Spicy Reissalat – Asia Style

    Gericht: Salat, Vegan, Vegetarisch
    Land & Region: Salat, Vegan, Vegetarisch
WOW! Das ist eine Restverwertung: Kaum zu glauben aber der leckere Reissalat mit leckerem Erdnussdressing ist absolut köstlich!

Spicy Reissalat im Asia Style

Die perfekte Restverwertung! Du hast noch etwas Vollkornreis vom Vortag?! Dann kommt dieses Rezept wie gerufen! Denn dann musst du nichts weiter tun, als den Reis mit dem leckeren Nussmussdressing zu vermengen und ein paar wenige frische Zutaten, wie Champignons und Frühlingszwiebeln zu schnibbeln J

Leckerer Reissalat mit leckerer Erdnusssoße!

Du magst keine Erdnüsse?! Gar kein Problem: Nimm einfach das Nussmus, welches du noch zu Hause hast. Der Vorteil von Cashewmus – es ist sehr mild im Geschmack und dein Dressing wird trotzdem sehr cremig. Das ist der Vorteil wenn du Nussmus in deinem Salatdressing verwendest! Eine leckere cremige Soße und dazu noch vegan. Mein lecker Reissalat ist ein rein pflanzliches Gericht, ohne Zusatz von tierischen Produkten und total vielfältig im Geschmack!

Welcher Reis für den leckeren Reissalat?

Prinzipiell kannst du jede Sorte von Reis verwende. Persönlich bevorzuge ich bei einigen Gerichten einen Vollkornreis. Der Vorteil: er hält länger satt und hat mehr Mineralstoffe und Vitamine als herkömmlicher Reis.

Der Basmati Vollkornreis ist ein absoluter Klassiker in der Küche und passt durch sein nussiges Aroma perfekt zu leckeren Salaten.

 

Welche Variationen gibt es?

Grundsätzlich sind dir keine Grenzen gesetzt. Was die Variationen deines leckeren Reissalates angeht. Du kannst die Champignons auch gerne durch Paprika ersetzen, oder was ist mit Zucchini? Köstlich!

Tipp zum Servieren

Frische Kräuter, Frühlingszwiebeln, und Sesam sind ein perfekter Begleiter zu diesem köstlichen Essen.

 

Super lecker mit einem Dressing aus Nussmus und Chili 🌶

Perfekt als Mealprep geeignet . Ich habe dir auch immer eine Alternative zu den 'exotischen' Zutaten aufgeführt: aber siehe selber:

 

Zutaten für deinen leckeren Reissalat im Asia Style

  • gekochter Vollkornreis: deswegen eignet es sich wunderbar als Mealprep, denn du kannst einfach Reis vom Vortag verwenden und so ruck zuck ein leckeres Essen zubereiten.
  • Champignons: ob braun oder weiß, das bleibt dir überlassen
  • Frühlingszwiebeln
  • Rucola
  • Sesam
  • Limetten 

Deine Zutaten für das leckere Reissalat Dressing:

  • Sojasoße
  • Agavendicksaft
  • Reisessig: hier kannst du auch einen anderen milden Essig verwenden, wie Weißweinessig oder Apfelessig
  • Sesamöl: falls du kein Sesamöl zur Verfügung hast, kannst du es durch ein Rapsöl oder auch ein Olivenöl ersetzen
  • Nussmus: persönlich finde ich ein Erdnussmus unglaublich lecker, wenn dir der Geschmack aber zu intensiv ist, dann greif auch ein Chashewmus zurück.
  • Pfeffer, Chiliflocken

Die Zubereitung ist super easy:

  1. Falls du keinen Reis vom Vortag hast, dann koche den Reis nach Packungsanleitung.
  2. Vermenge alle Zutaten für das Dressing gut miteinander: sie auch die Alternativen, die ich dir aufgezeigt habe.
  3. Mariniere die Champignons kurz in dem Dressing – das macht sie besonders würzig!
  4. Vermenge alle übrigen Zutaten mit einander.

Spicy Reissalat – Asia Style

No ratings yet
Reissalat
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    744kcal

Zutaten

    • 300 g
      gekochter Vollkornreis (etwas 100g roher Reis)
    • 250 g
      Champignons, geschnitten
    • 4 Stück
      Frühlingszwiebeln, feine Ringe
    • 50 g
      Rucola
    • 1 EL
      Sesam
    • 1 TL
      Limettensaft, optional

    Dressing

    • 4 EL
      Sojasauce
    • 1 TL
      Agavendicksaft
    • 1 EL
      Reisessig, Apfelessig
    • 1 EL
      Sesamöl, pflanzenöl
    • 2 TL
      Erdnussmus, oder Chashewmus
    • 1 Prise
      Pfeffer
    • 1 Prise
      Chiliflocken

Zubereitung:

  1. 1
    Koche den Reis nach Packungsanleitung.
  2. 2
    Vermenge alle Zutaten für das Dressing.
  3. 3
    Mariniere die Champignons kurz in dem Dressing.
  4. 4
    Vermenge alle Zutaten miteinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating