Spanische Tortilla selber machen

    Gericht: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Snacks
    Küche: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Snacks
Zum Tapasabend gehört das Eieromelette für mich dazu. Ich zeige dir, wie du die Spanische Tortilla selber machen kannst.

Tapasabend: Spanische Tortilla selber machen

Wenn du mich kennst, weißt du bestimmt, dass ich ein großer Andalusien-Fan bin und spanisches Essen liebe. Von dort habe ich auch dieses einfache spanische Tortilla Gericht mitgebracht. Ich zeige dir mit einer Hand voll Zutaten, wie du spanische Tortilla selber machen kannst.
Für meine spanische Tortilla benötigst du wenige Zutaten und schon kannst du das saftige Kartoffel-Omelette aus der Pfanne zubereiten. Alles, was du dafür brauchst, sind Kartoffeln, Eier und Zwiebeln.
In Spanien wird die Tortilla zum Frühstück, als Hauptgericht oder einfach mal zwischendurch serviert. Am besten eignet sich für die spanische Tortilla außerdem eine ofenfeste Pfanne. Hast du keine zur Hand, kannst du auch eine Auflaufform verwenden oder die Tortilla in einer Pfanne braten. So wird die spanische Tortilla zu einem Genuss, den du heiß und auch kalt essen kannst. 

Kann man eine spanische Tortilla einfrieren?

Wenn man schon mal dabei ist, die spanische Tortilla de Patatas zu machen, lohnt es sich auch gleich mehrere zuzubereiten. Ich mache dann gerne direkt zwei oder drei Stück, um sie anschließend einzufrieren.
Dafür kannst du die Tortilla entweder am Stück oder bereits portioniert in eine luftdicht verschlossene Dose oder einen Gefrierbeutel geben und ins Eisfach legen. Hier hält sich die spanische Tortilla dann ca. für 3 Monate.

Wie lange hält sich spanische Tortilla im Kühlschrank?

Die spanische Tortilla de Patatas ist im Kühlschrank für ca. 2-3 Tage haltbar. Hast du also keinen großen Hunger oder möchtest das leckere Kartoffelomelett auch noch am nächsten Tag genießen, gebe die Tortilla einfach auf einem Teller abgedeckt in den Kühlschrank.
Aufwärmen lässt sich die Tortilla außerdem perfekt in einer Pfanne mit etwas Öl oder im Backofen.

Woher kommt die spanische Tortilla?

Über die Entstehungsgeschichte der Tortilla gibt es mehrere Varianten. In jedem Fall liegt sie schon einige Jahrhunderte zurück und die Stadt Villanueva de la Serena gilt als Ursprungsort der spanischen Tortilla.
In Andalusien wird die Tortilla traditionell mit Kartoffeln, Eiern und Olivenöl zubereitet. Woanders dürfen Zwiebeln jedoch nicht in der Tortilla fehlen.
Ich stelle dir hier jedoch mein original spanisches Tortilla Rezept vor. Hier wird die Tortilla zunächst in der Pfanne angebraten, um Röstaromen zu erzeugen und anschließend im Backofen fertig garen, sodass das Ei vollständig stocken kann.

Variationen der spanischen Tortilla

In diesem Rezept für eine spanische Tortilla zeige ich dir das Grundrezept. Dieses kannst du jedoch nach deinem eigenen Geschmack mit Fisch, Fleisch oder auch Gemüse abwandeln. Der Klassiker besteht dabei aus Zwiebeln, Kartoffeln und Eiern. Besonders lecker finde ich jedoch auch Käse, wie Parmesan in der spanischen Tortilla.
Wenn ich Lust auf Gemüse in der Tortilla habe, gebe ich gerne Frühlingszwiebeln, Paprika, Zucchini oder auch Pilze in die Kartoffel-Masse. Jedoch schmecken auch Schinken oder Lachs super im Kartoffelomelett.
Was ist deine Lieblings Kombination für eine spanische Tortilla?

Welche Zutaten lassen sich in der spanischen Tortilla austauschen?

Ein Muss in der spanischen Tortilla sind in jedem Fall Kartoffeln und Eier, denn diese gehören zu den Grundzutaten für eine Tortilla. Bei den Zwiebeln unterscheidet es sich je nach spanischer Region.
In Andalusien wird eine Tortilla jedoch ohne Zwiebeln zubereitet und so kannst du diese weglassen oder durch Frühlingszwiebeln ersetzen. Auch der Parmesan ist kein Muss in der Tortilla. Ich jedoch liebe den leichten Käsegeschmack und so gehört er für mich definitiv dazu.
Bei den restlichen Zutaten hast du die Wahl. Ob Gemüse, Fisch oder Fleisch, hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Probiere doch auch mal eine Tortilla mit Lachs und Spinat oder eine Tortilla mit Paprika und Pilzen!

Was passt zur spanischen Tortilla?

Wir essen die spanische Tortilla bei uns zu Hause besonders gerne mit einem gemischten Salat oder als Tapas. Gerne bereite ich dann einen Shirazi Salat oder einen frischen Tomatensalat zu. Du kannst die spanische Tortilla aber auch mit Pimientos de Padron und einem frischen Baguette servieren. Hinzu passt auch ein Dip, wie mein Feigen Dip oder Aioli toll dazu. 

Diese einfachen Zutaten brauchst du für die spanische Tortilla:

  • Kartoffeln: Für eine spanische Tortilla solltest du Kartoffeln, die nicht so leicht zerfallen. Besonders geeignet sind darum festkochende Kartoffelsorten. Diese platzen beim Backen nicht auf und behalten ihre feste Konsistenz. Sorten wie Belana, Cilena oder Lind sind super dafür.
  • Du kannst aber auch Pellkartoffeln verwenden. Durch die Schale bleiben die Aromen beim Kochen besser erhalten und sind besonders schmackhaft in der spanischen Tortilla.
  • Eier: Eier kaufe ich besonders gerne vom Bauernhof oder auf dem Wochenmarkt. Andernfalls kaufe ich sie im Supermarkt. Hier achte ich jedoch immer auf Bio-Qualität.
  • Parmesan: Parmesan bringt eine tolle Käse Note in die spanische Tortilla. Jedoch ist Parmesan nicht unbedingt immer vegetarisch. Dabei wird zur Herstellung tierisches Lab verwendet. Durch das Lab wird die Milch eingedickt und zu Käse gewonnen. Lebst du also vegetarisch verwenden einen vegetarischen Hartkäse.

So wird die spanische Tortilla gemacht:

Schritt 1 Vorbereitung der Zutaten

  • Schäle die Kartoffeln gründlich und schneide sie dann in dünne, gleichmäßige Scheiben.
  • Schäle die Zwiebel und schneide sie ebenfalls in dünnere Scheiben.

Schritt 2 Braten der Kartoffeln und Zwiebeln

  • Erhitze eine große Pfanne bei mittlerer Hitze und füge etwas Olivenöl hinzu.
  • Gib die geschnittenen Kartoffeln und Zwiebeln in die Pfanne und brate sie unter gelegentlichem Umrühren etwa 15-20 Minuten lang, bis die Kartoffeln weich sind und eine goldbraune Farbe angenommen haben. Achte darauf, dass sie nicht zu dunkel werden.

Schritt 3 Vorbereitung der Eiermischung

  • Während die Kartoffeln und Zwiebeln braten, schlage die Eier in eine große Schüssel. Würze sie großzügig mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Verquirle die Eier gründlich, bis sie gut kombiniert sind.

Schritt 4 Kochen der Tortilla

  • Erhitze etwas Olivenöl in derselben Pfanne, in der du die Kartoffeln gebraten hast.
  • Gieße die Ei-Kartoffel-Mischung vorsichtig in die Pfanne und verteile sie gleichmäßig. Reduziere die Hitze auf mittlere Stufe und lasse die Tortilla etwa 5-7 Minuten lang kochen, bis die Unterseite fest und goldbraun ist.

Schritt 5 Wenden und Weiterkochen

  • Verwende einen großen Teller, um die Tortilla vorsichtig zu wenden. Lege den Teller auf die Pfanne, halte ihn fest und drehe die Pfanne dann um, sodass die Tortilla auf den Teller gleitet.
  • Sollte noch nicht genug Öl in der Pfanne sein, füge etwas mehr hinzu, bevor du die Tortilla wieder in die Pfanne gleiten lässt, um die andere Seite zu kochen. Koche sie weitere 5-7 Minuten, bis auch die andere Seite goldbraun ist und die Tortilla komplett durchgegart ist.

Meine spanische Tortilla ist:

  • Mit wenigen Zutaten aus deinem Vorrat gemacht
  • Ein vegetarisches Abendessen
  • Perfekt für einen Tapas Abend mit Freunden und Familie
  • Ein spanischer Klassiker der jedem schmeckt

Spanische Tortilla selber machen

Jetzt bewerten!

3.56 from 9 votes
Spanische Tortilla selber machen serviert auf einem holzbrett mit eiern
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 6 +
  • Kalorien p.P
    308kcal

Zutaten

    • 500 g
      Kartoffeln, in Würfeln
    • 3 Stück
      Zwiebeln, fein gehackt
    • 6 Stück
      Eier
    • 6 EL
      Olivenöl
    • 1 Prise
      Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. 1
    Schäle die Kartoffeln und die Zwiebel, und schneide sie in Würfel.
  2. 2
    Brate die Kartoffel- und Zwiebelscheiben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl, bis die Kartoffeln weich sind (ca. 15-20 Minuten).
  3. 3
    Schlage die Eier in eine Schüssel, würze sie mit Salz und Pfeffer und verquirle sie.
  4. 4
    Gib die gebratenen Kartoffeln und Zwiebeln zu den verquirlten Eiern und vermische alles gut.
  5. 5
    Erhitze etwas Olivenöl in derselben Pfanne und gieße die Ei-Kartoffel-Mischung hinein.
  6. 6
    Koche die Tortilla bei mittlerer Hitze, bis die Unterseite goldbraun ist (ca. 5-7 Minuten).
  7. 7
    Wende die Tortilla und koche die andere Seite ebenfalls goldbraun (weitere 5-7 Minuten).
  8. 8
    Nehme die Tortilla aus der Pfanne, gleite sie auf einen Teller und lasse sie kurz abkühlen.
  9. 9
    Schneide die Tortilla in Stücke und serviere sie.

5 Kommentare zu “Spanische Tortilla selber machen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating