Blumenkohl Curry

    Gericht: Lowcarb, Vegan, Vegetarisch
    Land & Region: Lowcarb, Vegan, Vegetarisch
Curry ohne Hähnchen? Unbedingt! Bei Hunger auf Warmes setze auf mein Blumenkohl Curry. Das schnelle Rezept gibt’s hier:

Blumenkohl Curry 

Schnell, lecker und vegan – das ist mein Blumenkohl Curry. Noch nie war es so einfach, sich pflanzlich zu ernähren, ohne dabei auf Geschmack und Vielfalt zu verzichten. Koche das Rezept nach und überzeuge dich selbst!

Geschmackswunder Blumenkohl im Curry

Sie sind zwar klein und fein, doch die zarten Röschen des Wintergemüses Blumenkohl machen in der Küche ordentlich etwas her. Sie können roh oder gegart genossen sowie gedämpft, gekocht, gebraten oder gebacken werden. Der Fantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Denn Blumenkohl hat einen milden Geschmack mit nussigem Aroma, das zu unheimlich vielen Gerichten passt. Verschiedene Zutaten, Gewürze und Kräuter lassen das Gemüse immer wieder neu schmecken. Wahrlich ein Geschmackswunder!

Liebling der Low Carb-Ernährung

Blumenkohl besteht hauptsächlich aus Wasser und enthält nur wenige Kalorien. Das macht ihn zu einer beliebten Zutat in der Fitnessküche. Außerdem bringt der helle Kohlkopf kaum Kohlenhydrate auf die Waage und ist damit „low carb“. Wer sich kohlenhydratarm, also low carb, ernähren oder abends ein paar Kalorien sparen möchte, verzehrt am besten Blumenkohl.

Mit Blumenkohl kannst du auch (kohlenhydratreiche) Beilagen ersetzen und zum Beispiel selbst gemachten Blumenkohl-Reis herstellen, einen Pizzaboden aus Blumenkohl zubereiten oder das Gemüse als Schnitzel braten. So vielfältig ist das Supergemüse!

Viele gesundheitliche Vorteile

Sekundäre Pflanzenstoffe, zahlreiche Minerale, B-Vitamine sowie Vitamin C und K stecken in Blumenkohl. Damit schützt der Gemüse-Alleskönner vor Herzerkrankungen, hilft beim Entschlacken und supportet beim Abnehmen.

 

Neben der Hauptzutat Blumenkohl kommen auch viele andere gesunde Pflanzenprodukte in mein Curry, zum Beispiel Curry und Kurkuma. Beide Gewürze gebe ich gemahlen hinein, so sorgen sie für eine fantastische gelbe Farbe in der Sauce. Das indische Curry ist eigentlich kein einzelnes Gewürz, sondern vielmehr eine Mischung aus Kardamom, Kurkuma, Piment, Zimt, Nelken, Muskat, Koriander und Bockshornklee. Diesen Mix nennt man in Indien Masala. Manchmal kommen auch Pfeffer, Chili und Senfsamen hinein. Diese Kombination gibt Gerichten einen facettenreichen Geschmack und wirkt sich positiv auf die Stimmung, die Verdauung, den Kreislauf und den Stoffwechsel aus. Kurkumapulver aus der Kurkumawurzel enthält viele ätherische Öle und das Polyphenol Curcumin. Beides bekämpft Entzündungen und Stress, stärkt das Immunsystem und beruhigt den Magen.

Auch Ingwer, den ich frisch gehackt zum Curry gebe, enthält gesunde ätherische Öle und wirkt antibakteriell, entgiftend und belebend.

Volle Power aus der Natur im Blumenkohl Curry

Insgesamt kommen in meinem Blumenkohl Curry nur rein pflanzliche und natürliche Zutaten zum Einsatz. Um die Schärfe der verschiedenen Gewürze etwas auszugleichen, gebe ich gern einen Teelöffel braunen Zucker hinzu. Den kannst du aber auch prima durch den weniger raffinierten Kokosblütenzucker ersetzen oder ganz weglassen. 

Ultra cremig dank Pflanzensahne

Pflanzensahne & Pflanzliche Crème Fraîche mit Gartenkräutern sind vielseitig einsetzbar in Suppen und Eintöpfen, zum Verfeinern von Saucen oder in leckeren Dips und stehen der herkömmlichen Version auf Kuhmilchbasis in nichts nach. Für das Blumenkohl-Curry habe ich die Cuisine VEGA auf Hafer- und Rapsöl-Basis ausprobiert. Das Ergebnis: Mein Curry ist super cremig geworden, hat die perfekte Konsistenz und schmeckt einfach unglaublich lecker!

Blumenkohl Curry

5 from 5 votes
Blumenkohl Curry
  • Zeit:
    15 Minuten auf den Tisch
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    358kcal

Zutaten

    Zutaten (1)

    • 2 EL
      Rapsöl
    • 0.5 Stück
      Gemüsezwiebel, fein geschnitten
    • 1 Stück
      Knoblauchzehe, gepresst
    • 1 TL
      Ingwer, gehackt

    Gewürze

    • 1 TL
      Kurkuma, gemahlen
    • 1 TL
      Kreuzkümmel, gemahlen
    • 1 TL
      Paprikapulver, rosenscharf
    • 1 TL
      brauner Zucker
    • 1 Prise
      Chiliflocken
    • 1 Prise
      Salz

    Zutaten (2)

    • 600 g
      Blumenkohl, kleine Röschen
    • 200 g
      gehackte Tomaten
    • 250 ml
      Pflanzliche Sahne

    Topping

    • 3 EL
      Kräuter, Koriander und Petersilie
    • 3 EL
      Frühlingszwiebeln, feine Ringe
    • 2 EL
      geröstet Cashewkerne

Zubereitung:

  1. 1
    Schwitze alle Zutaten unter (1) in einer Pfanne an.
  2. 2
    Füge nun alle Gewürze hinzu und schwitze auch diese kurz an.
  3. 3
    alle Zutaten unter (2) nach und nach hinzufügen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten mit geschlossenem Decker garen.
  4. 4
    Nun alle Toppings dazu geben und mit Reis oder Naanbrot servieren.

2 Kommentare zu “Blumenkohl Curry”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating