Nasi Goreng vegetarisch & easy

    Gericht: Alle Rezepte, Meal Prep, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Meal Prep, Vegetarisch & Vegan
Dieses Rezept für Nasi Goreng vegetarisch zubereitet ist so einfach und lecker! Gebratener Reis mit Ei auf indonesische Art!

Nasi Goreng vegetarisch – asiatisch lecker

In diesem Rezept habe ich dir den asiatischen Klassiker mitgebracht und zeige dir wie du Nasi Goreng vegetarisch zubereiten kannst. Das Nasi Goreng vegetarisch ist dabei nicht nur besonders schnell und einfach auf dem Tisch, sondern auch das perfekte Feierabendessen für dich und deine Familie.
Mit knusprigem Reis und frischem Gemüse kommen hier nur gesunde Zutaten auf den Tisch, die sich auch nach einem stressigen Arbeitstag im Handumdrehen zubereiten lassen.
Vollgepackt mit knackigem Gemüse, würziger Sauce und einem weichen Spiegelei ist die indonesische Reispfanne eine geniale Kombination, die einfach allen schmeckt! Schnapp dir das Nasi Goreng Rezept einfach!

Das Rezept um Zeit zu sparen: Nasi Goreng vegetarisch

Nasi Goreng vegetarisch ist eines der besten Rezepte, um richtig viel Zeit zu sparen, denn hier lässt sich beinah alles vorbereiten. Die Hauptzutat ist natürlich Reis und dieser muss für ein richtiges Nasi Goreng sogar vom Vortag sein.
So kannst du einfach etwas mehr Reis am Vorabend kochen und bist gleich startklar fürs Nasi Goreng Rezept. Anschließend muss nur noch das Gemüse geschnitten werden und auch das lässt sich bequem am Vortag erledigen.
Schneide dein Gemüse einfach in kleine Stücke und lagere es anschließend im Kühlschrank. So bleibt es bis zum nächsten Tag problemlos frisch und knackig.
Soll es ganz schnell gehen, kannst du auch zu tiefgekühltem Gemüse greifen. Hierbei solltest du jedoch darauf achten, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind. Dann ist auch TK Gemüse eine prima Option!
Brate zum Schluss alles gemeinsam in einer Pfanne an und schon ist dein vegetarisches Nasi Goreng mit Ei fertig zum Genießen!

Was ist Nasi Goreng?

Nasi Goreng ist ein indonesisches Nationalgericht, das übersetzt gekocht gebratener Reis bedeutet. Zwar gibt es keine einheitliche Zubereitung von Nasi Goreng in Indonesien, doch die Gewürzkombination aus Chilis, Knoblauch, Zwiebeln und Salz trifft am besten auf die indonesische Variante des Nasi Gorengs zu.
Die Hauptzutat für Nasi Goreng ist jedoch Reis, denn für ein echtes Nasi Goreng kommt nur Reis vom Vortag zum Einsatz. Hierfür wird in Indonesien besonders häufig Basmati Reis verwendet, doch auch ich habe das Nasi Goreng Rezept bereits mit Parboild Reis probiert.
Auch Jasminreis kann ich mir im gebratenen Reis besonders gut vorstellen. So kannst du einfach den Reis verwenden, den du noch zu Hause hast.

Schnelle Varianten von Nasi Goreng

Da es kein echtes Nasi Goreng original Rezept gibt, kannst du dich bei diesem asiatischen Klassiker mal wieder austoben und mit zahlreichen Zutaten und Geschmäckern experimentieren.
  • Reis: Ich liebe Reispfannen mit Basmati- oder Jasminreis, doch hier kannst du beinah jeden Reis verwenden. Um Zeit zu sparen, kannst du dabei übrig gebliebene Reis vom Vortag verwenden. Damit schmeckt das Nasi Goreng sogar noch besser!
  • Gemüse: Beim Gemüse habe ich mich für meine liebste Kombination aus Frühlingszwiebeln, Zwiebel, Karotte und Erbsen entschieden. Es geht jedoch noch viel mehr und so passen Chinakohl, Zucchini, Lauch oder Brokkoli auch perfekt zur indonesischen Reispfanne.
  • Würzige Sauce: Für ein richtiges Nasi Goreng wird die indonesische Sojasauce Ketjap Manis verwendet, die etwas dickflüssiger ist als normale Sojasaucen. Stattdessen kannst du aber auch klassische Sojasauce und braunen Zucker miteinander vermischen.

Wo ist der Unterschied zwischen Nasi Goreng und Bami Goreng?

Übersetzt du die indonesischen Wörter Nasi und Bami ins deutsche wird der Unterschied zwischen beiden Gerichten schnell klar. Während Nasi übersetzt gekochter Reis bedeutet, steht Bami für gekochte Nudeln.
So ist Nasi Goreng gebratener Reis und Bami Goreng gebratene Nudeln!
Ist dir eher nach gebratenen Nudeln, habe ich auch hierfür ein klasse Rezept für dich! Teste doch mal meine gebratenen Nudeln mit Gemüse, entscheide dich für japanische Udon Nudeln oder bleibe bei gebratenem Reis mit Gemüse.

Aus diesen Zutaten besteht Nasi Goreng:

Reis: Für ein richtiges Nasi Goreng ist eines besonders wichtig, der gekochte Reis. Hierfür wird besonders häufig Basmati Reis verwendet.
Sojasauce: Für mein Nasi Goreng Rezept habe ich zwei Sorten Sojasauce verwendet. Während eine helle Sojasauce hier für etwas Würze sorgt, bring eine Sojasauce wie Kecap Manis einen süßen Geschmack mit sich.
Erbsen: Ich bin ein großer Fan von gefrorenem Gemüse und so verwende ich für dieses Rezept meistens Erbsen aus dem Tiefkühlregal. Alternativ kannst du aber auch zu Erbsen aus dem Glas greifen.
Eier: In meiner Version des Nasi Gorengs habe ich den gebratenen Reis mit einem Spiegelei garniert. Du kannst das Ei aber auch weglassen, wenn du möchtest. 

So wird Nasi Goreng gemacht

Schritt 1

Brate im ersten Schritt das weiße der Frühlingszwiebel, Zwiebel, Karotte, Erbsen, Knoblauch und Chili in einer Pfanne mit etwas Öl an und gebe anschließend den Reis hinzu.
Brate das Ganze nun gemeinsam, bis der Reis leicht knusprig geworden ist.

Schritt 2

Gebe im Anschluss daran beide Sojasaucen hinzu, verrühre das Ganze und lasse es für wenige Minuten weiterbraten.

Schritt 3

Brate in der Zwischenzeit zwei Spiegeleier in einer weiteren Pfanne mit etwas Öl.

Schritt 4

Serviere den Reis zum Schluss mit Spiegeleiern und dem grünen der Frühlingszwiebel. Guten Appetit!

Mein Nasi Goreng ist…

  • ein indonesisches Nationalgericht
  • perfekt um Zeit zu sparen
  • ein vegetarisches Feierabendessen
  • gesund, schnell und einfach

Nasi Goreng vegetarisch & easy

Jetzt bewerten!

5 from 2 votes
Nasi Goreng vegetarisch, mit Ei und Gemüse
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    599kcal

Zutaten

    • 400 g
      Reis, gekocht
    • 150 g
      TK Erbsen
    • 1 Stück
      Möhre, geschält, fein geschnitten
    • 2 Stück
      Frühlingszwiebeln, in feinen Ringen (grün und weiß getrennt)
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe, geschält und gehackt
    • 1 Stück
      Chilischote, in feinen Ringen, entkernt
    • 1 EL
      Sesamöl
    • 3 EL
      Sojasauce
    • 2 EL
      Sojasauce, Kecap Manis

    Spiegeleier

    • 2 Stück
      Eier
    • 1 EL
      Öl

Zubereitung:

  1. 1
    Das Weiße der Frühlingszwiebel, die Zwiebeln, Karotte, Erbsen, Knoblauch und Chili in einer weiten Pfanne im heißen Öl anbraten.
  2. 2
    Reis zugeben und mitbraten, bis er leicht knusprig ist.
  3. 3
    Beide Sojasaucen zugeben, gut unterrühren und kurz weiterbraten.
  4. 4
    Derweil die Eier in einer Pfanne zu Spiegeleiern braten.
  5. 5
    Den Reis mit Spiegelei und dem Grünen der Frühlingszwiebel garniert servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating