Kräuterseitlinge Rezept (einfach)

    Gericht: Alle Rezepte, Beilagen & Gemüse, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Beilagen & Gemüse, Vegetarisch & Vegan
Perfekt für jede Jahreszeit, mein einfaches Kräuterseitlinge Rezept ist so schnell zubereitet und schnell auf dem Tisch! Perfekt!

Mein einfaches Rezept für Kräuterseitlinge

Heute stellte ich dir mein einfaches Rezept für leckere Kräuterseitlinge vor. Aus nur wenigen und einfachen Zutaten ist das Kräuterseitling Rezept schnell zubereitet und ruck zuck auf dem Tisch. Für das leckere Rezept mit Kräuterseitlingen benötigst du nämlich nur noch eine Schalotte, etwas Olivenöl und Parmesan.
Mit ein paar Gewürzen werden die schmackhaften Pilze so im Handumdrehen zu einem tollen Abendessen. Das musst du probieren!

Alles über den Kräuterseitling

Kräuterseitlinge sind Zuchtpilze. Daher bekommst du sie das ganze Jahr über. Jedoch ist die Aufzucht der leckeren Pilze sehr aufwändig. Daher ist der Kräuterseitling teurer als beispielsweise Champignons.
Damit der Kräuterseitling gut wächst, müssen optimale Klimabedingungen und eine strenge Hygiene herrschen. So bezahlst du etwa 2 Euro pro 100 g.
In der veganen Küche kommt der Kräuterseitling oft zum Einsatz, denn er besitzt ein festes Fruchtfleisch, welches der Konsistenz von Fleisch ähnelt.
Daher ist er perfekt für einen Fleischersatz und gesund dazu. Dank seiner nussigen Note und einer einfachen Zubereitung, ist der Kräuterseitling noch viel leckerer als Hühnchen.
Auch meine Pilzgerichte, wie die Gnocchi Pfanne mit Champignons, meine Pilzsauce oder mein Pilzrisotto kannst du mit köstlichen Kräuterseitlingen nachkochen.

Kann man Kräuterseitlinge einfrieren? 

Kräuterseitlinge sind sehr vielseitig. Sie lassen sich dünsten, braten, grillen und schmoren. Im Kühlschrank halten sie sich sogar bis zu 10 Tagen. Doch kann man Kräuterseitlinge auch einfrieren? Ja! 
Willst du sie also doch mal etwas länger aufbewahren, kannst du die gesunden Pilze einfach in dein Gefrierfach packen. Einfach putzen, schneiden und ab damit in den Gefrierbeutel. So kannst du die Kräuterseitlinge problemlos für 8 Monate lagern.

Kann man Kräuterseitlinge roh essen? 

Auch wenn der Kräuterseitling dem Steinpilz im Geschmack und Aussehen ähnelt, sollte er nicht roh verzehrt werden. Grundsätzlich kannst du einen Kräuterseitling roh essen, denn der Pilz ist nicht giftig.
Er enthält jedoch viele Ballaststoffe und liegt daher schwer im Magen. Daher sollte der rohe Verzehr von Kräuterseitlingen vermieden oder nur sehr frische Kräuterseitlingen roh verzehrt werden. Wenn du also nicht an Rohkost gewöhnt bist, esse den Kräuterseitling lieber warm. Außerdem schmeckt er gekocht sowieso besser. 

Diese Zutaten benötigst du für das Kräuterseitlinge Rezept:

  • Kräuterseitlinge: Gebratene Kräuterseitlinge sind ein besonders einfaches Pilzgericht und schmecken so gut! Der Zuchtpilze ist dabei das ganze Jahr erhältlich. Also der perfekte Pilz für jede Jahreszeit!
  • Schalotte: Die rote Schalotte ist eine ganz besondere Zwiebel. Im Vergleich zur Küchenzwiebeln sind Schalotten nämlich milder im Geschmack. Magst du es also nicht so gerne scharf, ist die Schalotte perfekt für dich geeignet.
  • Olivenöl: Ein leckeres Olivenöl schmeckt besonders gut im Brotsalat. Achte beim Kauf auf ein kaltgepresstes Olivenöl in einer hohen Qualitätsstufe. Die höchste Stufe ist „natives Olivenöl extra“.
  • Parmesan: Achtung beim Parmesan, denn er ist nicht unbedingt vegetarisch. Zur Herstellung wird tierisches Lab verwendet. Durch das Lab wird die Milch eingedickt und zu Käse gewonnen. Es gibt ihn aber auch in vegetarischen Varianten. 

So bereits du das Rezept mit Kräuterseitlingen zu:

Schritt 1

Putze im ersten Schritt deine Kräuterseitlinge. Hierfür solltest du allerdings kein Wasser verwenden, sondern die Pilze vorsichtig mit einem Tuch oder einer Pilzbürste säubern. Teile die Kräuterseitlinge anschließend in 3 gleich große Scheiben.

Schritt 2

Nun kannst du sie bereits in einer heißen Pfanne anbraten. Nutze hierfür jedoch kein Öl, bis die Pilze Farbe ziehen. Reduziere anschließend die Hitze (6/9) und füge Olivenöl und Schalotten hinzu. Brate dann alles für wenige Minuten an und verteile den Parmesan. Schmecke nun mit Salz & Pfeffer ab und fertig sind deine Kräuterseitlinge!

Kräuterseitlinge Rezept (einfach)

Jetzt bewerten!

3.75 from 12 votes
kraeuterseitlinge gebraten – serviert in gusseiserner pfanne
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 2 +
  • Kalorien p.P
    274kcal

Zutaten

    • 400 g
      Kräuterseitlinge, geputzt
    • 1 Stück
      Schalotten, feine Würfel
    • 2 EL
      Olivenöl
    • 40 g
      Parmesan, gerieben
    • 1 Prise
      Salz
    • 1 Prise
      frische Petersilie

Zubereitung:

  1. 1
    Teile die Kräuterseitlinge längs in 3 gleich große Scheiben.
  2. 2
    Brate sie in einer heißen Pfanne ohne Öl an, bis sie Farbe ziehen.
  3. 3
    Nun reduziere die Hitze (6/9) und füge Olivenöl und Schalotten hinzu.
  4. 4
    Brate alles für wenige Minuten an und verteile den Parmesan und schmecke mit Salz & Pfeffer ab.
  5. 5
    Serviere mit frischer Petersilie.

Eine Antwort auf “Kräuterseitlinge Rezept (einfach)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating