Schneller Marmorkuchen saftig (einfach)

    Gericht: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Desserts, Kuchen, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Aus dem Ofen, Desserts, Kuchen, Vegetarisch & Vegan
Ein Klassiker unter den leckeren Kuchen, denn mein Klassiker: schneller Marmorkuchen saftig & lecker ist einfach TOP!

Schneller Marmorkuchen saftig und einfach

Mein schneller Marmorkuchen saftig und lecker ist die perfekte Kindheitserinnerung! Ich habe den Kuchenklassiker wegen seiner Zebra-Marmor-Optik besonders geliebt.
Doch so schön saftig, wie bei Oma hat den Kuchen sonst keiner hinbekommen.
Ich zeige dir in diesem Rezept, wie du den weltbesten Marmorkuchen in der einfachen Kastenform backen kannst.
Damit der Kuchen schön, saftig und nicht trocken wird, gibt es ein paar Tipps & Tricks. Na, bist du jetzt neugierig geworden? Dann schnapp dir das Rezept und ran an den Marmorkuchen!

Wie bekommt man einen Marmorkuchen saftig?

Damit der schnelle Marmorkuchen auch besonders saftig und nicht trocken wird, solltest du bereits beim Teig ein paar Kleinigkeiten beachten.
Zum einen solltest du den Teig besonders lange rühren. So kommt Luft in den Teig und er trocknet nicht so schnell aus. Außerdem solltest du die Eier dabei nach und nach in den Teig geben.
Bei jedem Ei solltest du den Teig im Nachgang ca. 30 Sekunden rühren. So können sich die Zutaten besonders gut verbinden und der Teig wird schön saftig.
Außerdem kann eine Glasur nach dem Backen dabei helfen, dass der Marmorkuchen nicht austrocknet. Durch die Schokolade wird der Kuchen dabei umhüllt und das Austrocknen wird verhindert.

Schneller Marmorkuchen saftig – dein Kuchen-Klassiker auf dem Kaffeetisch

Wenn ich anlässlich eines Geburtstags eine leckere Kuchentafel zubereite, darf mein Marmorkuchen auf keinen fehlen.
Der leckere Kuchen in der Zebra-Marmor-Optik oder alternativ einem Kuhflecken-Muster kommt nämlich immer besonders gut bei den Gästen an. Dazu sind auch weitere Kuchenklassiker wie Schoko-Kuchen, Zitronen-Kuchen oder Nuss-Kuchen bei uns auf jedem Kaffeetisch vorhanden.
Besonders im Sommer eignen sich diese einfachen und schnellen Rührkuchen besonders gut, da sie nicht gekühlt werden müssen und in der Sonne nicht schmelzen.
Zudem können die Kinder die Kuchenstücke so ganz einfach auf der Hand essen und dabei im Garten spielen. Den leckeren Marmorkuchen nach Omas Rezept garniere ich dann gerne mit Puderzucker, da die Schokolade in der Sonne schmilzt.
Als Backform für den köstlichen Marmorkuchen nehme ich gerne eine klassische Kastenform, Springform oder den hübschen Gugelhupf. Hier ist die Wahl also dir überlassen, für welche Form du dich entscheidest.
Doch es gibt noch mehr Rührkuchen, die sich toll auf dem Kaffeetisch machen. Wie wäre es außerdem mit dem weltbesten Schokokuchen, dem saftigen Bananenkuchen oder einem erfrischenden Zitronenkuchen?

Kann man Marmorkuchen einfrieren?  

Die einfache Antwort lautet: JA! Marmorkuchen kannst du genauso wie andere Rührteigkuchen ganz einfach einfrieren. Damit Geschmack und Konsistenz des Kuchens jedoch erhalten bleiben, solltest du den Marmorkuchen möglichst frei von Luft einfrieren.
Hierfür kannst du den Kuchen ganz einfach in eine luftdichte Dose oder in einen Gefrierbeutel packen. So kannst du ihn für ca. 4 Monate lagern.

Diese Zutaten benötigst du für den schnellen, saftigen Marmorkuchen:

  • Mehl: Für dieses Grundrezept habe ich Weizenmehl verwendet. Dieses gibt es in verschiedenen Typen. Der bekannteste ist Typ 405. Doch weißt du, wofür die Zahlen stehen? Die Zahl gibt die Menge der Mineralstoffe im Mehl an. Weizenmehl Typ 405 halt also 405 mg Mineralstoffe.
  • Butter: Achte bei der Zubereitung des Teigs darauf, dass die Butter nicht zu hart ist, um Butterklümpchen im Teig zu vermeiden. Am besten sollte sie deshalb auf Raumtemperatur sein.
  • Milch: Für den Marmorkuchen solltest du die Milch vorher aus dem Kühlschrank nehmen und warten, bis sie auf Zimmertemperatur ist. Du kannst die Milch dabei auch durch eine pflanzliche Alternative ersetzen.
  • Glasur: Die Glasur hält den Marmorkuchen nicht nur länger frisch, sondern schmeckt auch besonders gut. Ich mische sie dafür mit Sahne, damit sie sich leichter auf dem Kuchen verteilen lässt.

So wird schneller Marmorkuchen saftig und einfach zubereitet:

Schritt 1

Heize im ersten Schritt deinen Ofen auf 180 Grad O/U vor und fette die Kastenform bereits ein. Vermenge im Anschluss daran alle Zutaten für den Grundteig für mindestens 4 Minuten gut miteinander vermengen.

Schritt 2

Verteile anschließend 2/3 des Teiges in einer Kastenform und vermische die restlichen 1/3 des hellen Teiges mit Backkakao, Zucker und Milch.

Schritt 3

Den dunklen Teig kannst du nun auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig die beiden Teigschichten miteinander verbinden.

Schritt 4

Anschließend kannst du den Kuchen für 60 Minuten in den Ofen geben. Anschließend solltest du mit einem Stäbchen testen, ob der Kuchen gar ist. Bleibt noch Teig am Stäbchen kleben, solltest du den Kuchen für weitere Minuten im Ofen backen lassen.

Schritt 5

Lasse den Kuchen anschließend abkühlen und erhitze alle Zutaten für den Guss langsam. Verteile anschließend den Guss auf den erkalteten Kuchen und fertig ist der weltbeste Marmorkuchen!

Schneller Marmorkuchen saftig (einfach)

Jetzt bewerten!

3.89 from 9 votes
schneller Marmorkuchen saftig in kastenform
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 12 +
  • Kalorien p.P
    425kcal

Zutaten

    Grundteig

    • 275 g
      Butter, Raumtemperatur
    • 200 g
      Zucker
    • 1 PKG
      Vanillezucker
    • 1 EL
      Vanilleextrakt
    • 1 Prise
      Salz
    • 5 Stück
      Eier
    • 200 g
      Mehl
    • 3 TL
      Backpulver
    • 3 EL
      Milch

    Dunkler Teig

    • 25 g
      Backkakao
    • 1 EL
      Zucker
    • 1 EL
      Milch

    Guss

    • 150 g
      Vollmilch Kuvertüre
    • 50 ml
      Sahne

Zubereitung:

  1. 1
    Heize den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vor und fette die Kastenform.
  2. 2
    Alle Zutaten für den Grundteig für 4 Minuten gut miteinander vermengen.
  3. 3
    2/3 des Teiges in die Kastenform verteilen.
  4. 4
    1/3 des hellen Teiges mit Backkakao, Zucker und Milch seht gut vermengen.
  5. 5
    Den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen.
  6. 6
    Mit einer Gabel spiralförmig die beiden Teigschichten miteinander verbinden.
  7. 7
    Backzeit etwa 60 Minuten (Stäbchenprobe).
  8. 8
    Erhitze alle Zutaten für den Guss langsam und vermenge alles gut.
  9. 9
    Verteile den Guss auf dem erkalteten Kuchen.

Eine Antwort auf “Schneller Marmorkuchen saftig (einfach)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating