Einfacher Süßkartoffel Salat

    Gericht: Alle Rezepte, Salate & Bowls, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Salate & Bowls, Vegetarisch & Vegan
Ich zeige dir meinen pikanten Süßkartoffel Salat mit Quinoa. Fruchtig durch die Cranberries und mit einem pflanzlichen Joghurt auch vegan.

Einfaches Süßkartoffel Salat Rezept für den Sommer

Heute habe ich dir einen ganz besonderen Salat mitgebracht, denn dieser Süßkartoffel Salat lässt keine Wünsche offen!
Aus frischem Salat, gebackenen Süßkartoffeln, süßen Cranberries, gesundem Quinoa, knackigen Nüssen und einem herrlich pikanten Dressing wird im Handumdrehen der perfekte Süßkartoffel Salat für die Sommerzeit.
Das Dressing habe ich dabei aus einfachen Zutaten wie Tahini, Cashewjoghurt, Zitronensaft und Salz zusammengerührt.
So wird aus wenigen Zutaten ein einfacher Süßkartoffelsalat, den alle lieben werden.
Weiter unten habe ich dir außerdem ein paar proteinreiche Ergänzungen und Beilagen aufgeschrieben.
Doch auch ohne sie ist ein kalter Süßkartoffelsalat dank Quinoa und Nüssen super sättigend.
Dazu kommt der Süßkartoffel-Salat pikant mit leckeren Gewürzen daher.
Magst du es gerne scharf, passt außerdem etwas Chili super zum Salat mit Süßkartoffel.
Lass dir den Süßkartoffel Salat diesen Sommer so richtig schmecken!

Warum du den Süßkartoffel Salat unbedingt ausprobieren solltest

Dieser Süßkartoffel Salat pikant gewürzt ist ein echter Geheimtipp, denn er vereint den aromatischen Geschmack der Süßkartoffel mit mildem Quinoa, frischem Salat, fruchtigen Cranberries und knackigen Nüssen.
Das würzige und zugleich cremige Dressing aus Tahini, Joghurt, Zitronensaft und Salz rundet den Geschmack des Süßkartoffel Salat perfekt ab und macht ihn dank ein paar Esslöffeln Cashewjoghurt sogar vegan.
Doch dabei muss es nicht bleiben, denn bei diesem Süßkartoffel Salat Rezept lassen sich zahlreiche Proteinquellen, wie Feta, krosse Tofuwürfel, Hähnchenfleisch mit einer Panko Panade oder Chicken Katsu hinzufügen.
So wird der einfache Süßkartoffelsalat zum perfekten Mittag- oder Abendessen für alle.
Schnapp dir das Rezept und bereite den köstlichen Salat mit Süßkartoffel noch heute zu!

Ein paar Fakts über die Süßkartoffel

Vor wenigen Jahren war die Süßkartoffel noch weitestgehend unbekannt.
Das liegt vor allem daran, dass die Süßkartoffel im Gegensatz zur heimischen Kartoffel eher in wärmeren Gebieten wächst.
Ursprünglich stammt die Süßkartoffel aus den tropischen Gebieten Südamerikas.
Jedoch wird sie auch hierzulande schon angebaut.
Von September bis Februar bekommst du sie regional aus heimischem Anbau.
Ansonsten bekommst du sie rund ums Jahr als Importware.
Wusstest du außerdem, dass die Süßkartoffel sogar roh gegessen werden kann?
Ein weiterer Vorteil der Süßkartoffel ist, dass ihre Garzeit rund 3-mal kürzer ist, als die der Kartoffel.
Also das perfekte Gemüse, wenn es um schnelle und gesunde Rezepte geht!

Was ist Quinoa?

Kleine, weiß gelbe Körner, die auf den ersten Blick sehr unscheinbar wirken – das ist das Superfood Quinoa.
Man könnte es fast mit Getreide verwechseln oder Quinoa ist wie Reis ein Pseudo Getreide, welches aus den Anden stammt und schon seit 5000 Jahren als alte Kulturpflanze gilt.
Quinoa ist also eigentlich gar kein neuer Food Trend, sondern wurde bereits seit vielen Jahren als Quelle für hochwertiges pflanzliches Eiweiß genutzt.
Dabei strotzen die Quinoa Körner nur so vor Eiweiß, Eisen und Calcium und sind sogar glutenfrei.
Aus diesem Grund werden die kleinen Quinoa Körner besonders gerne in gesunden Rezepten verwendet.
Eine heimische Alternative zur Quinoa ist Hirse.
Zwar enthält diese etwas mehr Kohlenhydrate und weniger Proteine, aber ist dennoch super gesund und steckt voller Vitamine.
Die Zubereitung von Quinoa ist ähnlich wie Reis.
Auch hier solltest du die Quinoa Körner ebenfalls vorher lange unter kaltem Wasser waschen, da sie sonst bitter schmecken kann.
Jetzt kennst du die wichtigsten Infos über Quinoa – los geht’s mit dem Salat mit Süßkartoffeln und Quinoa oder probiere auch mal meinen Quinoa Salat oder die köstliche Quinoa Bowl mit Süßkartoffeln!

Was passt zum Süßkartoffel Salat?

Dieser einfache Süßkartoffel Salat ist wirklich ein Hingucker, denn sowohl optisch als auch geschmacklich überzeugt der kalte Süßkartoffelsalat immer!
Dabei braucht es gar nicht viel, um diesen Salat mit Süßkartoffeln als leichtes Mittagessen oder als gesundes Abendessen zu servieren, denn dank Quinoa und Nüssen sättigt er auch so perfekt an einem warmen Sommertag.
Möchtest du jedoch noch etwas Brot zum Salat reichen, bieten sich ein frisches Baguette oder ein einfacher Brotkranz perfekt dazu an.
Hier passt auch mein süßer Feigendip oder eine würzige Guacamole gut an, denn die ergänzen den Geschmack des Salates wunderbar.
Was isst du am liebsten zum Salat?

Alternatives des Süßkartoffel Salat Rezeptes

Dieser vegane Süßkartoffel Salat ist einfach unschlagbar, wenn es um schnelle Zubereitung und gesunde Ernährung geht, denn er strotzt nur so vor Vitaminen und Mineralstoffen.
Ernährst du dich jedoch nicht vegan, kannst du den Salat mit Süßkartoffel zusätzlich mit ein paar Proteinquellen ergänzen.
Hier pimpe ich den Salat besonders gerne ein paar Feta Würfeln oder etwas Hähnchenfleisch mit einer Panko Panade oder Chicken Katsu.
Soll der Salat mit Süßkartoffel weiterhin vegan bleiben, bieten sich auch kross gebratene Tofuwürfel als proteinreiche Ergänzung an.
So wird das einfache Süßkartoffel Salat Rezept zu einer echten Proteinbombe!

Diese Zutaten brauchst du für den Süßkartoffel Salat:

  • Quinoa: Quinoa ist ein echtes Superfood und enthält besonders viel Eiweiß, Eisen und Calcium.
  • Du solltest ihn jedoch vor dem Zubereiten gut waschen, denn sonst schmeckt er bitter.
  • Salatmix: Für den Süßkartoffel Salat kannst du den Salat bereits fertig geschnitten und gewaschen im Supermarkt kaufen oder einfach verschiedene Salatsorten mischen.
  • Ich habe mich für eine Mischung aus Eisbergsalat, Feldsalat und Rucola entschieden.
  • Süßkartoffeln: Süßkartoffeln sind super gesund und unglaublich lecker.
  • Du bekommst sie das ganze Jahr über als Importware, aber auch im Herbst aus heimischem Anbau.
  • Cranberries: Cranberries sorgen für einen süßen Geschmack im Süßkartoffel Salat.
  • Du findest sie in getrockneter Form in jedem gut sortierten Supermarkt.

So wird der Süßkartoffel Salat gemacht

Schritt 1

Wasche im ersten Schritt den Quinoa und bereite ihn anschließend nach Packungsanleitung zu.

Schritt 2

Vermenge im Anschluss daran die gewürfelten Süßkartoffeln sowie die Zwiebeln mit Salz, Rapsöl
Pfeffer, Zimt und Rohrzucker.
Gebe sie nun auf ein Backblech mit Backpapier und schiebe das Gemüse für 20 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Backofen.

Schritt 3

Richte den Salatmix mit Quinoa, Cranberries sowie dem Gemüse in einer Schüssel an und vermenge Tahini, Cashewjoghurt, Zitronensaft und Salz zu einem Dressing.
Gebe das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat und serviere den fertigen Süßkartoffel Salat mit Cashews.
Guten Appetit!

Mein Süßkartoffel Salat ist…

  • Ein leichter Salat zum Mittagessen
  • Ein gesunder Salat mit Quinoa
  • Ein sommerliches Abendessen
  • Ein pikanter Salat mit Süßkartoffeln für die ganze Familie

Einfacher Süßkartoffel Salat

Jetzt bewerten!

No ratings yet
Einfacher Süßkartoffel Salat mit Cashewkernen und Blattsalat in Schüssel
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    796kcal

Zutaten

    • 80 g
      Quinoa gekocht
    • 80 g
      Salatmix
    • 250 g
      Süßkartoffeln, in Würfeln
    • 2 Stück
      Rote Zwiebeln, in Streifen
    • 50 g
      Cranberries, getrocknet

    Dressing

    • 2 EL
      Tahini
    • 4 EL
      Cashewjoghurt
    • 2 EL
      Zitronensaft
    • 1 Prise
      Salz

    Gewürze

    • 1 TL
      Salz
    • 2 EL
      Rapsöl
    • 1 Prise
      Pfeffer
    • 1 Prise
      Zimt
    • 1 TL
      Rohrzucker

    Topping

    • 30 g
      Cashewkerne

Zubereitung:

  1. 1
    Wasche den Quinoa und bereite ihn nach Packungsanleitung zu.
  2. 2
    Vermenge Süßkartoffeln und Zwiebeln mit den Gewürzen und dem Öl und backe alles für etwa 20 Minuten, Umluft, 200℃.
  3. 3
    Richte alles in einer Schüssel an und vermenge alle Zutaten für das Dressing und gib es kurz vor dem Servieren dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating