass auch diese 1 Minute mitbraten.
  4. 4
    Füge nun die Linse, die gehackten Tomaten, die Kokosmilch und die Gemüsebrühe hinzu.
  5. 5
    Lass alles einmal aufkochen und reduziere die Hitze und lass alles für weitere 15 Minuten köcheln.
  6. 6
    Rühre gelegentlich um, bis die Linsen gar sind.
  7. 7
    Den Saft der Zitrone hinzugeben und mit Salz abschmecken!

9 Kommentare zu “Schnelles rotes Linsen Dal”

5 Sterne
Ich liebe dieses schnelle Linsendal. Perfekt, wenn es nach einem langen Arbeitstag schnell gehen soll. Dazu Naambrot und der Abend ist gerettet.

Man kann das Rezept auch vereinfachen. Das Gericht schmeckt auch sehr gut mit normalen braunen Linsen. Wel So kann man die Kokosmilch durch normale Milch ersetzen. Und anstelle von Kurkuma – welches man nicht unbedingt im Hause hat, kann man Curry nehmen; auch Chiliflocken sind nicht nötig, dafür kann man einige Spritzer Chilisauce bzw Tabasco nehmen. Auf Ingwer kann man gut verzichten.
Und wer keine Zitronen im Haus hat, kann auch sehr gut einen Esslöffel Essig nehmen. Man wird den Unterschied nicht merken.
Damit die Sauce etwas seliger wird, sind auch zwei Esslöffel voll Paniermehl angebracht, die man mitkocht.

Man kann das Rezept auch vereinfachen. Das Gericht schmeckt auch sehr gut mit normalen braunen Linsen. Wel So kann man die Kokosmilch durch normale Milch ersetzen. Und anstelle von Kurkuma – welches man nicht unbedingt im Hause hat, kann man Curry nehmen; auch Chiliflocken sind nicht nötig, dafür kann man einige Spritzer Chilisauce bzw Tabasco nehmen. Auf Ingwer kann man gut verzichten.
Und wer keine Zitronen im Haus hat, kann auch sehr gut einen Esslöffel Essig nehmen. Man wird den Unterschied nicht merken.
Damit die Sauce etwas sämiger wird, sind auch zwei Esslöffel voll Paniermehl angebracht, die man mitkocht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating