Einfaches Spargelrisotto

    Gericht: Alle Rezepte, One Pot & Currys, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, One Pot & Currys, Vegetarisch & Vegan
Das leckerste Rezept, um die Spargelraison zu begrüßen: Spargelrisotto mit Weißwein und Parmesan. Klick zum Rezept! ❤

Spargelrisotto

Sobald der Frühling ruft und die Spargelzeit beginnt, laufe ich zum Markt, um ein paar frische Spargelstangen zu kaufen. Dann zaubere ich daraus ein leckeres Spargelrisotto, das keine Wünsche offen lässt. Nichts ist so cremig, käsig und köstlich, wie dieses unkomplizierte Reisgericht

Wann geht die Spargelsaison los?

Je nach Wetterlage startet das weiße und grüne Stangengemüse Ende März oder Anfang April in die Saison. Bis zum 24. Juni bekommt man dann deutschen Spargel.
Dieser ist besonders hochwertig, schließlich findet er bei uns im Norden die besten Bedingungen vor. Spargel aus südeuropäischen Ländern ist meist dünner und etwas wässrig
Wir essen zu dieser Zeit besonders gerne Spargel. Auch meine Spargelcremesuppe kommt dann öfter bei uns auf den Tisch.

Was ist das besondere an Spargelrisotto?

Obwohl ein Risotto aus sehr einfachen und günstigen Zutaten besteht, gilt es in seinem Heimatland Italien als Götterspeise. Doch nur echter Risottoreis ergibt ein Risotto. Dazu zählen die Sorten „Arborio“, „Carnaroli“ und „Vialone Nano“.
Sie haben ein flaches Korn, das beim Kochen Stärke abgibt, Wasser bindet und den Reis cremig macht. Außerdem wird das Getreide im Originalrisotto vor dem Kochen glasig gedünstet und dann schluckweise mit Flüssigkeit angegossen. Auch das führt zu seiner typischen Cremigkeit. 
Spargelrisotto legt die Genuss-Latte noch einmal höher und verbindet eine der beliebtesten Gemüsesorten mit dem italienischen Reisgericht.
Das feine, nussige Aroma des Stangenspargels passt dabei wunderbar zum cremigen Risotto. Getoppt von würzigem Parmesan gibt es kaum etwas Besseres! 
Bist du kein Spargelfan, aber hast jetzt Lust auf ein Risotto bekommen. Dann habe ich hier mein Pilzrisotto für dich. Das musst du probieren!

Weißen oder grünen Spargel für Risotto?

Der Unterschied zwischen weißem und grünem Spargel liegt vor allem im Geschmack. Weißer Spargel wächst unter der Erde, bekommt also kein Sonnenlicht ab und bleibt deshalb mild und farblos.
Grüner Spargel hingegen durchbricht die Erde, tankt ordentlich Sonne und bekommt die schöne grüne Farbe. Sein Geschmack profitiert vom Chlorophyll und wird kräftiger und nussiger. Außerdem hat Grüner Spargel mehr Biss.
 Du kannst sowohl weißen als auch grünen Spargel für Risotto verwenden. Beide Versionen schmecken lecker. In diesem Rezept empfehle ich dir grüne Spargelstangen, da sie noch mehr Aroma mitbringen und besonders gut mit dem herzhaften Parmesan harmonieren. 

Warum ist das Spargel-Kochwasser so wichtig?

Damit das Gemüse die richtige Konsistenz bekommt, solltest du es kurz in Salzwasser garen. Schneide deine Spargelstangen dafür in etwa 2 cm lange Stücke und koche sie für 5-6 Minuten. Die Spargelköpfe sind zart und empfindlich – sie müssen nur 3 Minuten garen.
Sobald das Gemüse bissfest ist, nimmst du es aus dem Salzwasser heraus. Schütte die Flüssigkeit aber keinesfalls weg. Den Gemüsefond brauchen wir später zum Risottokochen. Es gibt dem Reis noch mehr Geschmack.


Welcher Weißwein eignet sich für Risotto?

Der Wein kann einen großen Unterschied machen. Für das Spargelrisotto solltest du einen trockenen Weißwein wählen, der mild im Geschmack ist, zum Beispiel einen Pino Grigio. Gut zu Gemüse und Parmesankäse passt auch ein trockener Marsala.

Einfaches Spargelrisotto

Jetzt bewerten!

5 from 3 votes
Einfaches Spargelrisotto mit pinienkernen und parmesan und grünem spargel
  • Zeit:
    15 Minuten Kochen
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    567kcal

Zutaten

    • 120 g
      Risottoreis, kurz gewaschen
    • 200 g
      weißer Spargel
    • 1 Stück
      Zwiebel, gehackt
    • 1 EL
      Olivenöl
    • 20 ml
      Weißwein
    • 400 ml
      Spargelfond, das Kochwasser
    • 2 EL
      Butter
    • 50 g
      Parmesan
    • 1 Prise
      Salz
    • 2 TL
      Pinienkerne

Zubereitung:

  1. 1
    Den Spargel in etwas Salzwasser für etwa 6 Minuten bissfest kochen.
  2. 2
    Die Spargelstücke dem Wasser entnehmen, das Spargelwasser benötigen wir noch.
  3. 3
    Die Zwiebeln in etwas Öl glasig braten und den Reis hinzufügen und kurz mit anbraten.
  4. 4
    Mit etwas Weißwein ablöschen und einmal aufkochen lassen.
  5. 5
    In Etwa 1/3 des Fonds zu dem Reis geben und rühren bis alles verdampft ist. Dies noch 2 mal wiederholen (Dauert etwa 15 Minuten).
  6. 6
    Alle übrigen Zutaten hinzufügen und gut vermengen.
  7. 7
    Nun mit den Pinienkernen servieren.

5 Kommentare zu “Einfaches Spargelrisotto”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating