Einfaches Kartoffelgratin Rezept

    Gericht: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Vegetarisch & Vegan
Mein einfaches Kartoffelgratin Rezept ist schnell gemacht und in wenigen Schritten auf dem Tisch. Schnapp dir das Rezept:

Klassisches Kartoffelgratin Rezept

Ein Kartoffelgratin Rezept gehört zur klassischen Hausmannskost und ist eine echte Schlemmerei aus dem Backofen.
Dazu ist das Kartoffelgratin Rezept für mich eine echtes Wohlfühlgericht, denn mit einer cremigen Sahnesauce, würzigen Kartoffelscheiben und einer dicken Schicht Käse ist ein Kartoffelgratin eine Wohltat für Leib und Seele.
Doch nicht nur der cremig-würzige Geschmack des Gratins lässt mein Herz höher schlagen, sondern auch die praktische Zubereitung.
Hier gehört das Kartoffelgratin Rezept zur Sorte der schnellen Ofen Rezept, die sich prima vorbereiten lassen.
Hierfür kannst du bereits alle Kartoffeln schneiden, in die Auflaufform geben und mit der Sahne Mischung übergießen.
Anschließend muss das Kartoffelgratin nur noch mit Käse bestreut werden und der Ofen erledigt den Rest für dich.
Hol dir das Rezept!

Kartoffelgratin Rezept nach Omas Art

Schon meine Oma hat dieses Kartoffelgratin Rezept jeden Sonntag gekocht und so weckt schon der Geruch von Kartoffelgratin, Kindheitserinnerungen in mir.
Heute möchte ich dir das Kartoffelgratin Rezept nach Omas Art zeigen, denn mit wenigen Zutaten aus deinem Vorrat lässt sich mit diesem Rezept das perfekte Kartoffelgratin schnell zubereiten.
Alles, was du dafür benötigst, sind Milch, Sahne, Käse und natürlich Kartoffeln.
Hinzu kommen ein paar Gewürze und schon hast du alles fürs cremige Kartoffelgratin zusammen.
So schmeckt das Kartoffelgratin wie von Oma selbst gekocht.
Das musst du probieren!

Schnelles Kartoffelgratin Rezept für die ganze Familie

Dieses Kartoffelgratin Rezept nach Omas Art war nicht nur bei meiner Oma besonders beliebt.
Auch meine ganze Familie freut sich besonders, wenn das cremige Kartoffelgericht mal wieder auf dem Tisch steht.
Doch auch ich bin ein großer Fan des Kartoffel Rezeptes, denn das Kartoffelgratin benötigt gerade einmal 15 Minuten Vorbereitungszeit.
Dazu lässt sich das Kartoffelgratin einfach zubereiten und mit zahlreichen Beilagen ergänzen.
Besonders oft serviere ich Fleisch oder Salat dazu.
Hier sind Schnitzel und Frikadellen der Favorit meiner Kinder, doch ich esse besonders gerne meinen Spargelsalat zum einfachen Gratin.
So lassen sich alle Wünsche am Tisch erfüllen, denn egal ob vegetarisch oder mit Fleisch, Kartoffelgratin schmeckt einfach immer!

Tipps fürs Kartoffelgratin Rezept

Ein richtig gutes Kartoffelgratin ist gar nicht so einfach, doch mit den richtigen Tipps und Tricks gelingt dieses Rezept wirklich jedem Kochanfänger.
Zum einen ist die Wahl der richtigen Kartoffel entscheidend.
Hier solltest du mehlig kochende Kartoffeln verwenden, denn so wird das Kartoffelgratin besonders sämig.
Diese bekommst du natürlich beim Kartoffelbauern oder in jedem Supermarkt.
Hast du nun ein paar mehlig kochende Kartoffeln ergattert, solltest du darauf achten, die Scheiben gleichmäßig dick zu schneiden.
Eine Dicke von 3 mm ist hierfür perfekt.
Das gelingt am einfachsten mit einem Kartoffelhobel, doch auch mit einem Messer funktioniert es super, falls du gerade keinen Hobel zur Hand hast.
So garen alle Kartoffelscheiben schön gleichmäßig!
Ist das Kartoffelgratin bereit für den Backofen, schau ab und zu mal nach, wie dunkel der Käse bereits geworden ist.
Merkst du, dass es zu dunkel wird, decke die Auflaufform einfach mit etwas Folie ab oder backe das Gratin erst ohne Käse und bestreue es erst kurz vor dem Ende der Garzeit.
Jetzt kann nichts mehr schief gehen, also ran ans Kartoffelgratin Rezept!

Welche Kartoffeln eignen sich für Kartoffelgratin?

Für das perfekte Kartoffelgratin ist die Wahl der richtigen Kartoffel besonders wichtig.
Hierbei solltest du auf eine Kartoffelsorte zurückgreifen, die viel Stärke enthält.
Perfekt eignen sich hierfür mehlig kochende Kartoffeln oder vorwiegend mehlig kochende Kartoffeln.
Sie machen das Kartoffelgratin besonders sämig, sodass es auf der Zunge zerläuft!
Ich kaufe hierfür besonders gerne die mehlig kochenden Kartoffelsorten wie Adretta, Afra oder Gala direkt beim Bauern um die Ecke.
Doch du bekommst mehlig kochende Kartoffeln auch in jedem Supermarkt.

Welche Käsesorten eignen sich zum Überbacken?

Ein leckerer Käse zum Überbacken darf bei einem Auflauf natürlich nicht fehlen.
Ich bevorzuge meistens Käse am Stück und reibe ihn selbst, so schmeckt er mir am besten.
Doch welcher Käse eignet sich am besten?
Ein Käse zum Überbacken sollte herrlich knusprig, aber zugleich auch cremig und saftig sein. Besonders Mozzarella ist ein absoluter Klassiker, mit dem du nichts falsch machen kannst.
Er ist besonders weich und mild.
Eine andere Alternative ist Emmentaler oder Bergkäse.
Sie sind mein Favorit zum Überbacken, denn ich liebe den herrlich kräftigen Geschmack!
Mit ihrer leicht nussigen Note zaubern sie dir eine leckere Kruste.
Aber auch mit einem klassischen Gouda lassen sich Gerichte sehr gut überbacken.
Er ist besonders zart und schmilzt auf der Zunge.
Du hast also mehrere Möglichkeiten den richtigen Käse zum Überbacken zu finden!
Suche dir einfach einen aus.

Was ist der Unterschied zwischen einem Auflauf und einem Gratin?

Generell versteht man unter einem Gratin ein Gericht, welches im Ofen gegart und überbacken wird. 
Auflauf hingegen ist ein Überbegriff, der für alle gebackenen Gerichte auf dem Ofen steht.
Ein Gratin ist also eine spezielle Form des Auflaufs, bei der Gemüse oder wie im Kartoffelgratin eben Kartoffeln geschichtet werden.
Hier sollten es nur 1 oder 2 Schichten sein, die meistens mit derselben Art von Gemüse gebildet werden.
Im Gegensatz dazu kann ein Auflauf aus mehreren Schichten bestehen.
Hierbei werden bei einem Auflauf meistens verschiedene Arten von Gemüse mit einer Flüssigkeit in einer Auflaufform überbacken.
Jetzt kennst du den Unterschied zwischen einem Gratin und einem Auflauf!

Diese Zutaten kommen ins cremige Kartoffelgratin Rezept:

  • Kartoffeln: Für ein cremiges Kartoffelgratin bevorzuge ich mehlig kochende Kartoffeln, wie Adretta, Afra oder Gala, die ich beim Bauern um die Ecke kaufe.
  • Mit ihnen wird das Gratin besonders sämig und zergeht wie von selbst auf der Zunge!
  • Milch: Damit das Kartoffelgratin nicht zu schwer wird, habe ich etwas Vollmilch hinzugefügt.
  • Jedoch solltest du zu einer Milch mit hohem Fettgehalt greifen und keine fettarme Variante verwenden.
  • Sahne: Für ein cremiges Gratin darf Sahne nicht fehlen.
  • Wenn du möchtest, kannst du auch auf eine pflanzliche Alternative zurückgreifen.
  • Muskatnuss:  Ich liebe die Kombination aus Muskatnuss und Kartoffeln!
  • Für mein Kartoffelgratin reibe ich die Muskatnuss immer frisch.

In schnellen Schritten zum Kartoffelgratin Rezept

Schritt 1

Heizte im ersten Schritt deinen Backofen auf 180 Grad O/U vor und schäle im Anschluss daran deine Kartoffeln.
Diese kannst du nun in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden oder einen Gemüsehobel hierfür verwenden.

Schritt 2

Nehme im nächsten Schritt eine große Auflaufform und fette sie mit etwas Öl oder Butter gut ein.
Anschließend kannst du sie mit der Knoblauchzehe ausreiben und die Hälfte der Kartoffelscheiben darin verteilen.

Schritt 3

Bestreue nun die Hälfte der Kartoffelscheiben mit einer Schicht Käse und verrühre Milch, Sahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss miteinander.
Gebe das Milch Sahne Gemisch nun ebenfalls zu Hälfte über die Kartoffeln und verteile im Anschluss daran auch die andere Hälfte der Kartoffelscheiben darüber.

Schritt 4

Übergieße das Kartoffelgratin nun mit der restlichen Sahne Sauce und streue den Käse darüber.
Jetzt kommt das Kartoffelgratin für ca. 70 Minuten in den Backofen.
Wird es dir zu dunkel, kannst du die Auflaufform mit Folie abdecken und es zum Schluss mit Petersilie garniert servieren.
Viel Spaß beim Nachkochen!

Mein Kartoffelgratin Rezept ist…

  • schnell und einfach gemacht
  • ein praktisches Ofengericht
  • ein köstliches Abendessen für die ganze Familie
  • ein cremiges Wohlfühlessen 

Einfaches Kartoffelgratin Rezept

Jetzt bewerten!

No ratings yet
Einfaches Kartoffelgratin Rezept nach omas art
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    414kcal

Zutaten

    • 1.2 kg
      Kartoffeln, vorwiegend festkochend
    • 300 ml
      Milch
    • 300 ml
      Sahne
    • 2 TL
      Salz
    • 0.5 TL
      Pfeffer
    • 0.5 TL
      Muskatnuss
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe, geschält
    • 120 g
      Reibekäse
    • 1 EL
      frische Petersilie, gehackt

Zubereitung:

  1. 1
    Ofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen. Kartoffeln schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln oder schneiden.
  2. 2
    Eine große Auflaufform fetten und mit der Knoblauchzehe ausreiben. Die Hälfte der Kartoffeln darin verteilen und mit der Hälfte des Käses bestreuen.
  3. 3
    Milch, Sahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss verrühren und die Hälfte davon über die Kartoffeln geben. Die restlichen Kartoffeln darüber verteilen und mit der zweiten Hälfte der Sahnemischung begießen.
  4. 4
    Käse darüber streuen und für ca. 70 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit abdecken, wenn das Gratin zu dunkel wird.
  5. 5
    Mit frischer Petersilie garniert servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating