Rote Grütze selber machen (einfach)

    Gericht: Alle Rezepte, Desserts, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Desserts, Vegetarisch & Vegan
So kannst du deine Rote Grütze super einfach selbst zubereiten. Worauf wartest du, ran an die beerige Süßspeise!

Mein einfaches Rezept für rote Grütze:

Bis ich herausgefunden habe, dass man rote Grütze so einfach selbst machen kann, habe ich sie immer fertig aus dem Kühlregal gekauft.
Doch das ist gar nicht notwendig, denn die fruchtige Süßspeise ist so leicht selbst herzustellen. Hierfür benötigst du nur einen roten Fruchtsaft, etwas Speisestärke, Zucker und natürlich Beeren. Mehr braucht es gar nicht für eine leckere rote Grütze.
So ist das Dessert schnell gemacht und du kannst den Zuckergehalt ganz einfach selbst bestimmen. Außerdem kannst du auch überreife Früchte verarbeiten und hast keine unnötigen Konservierungsstoffe im Essen.
Hast du keine frischen Früchte zur Hand, eignen sich auch TK Beeren sehr gut. Hiermit wird die Konsistenz besonders sämig. 

Was ist Rote Grütze eigentlich?

Rote Grütze ist eine Süßspeise aus Deutschland und wird auch in einigen skandinavischen Ländern gegessen. Dabei wird das Dessert aus roten Beeren hergestellt.
Typische Früchte sind Johannisbeeren, Himbeeren, aber auch Kirschen oder Erdbeeren, die mit etwas Zucker aufgekocht werden.
Die rote Grütze kann anschließend warm oder kalt verzehrt werden. Ein super fruchtiges Dessert also!

Mit was kann man Rote Grütze essen?

Rote Grütze kannst du als einfache Süßspeise pur essen. Wem das jedoch zu langweilig ist, kann die rote Grütze auch in andere Desserts einbauen.
Schichte hierfür zum Beispiel rote Grütze mit einer cremigen Creme aus Quark und Schokoraspeln. Außerdem kannst du auch ein Rote Grütze Dessert mit Löffelbiskuit kreieren oder leckere Törtchen mit roter Grütze backen.
  • Rote Grütze mit Vanille-Quark-Creme
  • Rote Grütze Tiramisu
  • Rote Grütze Schoko-Törtchen
Zudem kannst du deine Rote Grütze auch als Beerentopping für einen leckeren Chia Pudding oder Waffel verwenden. Auch auf Porridge schmeckt die Rote Grütze so gut.

Welche Beeren eignen sich für Rote Grütze?

Wenn du überreife Früchte zu Hause hast, sind diese in der Roten Grütze bestens aufgehoben. Hast du jedoch keine frischen Früchte zur Hand, eignen sich auch TK Beeren sehr gut. Hiermit wird die Konsistenz besonders sämig.
Willst du beim Beeren-Einkauf sparen, kannst du die Beeren kaufen, die gerade Saison haben. Dann sind die Beeren meistens günstiger.
Süßkirschen haben ihre Saison von Anfang Juni bis weit in den Juli hinein. Bei Himbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren kannst du von Juni bis August an den leckeren Beeren sparen.
Natürlich kannst du deine Beeren auch frisch pflücken. Vielleicht hast du sogar welche im eigenen Garten.

Welche Zutaten benötigst du für die Rote Grütze:

  • Kirschsaft: Ich habe Kirschsaft in meiner Roten Grütze verwendet. Du kannst aber auch einen anderen Fruchtsaft verwenden. Nehme jedoch eine rote Sorte, da diese geschmacklich besser zu den Beeren passen.
  • Beeren: Bei den Beeren ist die Wahl die überlassen. Süßkirschen, Himbeeren, Erdbeeren oder Johannisbeeren passen perfekt in die Rote Grütze. Du kannst deine Beeren am Markt kaufen oder frisch aus deinem Garten pflücken. Auch TK-Beeren eignen sich super!
  • Speisestärke: Die Speisestärke sorgt dafür, dass der Fruchtsaft andickt.
  • Zucker: Zucker darf im Dessert natürlich auch nicht fehlen. Den Zuckergehalt kannst du jedoch selbst bestimmen. Hast du z.B. sehr reife Früchte, kannst du auch weniger Zucker als im Rezept angegeben verwenden.

So wird die Rote Grütze gemacht:

Schritt 1

Nehme zuerst 4 EL des Kirschsaftes oder dem von dem gewählten kalten Fruchtsaft und gebe des Saft in eine Schüssel. Vermenge den Saft anschließend mit der Speisestärke vermengen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Schritt 2

Gebe danach den restlichen Saft mit TK Beeren und Zucker in einen Topf und lasse das Ganze aufkochen. Für nun die Speisestärke Mischung hinzufügen, rühre alles einmal um und koche es nochmals auf. Lasse das Ganze anschließend bei mittlerer Hitze für 1 bis 2 Minuten andicken. Fertig ist die fruchtige Rote Grütze.

Rote Grütze selber machen (einfach)

Jetzt bewerten!

4.17 from 12 votes
Rote Grütze selber machen aus Beeren
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    162kcal

Zutaten

    • 175 ml
      Kirschsaft, oder anderer roter Fruchtsaft
    • 2 EL
      Speisestärke
    • 500 g
      TK Beerenmischung
    • 2 EL
      Zucker

Zubereitung:

  1. 1
    4 EL von dem kalten Fruchtsaft mit der Speisestärke separat vermengen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  2. 2
    Den restlichen Saft, die TK Beeren und den Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  3. 3
    Die Speisestärke Mischung hinzufügen, einmal unter Rühren aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze für 1 bis 2 Minuten andicken lassen.

5 Kommentare zu “Rote Grütze selber machen (einfach)”

5 Sterne
So easy, aber so lecker für die kommende Beerensaison genau das Richtige. Dazu ein leckeres Quark und fertig ist der perfekte Nachtisch 🥰

5 Sterne
Hab die Rote Grütze erste mal selbst gemacht mit deinem Rezept und es hat einfach mega geschmeckt, wie Zuhause bei Mama. 🙂 Am liebsten mit Vanillesauce!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating