Tomatenpasta mit Erbsen

    Gericht: One Pot, Pasta, Vegetarisch
    Land & Region: One Pot, Pasta, Vegetarisch
In 15 Minuten auf deinem Tisch: Meine cremige Tomatenpasta mit Erbsen ist im Handumdrehen zubereitet und man kann ganz entspannt in den Feierabend starten! Yay!

Cremige Tomatenpasta mit Erbsen

Lieben wir nicht alle cremige Pasta-Gerichte? Sie sind fix zubereitet und besonders nach einem stressigen Arbeitstag eine schnelle M├Âglichkeit, sich ein leckeres Abendessen zuzubereiten.

F├╝r meine cremige Tomatenpasta hast du meistens sogar alles zu Hause, denn alle Zutaten lassen sich ├╝ber l├Ąngere Zeit zuhause lagern. Probiere meine Tomatenpasta mit Erbsen doch einfach mal aus! Sie wird dich nicht entt├Ąuschen.

Wie gut sind Tomaten aus der Konserve?

Konserven sind besonders lange haltbar und deshalb super praktisch. Auch in der Dose bleiben viele Vitamine erhalten. Au├čerdem muss das Gem├╝se aus Konserven meist nur erw├Ąrmt werden. Deshalb ist es eine super Zeitersparnis f├╝r meine schnellen Rezepte. Besonders Tomaten aus der Dose verwende ich besonders gerne, da man trotz ihrer kurzen Saison somit das ganze Jahr ├╝ber Tomaten zu Hause lagern kann. Somit hast du auch im Winter eine abwechslungsreiche und vielf├Ąltige Ern├Ąhrung.

Au├čerdem werden Dosentomaten erst sp├Ąter geerntet als Tomaten aus dem Supermarkt und k├Ânnen intensiver schmecken. Auch gibt es sie in Bio-Qualit├Ąt, worauf ich beim Einkaufen immer versuche zu achten.

 

Welche Pastasorten gibt es? 

Aus einem Nudelteig lassen sich die sch├Ânsten Nudelsorten formen. Egal ob l├Ąngliche, kurze, platte, breite oder gef├╝llte Pasta, ich liebe nahezu alle Sorten. Doch welche Nudelsorten gibt es alles? Ein absoluter Klassiker sind die Spaghetti. Besonders bei meinen Kindern ist die lange Nudelsorte sehr beliebt. Tagliatelle oder auch Bandnudeln genannt sind die breite Alternative zu Spaghetti. Ebenfalls gro├čer Beliebtheit erfreuen sich Penne und Fusilli. Diese Nudelsorten nehmen die So├če durch ihre Form besonders gut aus. Auch Farfalle verwende ich immer gerne. Ihre Form ├Ąhnelt einer h├╝bschen Schleife. F├╝r diese cremige Tomatenpasta mit Erbsen kannst du jede Nudelsorte verwenden. Hier habe ich Orecchiette verwendet. Welche ist deine Lieblings-Pasta?

Diese Zutaten ben├Âtigst du f├╝r die einfache Tomatenpasta

 

  • Erbsen: Lassen sich in viele Gerichte schnell einbauen. Ich verwende TK-Erbsen sehr gerne, da sie direkt nach der Ernte eingefroren werden und somit die Vitamine besser erhalten bleiben.
  • Passierte Tomaten: Passierte Tomaten schenken jedem Gericht einen fruchtigen Geschmack. Falls du keine passierten Tomaten zuhause hast, kannst du auch ohne Probleme gehackte Tomaten aus der Dose oder frische Tomaten verwenden, indem du sie mit einem P├╝rierstab p├╝rierst.
  • Sahne: Sahne verfeinert jedes Gericht. Sie kommt in Saucen, Desserts und Geb├Ąck zum Einsatz. Au├čerdem ist sie im frischen Zustand ca. 4-6 Wochen im K├╝hlschrank haltbar.
  • Parmesan: Parmesan ist nicht unbedingt vegetarisch. Zur Herstellung wird tierisches Lab verwendet. Durch das Lab wird die Milch eingedickt und zu K├Ąse gewonnen.
  • Zwiebeln: Zwiebeln gibt es in vielen Sorten. Je nachdem, ob du sie lieber scharf und w├╝rzig oder eher mild und s├╝├č magst, kannst du variieren. Beispielsweise sind Gem├╝sezwiebeln oder rote Zwiebeln im Gegensatz zu gelben Speisezwiebeln eher s├╝├čer vom Geschmack und eignen sich deshalb besonders gut f├╝r rohe Salate, wenn du es lieber milder magst.

 

So einfach bereitest du die Pasta zu:

  1. Koche als erstes die Pasta al dente. Schwitze anschlie├čend die Zwiebeln in etwas ├ľl an und f├╝ge die Erbsen hinzu.
  2. F├╝ge nun die passierten Tomaten, das Pastawasser und die Sahne hinzu. Schmecke danach alles mit den Gew├╝rzen ab und koche es einmal auf.
  3. Lass das Ganze anschlie├čend 5 Minuten k├Âcheln. F├╝ge zum Schluss die Pasta hinzu und lass alles f├╝r weitere 2 Minuten k├Âcheln.
  4. Serviere die leckere Tomatenpasta mit frischen Kr├Ąutern und Parmesan. Guten Appetit! 

Tomatenpasta mit Erbsen

No ratings yet
Tomatenpasta mit Erbsen
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    460kcal

Zutaten

    • 160 g
      Pasta
    • 300 g
      TK Erbsen
    • 1 St├╝ck
      Zwiebeln, gehackt
    • 1 EL
      Raps├Âl
    • 150 ml
      passierte Tomaten
    • 50 ml
      Pastawasser
    • 50 ml
      Sahne, optional
    • 1 Prise
      Salz & Pfeffer
    • 1 Prise
      Oregano, getrocknet
    • 1 Prise
      Basilikumblatt, getrocknet und frisch
    • 1 EL
      Parmesan, optional

Zubereitung:

  1. 1
    Koche die Pasta al dente.
  2. 2
    Schwitze die Zwiebeln in etwas ├ľl an und f├╝ge die Erbsen hinzu.
  3. 3
    F├╝ge passierte Tomaten, Pastawasser und Sahne hinzu.
  4. 4
    Schmecke alles mit den Gew├╝rzen ab und koche es einmal auf (5 Minuten k├Âcheln).
  5. 5
    F├╝ge die Pasta hinzu und lass alles f├╝r weitere Minuten k├Âcheln.
  6. 6
    Serviere mit frischen Kr├Ąutern und Parmesan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating