Leckeres Avocado Dressing für Salate & Bowls

    Gericht: Alle Rezepte, Low Carb, Salate & Bowls
    Küche: Alle Rezepte, Low Carb, Salate & Bowls
Du isst gerne Salat, aber es gibt immer nur das gleiche Dressing? Dann probiere mein Avocado Dressing aus 5 Zutaten aus!

Avocado Dressing

Ein Dressing mit Wow-Faktor gefällig? Na, dann empfehle ich dir mein Avocado Dressing! Das ist super einfach und kann vegetarisch oder vegan angerührt werden. Let’s mix!

Warum ich flexitarische Rezepte und Ersatzprodukte verwende:

Ich esse weder rein vegetarisch noch vegan, bin aber immer offen für neue Gerichte und Trends. Viele Rezepte schmecken mir dabei besser, wenn ich sie rein pflanzlich zubereite.
So ist es auch mit diesem Avocado Dressing. Der milde Geschmack und die cremige Textur der Avocado ergänzen sich super mit Creme Vega, der pflanzlichen Alternative zu Crème fraîche. Probier’s doch auch einmal aus. Du kannst auch einfach Saure Sahne oder Schmand nehmen.

Superfood Avocado

Und dann möchte ich natürlich noch ein paar Worte zur Superfrucht Avocado loswerden. Wobei ich eigentlich „Superbeere“ sagen müsste, denn botanisch gesehen zählen Avocados tatsächlich zu den Beeren. Hier ist sie in den letzten Jahren zum Trendfood geworden und Guacamole ist mittlerweile kein Fremdwort mehr.
Ihren guten Ruf haben sich die grünen Exotinnen mit dem buttrigen Fleisch wirklich verdient. Avocados sind nämlich reich an zahlreichen Nährstoffen, zum Beispiel Folsäure, Vitamin K und D, B6 und E sowie Kalium und Kalzium. Außerdem enthalten sie die gesunden ungesättigten Omega-3-Fettsäuren.

Zutaten für Avocado Dressing:

Das Rezept für mein Avocadodressing besteht aus wenigen Zutaten. Es kommen lediglich folgende hinein – dabei kannst du selbst wählen, ob du saure Sahne oder eine vegane Alternative wie Creme VEGA von Dr. Oetker verwendest.
  • 1 Avocado
  • 1/2 Limette, Saft (oder Zitronensaft)
  • 50 g Saure Sahne oder Creme VEGA
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack 

Einfaches Salatdressing zubereiten:

Tja, hier steht normalerweise eine Rezeptanleitung. Im Falle des leckeren Avocado-Dressings kann ich es mir aber einfach machen. Denn es gibt nur eine einzige Anweisung: Alle Zutaten cremig mixen (ein Pürierstab funktioniert auch). Fertig ist das Avocado-Dressing. Nur das Schälen und Entkernen der Avocado solltest du vorher nicht vergessen. 

Wozu du Avocado-Dressing servieren kannst:

Nicht nur zu frischen Salaten passt das selbst gemachte Avocado-Dressing. Auch als leichte Sauce für Nudeln, Bulgur, Reis, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte macht es eine gute Figur. Wenn du magst, kannst du es sogar als grünen Brotauftrich oder Dip zu Nachos anbieten. Ich esse das Avocado Dressing gerne zu meiner Fajita Bowl.

Salatdressing mit Avocado lagern:

Der einzige Wermutstropfen ist tatsächlich die Lagerung. Denn Avocados gehören zu den sensiblen Lebensmitteln, die schnell verderben.
Ist ihr schönes grünes Fruchtfleisch nur kurze Zeit der Luft ausgesetzt, wird es schnell braun und matschig. Im Dressing wird der Prozess zwar verlangsamt, trotzdem bleibt es nur 1-2 Tage frisch und sollte im Kühlschrank gelagert werden. Echte Genussmenschen und Avocado-Fans essen aber sowieso alles sofort auf!
Hast du trotzdem noch etwas Dressing übrig, gebe es einfach über diesen Avocado Salat mit Tomaten oder über meinen Tortellini Salat.

Leckeres Avocado Dressing für Salate & Bowls

Jetzt bewerten!

5 from 2 votes
Leckeres Avocado Dressing für Salate & Bowls
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    192kcal

Zutaten

    • 1 Stück
      Avocado
    • 1 EL
      Limette
    • 50 g
      Creme fraiche, (pflanzl. Alternative)
    • 1 Prise
      Salz

4 Kommentare zu “Leckeres Avocado Dressing für Salate & Bowls”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating