Spargelcremesuppe │klassisch & einfach

    Gericht: Alle Rezepte, Low Carb, Meal Prep, Suppen & Eintöpfe, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Low Carb, Meal Prep, Suppen & Eintöpfe, Vegetarisch & Vegan
Einfache Spargelcremesuppe im Handumdrehen zubereitet – So wird der Suppenklassiker gemacht:

Spargelcremesuppe – Der Klassiker ganz einfach

Meine einfache Spargelcremesuppe ist wirklich blitzschnell zubereitet und macht sie alle am Tisch Löffel für Löffel glücklich! Zur Saison ist die Suppe bei uns zu Hause ein beliebter Klassiker.
Egal, ob nur die Familie zusammen isst oder Freunde zum Essen vorbeikommen, die Spargelcremesuppe kommt bei allen gut an.
Mein Spargelcremesuppen Rezept kannst du ganz einfach aus den Spargelschalen zubereiten lecker, weil, die Spargelschale zunächst ausgekocht wird und somit wird der Sud auffangen. Dadurch entsteht ein intensiver Geschmack der Suppe, die mit Einlage wie Spargelstücken oder auch Croutons aufgewertet wird.
Der Suppenklassiker besteht dabei nur aus wenigen einfachen Zutaten. Alles was du dafür brauchst ist: Spargel, Butter, Mehl, Sahne und Gewürze. Also wirklich einfach, oder?

Wo finde ich den besten Spargel?

In Deutschland wird Spargel ab Mitte April gestochen. Am 24. Juni wird die Spargelzeit traditionell beendet. Doch warum der 24. Juni? Ab dem Johannistag sind es bis zum ersten Frost mindestens 100 Tage. Damit hat die Pflanze damit genug Zeit sich zu regenerieren.
Ich kaufe meinen Spargel, wenn möglich, frisch vom Hof oder beim Spargelbauern auf dem Wochenmarkt. Hier kannst du ihn auch oftmals maschinell schälen lassen und ersparst dir so die Mühe.
Du kannst deinen Spargel natürlich auch im Supermarkt kaufen. Achte dabei darauf, dass der Spargel keine Trockenheitsmerkmale, wie eine runzelige Schale, zeigt. Außerdem sollte die Spargelstangen feste und geschlossene Köpfe haben.

Ein Spargel Tipp von mir

Lass dir den Spargel schälen, denn an vielen Verlaufsständen verwenden sie eine Spargelschälmaschine und frag auf jeden Fall nach den Schalen und nimm diese unbedingt mit nach Hause.
Alternativ schäle den Spargel mit einem Schäler zu Hause, lass dir aber etwas Zeit, denn Spargel sollte man gründlich schälen und die holzigen Enden sollten abgeschnitten werden, aber bitte nicht wegwerfen, denn die aus den Enden kannst du samt der Schale einen leckeren Sud kochen,
Tipp: für die Suppe kann man auch gut Bruchspargel kaufen, der ist meist günstiger und für die Suppe ist das eh nicht relevant.

Wie lange kann ich die Spargelcremesuppe einfrieren?

Willst du den ganzen Suppentopf nicht auf einmal essen, ist das kein Problem, denn die Suppe hält sich problemlos für ca. 2-3 Tage im Kühlschrank.
Jedoch kannst du Spargelcremesuppe auch prima einfrieren. Dann ist sie bis zu 4 Monate im Tiefkühlfach haltbar. Zum Auftauen nimmst du die Spargelcremesuppe am Vorabend aus dem Gefrierfach und stellst sie in den Kühlschrank.
Achte aber darauf, dass du alles beschriftest, sonst weißt du nicht mehr was sich in der Tupperware befindet. Und noch ein kleiner Tipp, notiere gerne das Datum, an welchem du das Gericht eingefroren hast.

Was passt zu Spargelcremesuppe?

Zur cremigen Spargelcremesuppe braucht es gar nicht viel. Am liebsten serviere ich meiner Familie ein frisches Baguette dazu. Kommen mehrere Gäste, backe ich gerne eine Focaccia oder einen Kräuterkranz.
Noch mehr cremige und einfache Suppen findest du hier:

Diese Zutaten benötigst du für die cremige Spargelcremesuppe:

  • Weißer Spargel: Endlich wieder Spargel! Von Mitte April bis Juni bekommst du das schmackhafte Gemüse endlich wieder. Zeit, um eine leckere Spargelcremesuppe zu kochen.
  • Mehl: Weizenmehl gibt es in verschiedenen Typen. Der bekannteste ist Typ 405. Doch weißt du, wofür die Zahlen stehen? Die Zahl gibt die Menge der Mineralstoffe im Mehl an. Weizenmehl Typ 405 halt also 405 mg Mineralstoffe.
  • Pfeffer: Ich habe mich für eine Kombination aus schwarzem und weißem Pfeffer entschieden. Dabei stammen beide Sorten von derselben Pflanze und unterscheiden sich nur in ihrer Reife.
  • Schnittlauch und Zitrone: Sind tolle Toppings für die Spargelcremesuppe und passen perfekt zum Spargelgeschmack.

So bereitest du die Spargelcremesuppe zu:

Schritt 1

Schäle im ersten Schritt den Spargel und schneide die holzigen Enden ab. Anschließend kannst du deinen Spargel in kleine Stücke schneiden und den Spargel zur Seite stellen.

Schritt 2

Nun kannst du die Spargelschalen sowie die Enden mit Wasser, Salz, Zucker und Pfeffer für den Sud in einen Topf geben. Lass das ganze nun aufkochen und für ca. 10-15 Minuten köcheln. Fange danach den Sud auf und gare die vorgeschnittenen Spargelstücke für ca. 10 Minuten, bis sie bissfest sind.

Schritt 3

Zerlasse anschließend die Butter in einem kleinen Topf und füge nach ca. 1 Minute das Mehl hinzu. Lasse das Ganze für 1 Minute rösten, lösche es anschließend mit Sahne ab und koche es auf. Füge nun alles zusammen und lasse es erneut aufkochen, bis der Sud angedickt wurde. Serviere die Spargelcremesuppe nun mit frischem Schnittlauch und einem Spritzer Zitrone.

Spargelcremesuppe │klassisch & einfach

Jetzt bewerten!

4.50 from 8 votes
Spargelcremesuppe cremig mit kleinen Spargelstückchen und frischen Kräutern
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    230kcal

Zutaten

    • 500 g
      weißer Spargel

    Sud

    • 1 l
      Wasser
    • 1 Prise
      Salz
    • 0.5 TL
      Zucker
    • 1 Prise
      schwarzer Pfeffer
    • 1 Prise
      weißer Pfeffer
    • 3 EL
      Butter
    • 3 EL
      Mehl
    • 150 ml
      Sahne

    Topping

    • 2 EL
      Schnittlauch
    • 3 Stück
      Zitronenscheibe

Zubereitung:

  1. 1
    Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und den Spargeln in kleine Stücke schneiden und beiseite stellen.
  2. 2
    Die Spargelschale und die Enden mit allen Zutaten für den Sud in einen Topf geben, aufkochen und für etwa 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  3. 3
    Den Sud auffangen und die Spargelstücke darin bissfest garen (etwa 10 Minuten).
  4. 4
    In einem kleinen Topf die Butter zerlassen und nach 1 Minute das Mehl hinzufügen und diese für 1 Minute langsam rösten. Mit der Sahne ablöschen und aufkochen lassen. Zu dem Sud und den Spargelstücken hinzufügen und erneut aufkochen lassen, bis der Sud angedickt ist.
  5. 5
    Serviere mit frischem Schnittlauch und einem Spritzer Zitrone.

10 Kommentare zu “Spargelcremesuppe │klassisch & einfach”

5 Sterne
Oh,ich liebe Suppen und werde definitiv die eine oder andere und besonders die Spargelcremesuppe ausprobieren.
Danke für das Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating