Hähnchenspieße

    Gericht: Alle Rezepte, Low Carb, Snacks
    Küche: Alle Rezepte, Low Carb, Snacks
Dieses einfache Rezept für saftige Hähnchenspieße in fruchtig-scharfer Marinade ist ideal für den Grill oder die Pfanne.

Hähnchenspieße in fruchtiger Marinade zum Grillen

Hähnchenspieße mit würziger Marinade sind im Sommer bei meiner Familie ein geliebtes Gericht, denn hier wartet mein Mann nur darauf, den Grill endlich anzuschmeißen.
Mit vielen leckeren Grillbeilagen wie Dips und Salate, genießen wir dann die zarten Hähnchenspieße in der Sonne und lassen uns die fruchtig scharfe Marinade aus Sojasoße, Pflaumenmus, Agavendicksaft und Chili schmecken.
Doch auch in der kalten Jahreszeit kommen die Hähnchenspieße bei uns auf den Tisch.
 Hier passen Gerichte mit Reis besonders gut als Beilage zum fruchtigen Fleisch.
Probiere die fruchtig scharfen Hähnchenspieße doch beim nächsten Grillfest einfach mal aus.
 Ich bin mir sicher, du wirst den fruchtigen Geschmack sofort lieben!

Fruchtige Hähnchenspieße für jeden Anlass

Hähnchenspieße liebt doch jeder, der gerne schonmal ein saftiges Stück Fleisch isst.
In diesem Rezept habe ich jedoch keine gewöhnlichen Hähnchenspieße für dich mitgebracht, denn eine fruchtig scharfe Marinade aus Sojasoße, Pflaumenmus und Agavendicksaft ist eine eher außergewöhnliche Kombination.
Jedoch schmeckt sie unglaublich lecker und verwandelt jede Hähnchenbrust in ein fantastisches Geschmackserlebnis.
Dabei lassen sich die saftigen Spieße mit Hähnchenfleisch nicht nur im Sommer auf dem Grill genießen, sondern sind ebenfalls fix in der Pfanne oder im Backofen zubereitet.
So passen sie garantiert zu jedem Wetter und Anlass!
Dazu überzeugen die Hähnchenspieße nicht nur durch ihren ausgefallenen Geschmack, sondern auch durch ihre einfache Zubereitung.
Jedoch brauchst du hierfür ein wenig Zeit, denn das Fleisch muss für ein paar Stunden in der Marinade ruhen.
Besorge doch schon mal alle Zutaten und serviere am Wochenende fruchtige Hähnchenspieße mit Reis für die ganze Familie!

Tipps für fruchtige Hähnchenspieße

Damit deine Hähnchenspieße zart und saftig werden, gibt es ein paar Tipps, mit denen es dir garantiert gelingt.
Zum einen solltest du die Marinade lange ziehen lassen, denn umso länger das Fleisch in der fruchtigen Marinade verweilt, desto würziger schmeckt es am Ende.
4 Stunden reichen hier zwar aus, damit das Hähnchenfleisch den Geschmack der Marinade annimmt.
Hast du jedoch etwas mehr Zeit, kannst du das Fleisch besser für 24 Stunden in der Marinade ruhen lassen.
So gelingt die Hähnchenspieß Marinade einfach am besten!
Außerdem solltest du den Hähnchenspieß nicht zu scharf anbraten.
Ist die Temperatur zu hoch, kann die Marinade verbrennen und der Spieß wird trocken.
Zusätzlich solltest du überschüssige Hähnchenspieß Marinade vor dem Braten entfernen.
Damit verhinderst du ein schnelles Anbrennen und ungewollte Röstaromen.
Wenn du auf diese Tipps achtest, kann nichts mehr schief gehen und deine Hähnchenspieße werden besonders zart und saftig.

Was passt zu Hähnchenspießen in fruchtiger Marinade?

Gerichte mit Reis sind mein Favorit, wenn es um eine Beilage für Hähnchenspieße mit würziger Marinade geht.
Hier bereite ich besonders gerne einen arabischen Butterreis zu, denn ein milder Geschmack passt besonders gut zu den fruchtigen Spießen.
Doch auch orientalischer Reis mit Erbsen und Möhren passt hier super.
So hast du direkt etwas Gemüse auf dem Teller.
Bereite ich die fruchtigen Hähnchenspieße zum Grillen zu, habe ich hier 10 tolle Beilagen, die perfekt zum sommerlichen Grillgenuss passen.
Probiere dich doch einfach mal durch!

Wo bekomme ich die beste Hühnerbrust?

Ich kaufe meine Hühnerbrust fast ausschließlich beim Metzger meines Vertrauens.
Hier hat das Fleisch immer eine tolle Qualität und schmeckt mir besonders gut.
In ein paar Ausnahmefällen greife ich jedoch auch im Supermarkt zu.
Hier achte ich jedoch immer auf Bio-Qualität und auf die Haltungsform der Tiere.
Um ein besonders saftiges Stück Hähnchenfleisch zu ergattern, kannst du das Fleisch an der Keule kaufen.
Dieses kannst du anschließend vom Knochen ablösen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Damit habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht, wenn es um saftiges und zartes Hähnchenfleisch geht.
Verwendest du stattdessen Hähnchenbrust, kann diese schnell trocken werden und die Spieße werden nur halb so saftig.

Kann man Hähnchenspieße in der Pfanne braten? 

Fruchtige Hähnchenspieße sind nicht nur auf dem Grill ein echter Leckerbissen.
Bei herrlichem Sommerwetter kommen die Hähnchenspieße mit würziger Marinade bei uns zu Hause natürlich auf den Grill, doch auch bei schlechtem Wetter lassen sich die Hähnchenspieße in der Pfanne zubereiten.
Ist es draußen mal nicht so sonnig und packt mich die Lust auf zartes Hähnchenfleisch am Spieß, brate ich die Hähnchenspieße einfach mit etwas Öl in der Pfanne.
Andernfalls ist auch eine Zubereitung im Backofen möglich.
Diese Variante ist besonders praktisch, wenn Gäste zu Besuch kommen, denn durch die Zubereitung im Ofen vermeidest du unangenehme Bratgerüche in der Küche und sparst zusätzlich Fett.
Hier werden die Hähnchenspieße schön weich und bleiben besonders saftig!

Diese Zutaten brauchst du für Hähnchenspieße in fruchtiger Marinade:

  • Hühnerbrust: Frische Hühnerbrust kaufe ich am liebsten beim Metzger meines Vertrauens. Hier bin ich mir sicher, dass das Hähnchenfleisch eine tolle Qualität hat. Andernfalls solltest du auf Bio-Fleisch setzen, denn das schmeckt einfach am besten.
  • Sojasoße: Sojasoße ist klassisch asiatisch! Du kannst sie in jedem Supermarkt oder im Asiamarkt in heller und dunkler Variante kaufen. Während die hellere Sauce salziger ist, hat die dunklere Sauce eher einen malzigen Geruch und ist zudem dickflüssiger. Ich habe eine helle Sojasoße für die Hähnchenspieße gewählt.
  • Agavendicksaft: Agavendicksaft sorgt für eine leichte Süße in der Hähnchenmarinade. Du findest ihn in jedem gut sortierten Supermarkt oder Drogeriemärkten.
  • Pflaumenmus: Pflaumenmus sorgt für einen süßen und fruchtigen Geschmack in der Marinade und macht die Hähnchenspieße zu etwas ganz Besonderem! Doch auch andere Fruchtmussorten wie Aprikose passen toll zum Hähnchengeschmack.

Welche Zutaten lassen sich in den Hähnchenspießen ersetzen?

Für Hähnchenspieße kommst du um frisches Hähnchenfleisch natürlich nicht herum, denn dieses ist die Grundzutat für meine Spieße.
Jedoch lassen sich bei der Marinade einige Zutaten variieren, wenn du etwas nicht im Haus hast oder es aus einem anderen Grund ersetzen möchtest.
Um die Marinade ein wenig süß zu gestalten, habe ich zu Agavendicksaft gegriffen, den du in fast jedem Supermarkt erhältst.
Jedoch kannst du stattdessen aber auch auf Honig ausweichen, wenn du nicht extra eine Flasche Agavendicksaft kaufen möchtest.
Für einen fruchtigen Geschmack habe ich Pflaumenmus gewählt, doch auch andere Früchte eignen sich für saftige Hähnchenspieße.
Möchtest du mal etwas anderes probieren, bieten sich auch Aprikosenkonfitüre oder Mango Chutney zum Marinieren der Hähnchenspieße an.
Bei der Sojasoße kannst du zwischen der hellen oder dunklen Variante wählen. 

Hähnchenspieße

Jetzt bewerten!

5 from 4 votes
Hähnchenspieße in fruchtiger Marinade mit Kräutern und goldbraun gebraten
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    80kcal

Zutaten

    • 2 Stück
      Hähnchenbrust, grobe Würfel

    Marinade

    • 2 EL
      Sojasauce
    • 2 EL
      Agavendicksaft
    • 1 EL
      Pflaumenmus
    • 1 Prise
      Pfeffer
    • 1 Prise
      Chiliflocken

Zubereitung:

  1. 1
    Vermenge alle Zutaten für die Marinade gut mit einander.
  2. 2
    Vermenge die Fleischstücke mit der Marinade und lass alles gut durchziehen (am besten über Nacht).
  3. 3
    Nun spieße die Fleischstücke auf und brate sie in heißem Öl auf mittlerer Hitze (nicht zu heiß, sonst verbrennt die Marinade!).
  4. 4
    Alternativ auf dem Grill garen.

6 Kommentare zu “Hähnchenspieße”

Die Hähnchendpiese wollte ich schon die ganze Zeit ausprobieren nächsten Sommer dann. Was ich schon of nachgelockt habe ist der Salat mit den Kichererbsen und
Auch das Vegane Chili sind bei uns ein hit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating