Einfacher Kohlrabiauflauf

    Gericht: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Low Carb, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Low Carb, Vegetarisch & Vegan
Her mit dem Auflauf! Wenn’s mal nicht das klassische Kartoffelgratin sein soll, probier mein leckeres Rezept für Kohlrabiauflauf!

Kohlrabiauflauf

Es muss nicht immer das klassische Kartoffelgratin sein – hier kommt die perfekte Alternative: Kohlrabiauflauf! Überbacken mit würzigem Käse, schmeckt das Ofengericht unfassbar lecker und kommt zudem fast ohne Kohlenhydrate daher! 

Deutsch, deutscher, Kohlrabi

Wusstest du, dass Kohlrabi in kaum einem anderen Land so viel gegessen wird wie in Deutschland? Die kleine Knolle wird hierzulande am häufigsten angebaut. So findet sie sich in zahlreichen typisch deutschen Speisen, etwa in Salaten und Suppen, als Gemüsebeilage zu Fisch oder Fleisch und natürlich in Ofengerichten.

So gesund ist Kohlrabi

Je kleiner die Knolle, desto feiner der Geschmack. Kohlrabi bringt trotz seiner festen Struktur reichlich Wasser auf die Waage, aber keine Fette oder Zucker. Deshalb enthält er kaum Kalorien und gilt als figurfreundlich.
Und auch die inneren Werte überzeugen: Viel Vitamin C steckt drin, das ein starkes Immunsystem bedingt und unser Herz-Kreislauf-System schützt. Außerdem ist Beta-Carotin enthalten.
Das ist ein sekundärer Pflanzenstoffe, der im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird und eine gute Sehkraft bedingt sowie unsere Blutfettwerte positiv beeinflusst. Vitamine wie B1, B2 und B6 sind wichtig für Nervensystem, Blutbildung und Muskeln. 
Hast du jetzt so richtig Lust auf Kohlrabi bekommen?
Dann probiere auch mal meine knusprigen Kohlrabischnitzel. Auch in meinen gesunden Radicchio Salat oder meinem cremigen Gemüseauflauf steckt die kleine Knolle drin. So lecker!

Wie muss der Kohlrabi geschnitten werden?

Am besten ist es, wenn du den Kohlrabi in dünne Scheiben schneidest – je feiner desto besser. Die Scheiben sollten nicht dicker als 3-4 mm sein. So verteilst du sie gleichmäßig in einer Auflaufform.
Hier sollten sie alle mit Flüssigkeit bedeckt sein. Wenn deine Sauce nicht reicht, gib einfach noch einen Schuss Sahne oder Milch hinzu. Zwiebeln und Knoblauch schneide ich übrigens auch ganz fein und schwitze sie in etwas Öl an. So entwickeln sie in der Sauce noch mehr Aroma. 
Nun wandert der Kohlrabi-Auflauf für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen, bevor der Käse draufkommt und für weitere 7 Minuten gebacken wird. Drei, zwei, eins – guten Appetit!

Kohlrabiauflauf – das gehört hinein

Neben reichlich Kohlrabi kommen auch Zwiebeln und Knoblauch sowie eine Sauce aus Sahne und Gemüsebrühe in den Auflauf. Etwas Stärke bindet die Flüssigkeit. Überbacken wird das Ganze mit reichlich Käse. Die Kalorien daraus können wir uns dank des Fitness-Kohlrabis ja durchaus leisten!

Welcher Käse eignet sich für Kohlrabiauflauf?

Kohlrabi ist ein mildes Gemüse, das einen feinen, nussigen Geschmack hat. Ich finde, dazu passen junger Gouda, Mozzarella oder Bergkäse. Aber auch kräftigere Sorten wie Cheddar oder Parmesan sind möglich.
Wenn du dich nicht entscheiden kannst, mische einfach zwei Sorten. Käse kaufe ich immer am Stück, denn in vorgeriebenem Gratinkäse aus dem Supermarkt stecken meist chemische Trennmittel. Die spare ich mir gerne.
 

Wie wird die Sauce zubereitet?

Ähnlich wie ein Kartoffel-Gratin braucht auch der Kohlrabi im Auflauf etwas Flüssigkeit, um zu garen. Diese bereite ich aus Sahne und Gemüsebrühe zu. Muskat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab.
Da das Gemüse beim Backen noch Feuchtigkeit abgibt, sorge ich mit etwas Stärke schon vorab für Bindung in der Sauce. 

Einfacher Kohlrabiauflauf

Jetzt bewerten!

4.23 from 9 votes
Einfacher Kohlrabiauflauf in einer runde auflaufform mit goldbrauner käsekruste
  • Zeit:
    15 Minuten backen
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    413kcal

Zutaten

    • 550 g
      Kohlrabi, feine Scheiben
    • 1 Stück
      Zwiebeln, fein geschnitten
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe, gepresst
    • 80 g
      Reibekäse

    Flüssigkeit

    • 100 ml
      Sahne
    • 350 ml
      Brühe

    Gewürze

    • 1 Prise
      Muskatnuss
    • 0.5 TL
      Paprikapulver
    • 1 TL
      Speisestärke

Zubereitung:

  1. 1
    Verteile die Kohlrabischeiben in einer Backofenform.
  2. 2
    Brate die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Öl glasig.
  3. 3
    Vermenge die Flüssigkeit und die Gewürze und lösche die Zwiebeln damit ab.
  4. 4
    Lasse alles einmal aufkochen. Achte darauf, dass es etwas zähflüssig ist. Ansonsten füge noch etwas Stärke hinzu.
  5. 5
    Übergieße den Kohlrabi damit. U, 180°, 15 Minuten
  6. 6
    Verteile den Käse auf dem Auflauf und backe alles erneut für 7 Minuten.

Tipps

  •  

    Es kommt drauf an wie du die Kohlrabischeiben verteilst. Es sollte alles mit Flüssigkeit bedeckt sein. Sonst gib noch etwas Flüssigkeit (zum Beispiel Milch oder Brühe, na Sahne geht natürlich auch immer) hinzu.

  •  

    Je dünner du die Scheiben schneidest desto schneller garen sie.

3 Kommentare zu “Einfacher Kohlrabiauflauf”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating