Labneh – Frischkäse selber machen

    Gericht: Alle Rezepte, Beilagen & Gemüse, Orientalisches Essen, Snacks, Vegetarisch & Vegan
    Küche: Alle Rezepte, Beilagen & Gemüse, Orientalisches Essen, Snacks, Vegetarisch & Vegan
Labneh ist arabischer Frischkäse, der leicht säuerlich schmecken darf und ich zeige dir wie einfach du dir Labneh selber zu Hause zubereiten kannst.

Labneh selber machen

Kennst du den Frischkäse Labneh aus der levantinischen Küche?
Falls nicht, solltest du jetzt gut aufpassen, denn in diesem Rezept zeige ich dir, wie du cremigen Labneh selber machen kannst.
Mit diesem einfachen zwei Zutaten Rezept steht so ruck zuck ein selbst gemachter Frischkäse auf deinem Frühstückstisch.
Ebenso liebe ich Labneh als perfektes Sommergericht, denn hier lässt er sich einfach aus dem Kühlschrank nehmen und schon lässt sich frisches Gemüse darin dippen.
Ein perfektes Allround Rezept für alle Frischkäse Liebhaber!

Was ist Labneh?

Labneh ist ein Frischkäse der Levante Küche, der aus Joghurt hergestellt wird.
Vor allem aber ist er in den Regionen Libanon, Syrien, Palästina, Jordanien, Zypern und in Teilen der Türkei bekannt.
Hier gehört er zu den absoluten Basics der orientalischen Küche und steht als selbstgemachter Frischkäse auf jedem Frühstückstisch!
Dabei besteht er aus nur zwei Zutaten, denn ein wenig Joghurt und etwas Salz reichen bereits aus, um den Frischkäse selbst herzustellen.
Das musst du probieren!
Für noch mehr köstliche Gerichte der Levante Küche probiere doch auch mal mein Falafel Rezept, köstliche Dolma oder ein saftiges Schawarma Sandwich.

Was passt zu Labneh?

In der orientalischen Küche ist Labneh auf jedem Frühstückstisch zu finden und wir als klassischer Brotaufstrich gegessen.
Du kannst ihn also sowohl auf Brot, Brötchen oder Baguette zum Frühstück genießen.
Backe doch einfach selbst ein paar knusprige Brötchen oder ein frisches Brot und serviere es mit Labneh.
Außerdem gehört Labneh auch zu jeder guten Mezze.
Daher kannst du ihn auch als Vorspeise mit etwas Fladenbrot reichen.
Zudem dekoriere ich den Frischkäse zusätzlich mit Toppings.
Hier passen Olivenöl, Za'atar, frische Minze und Granatapfelkerne perfekt.
Lass es dir schmecken!

Was würzt man mit Zatar?

Die Gewürzmischung Zatar wird im Nahen Osten, der Türkei und in Nordafrika für eine Vielzahl von Speisen verwendet.
Sie besteht aus Sumach, Salz, Thymian und geröstetem Sesam.
Jedoch können auch Kräuter wie Anis, Fenchel, Oregano und Koriander sowie Sonnenblumenkerne oder Nüsse Teil der Gewürzmischung sein.
So lässt sich mit einer Prise Zatar jedes orientalische Gericht verfeinern.
Du kannst also sowohl Fleisch als auch Gemüse oder sogar Brot, Dips oder Hummus mit Zatar würzen.

Tipps für Labneh

Möchtest du Labneh selber machen, brauchst du nur zwei Zutaten, denn er besteht aus Joghurt und Salz.
Hier solltest du jedoch einen Joghurt mit 10% Fett wählen.
Durch den hohen Fettgehalt wird der Frischkäse im Anschluss besonders cremig und bekommt einen intensiveren Geschmack.
Außerdem hat Labneh von Natur aus einen leicht säuerlichen Geschmack.
Je länger du ihn durch das Passiertuch gibst, desto säuerlicher wird auch sein Geschmack.
So kannst du ihn etwas auf deinen Geschmack anpassen.
Außerdem solltest du unbedingt eine Schüssel unter das Tuch legen, denn hier wird die Molke dem Joghurt entzogen.
Dadurch wird der Frischkäse fester und schön cremig – ein Genuss!

Ist Labneh gesund?

Labneh zum selber machen besteht nur aus zwei Zutaten.
Machst du deine Frischkäse also selbst, vermeidest du ungesunde Zusatzstoffe und hast eine besonders kurze Zutatenliste.
So ist Labneh in jedem Fall gesünder als ein gekaufter Frischkäse, denn du weißt genau was drin steckt.
Außerdem besteht er zum Großteil aus Joghurt.
Daher steckt der levantinische Frischkäse voller Proteine, Vitamine und Mineralien.
Ein selbst gemachter Labneh ist also immer eine gute Wahl!

Wie lange hält sich Labneh?

Hast du etwas zu viel vom köstlichen Frischkäse zubereitet oder möchtest du ihn vorbereiten, kannst du Labneh für zwei Wochen im Kühlschrank lagern.
Gibst du eine zusätzliche Schicht Olivenöl auf den Frischkäse, hält er sogar bis zu 2 Monate.
So hast du immer einen selbst gemachten Frischkäse zur Hand!

Aus diesen Zutaten wird Labneh gemacht:

  • Joghurt: Für Labneh solltest du einen Joghurt mit 10% Fett wählen. So wird der Frischkäse besonders lecker und cremig.
  • Olivenöl: Ein gutes Olivenöl schmeckt perfekt als Topping. Hier solltest du unbedingt eine kaltgepresste Variante wählen.
  • Zatar: Zatar bekommst du in jedem gut sortierten Supermarkt als fertige Gewürzmischung. Du kannst es aber auch aus Sumach, Salz, Thymian und geröstetem Sesam selbst anmischen.
  • Minze: Frische Minze passt meiner Meinung nach fantastisch zum Geschmack des Labneh. Ich ernte sie dafür gerne frisch aus meinem Garten.

Wie wird Labneh gemacht?

Möchtest du Labneh selber machen, benötigst du einen feinporigen Beutel oder zwei Schichten Küchenpapier.

Schritt 1

Diese legst du anschließend in ein feinmaschiges Sieb.
Andernfalls lassen sich auch ein feinmaschiges Passiertuch oder Geschirrtuch verwenden.

Schritt 2

Stelle das Sieb anschließend in einen Topf und gebe den Joghurt hinein.
Das Ganze kannst du nun für 6 bis 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Schritt 3

Nimmst du es anschließend wieder heraus, hat sich die Molke im Topf gesammelt.
Übrig bleibt schließlich der fertige Frischkäse, den du mit Salz vermischen kannst.
Fertig ist dein Labneh und du kannst ihn mit Toppings servieren.
Ich habe mich hier für Olivenöl, Zatar, frische Minze und Granatapfelkerne entschieden.

Mein Labneh Rezept ist…

  • ein cremiger Frischkäse zum selber machen
  • ein Gericht der Levante Küche
  • aus nur 2 Zutaten gemacht
  • perfekt zum Frühstück oder als Vorspeise

Labneh – Frischkäse selber machen

Jetzt bewerten!

5 from 4 votes
Labneh arabischer Frischkäse selber machen mit Zaatar und Granatapfelkernen serviert
  • Zeit:
    15 Minuten Vorbereiten
  • Portion(en): - 4 +
  • Kalorien p.P
    322kcal

Zutaten

    • 450 g
      Labneh
    • 600 g
      Joghurt, 10% Fett
    • 0.5 TL
      Salz
    • 2 EL
      Olivenöl
    • 0.5 TL
      Za'atar
    • 1 Prise
      frische Minze
    • 3 EL
      Granatapfelkerne

Zubereitung:

  1. 1
    Entweder du verwendest einen feinporigen Beutel oder du legst 2 Schichten Küchenpapier in ein feinmaschiges Sieb.
  2. 2
    Dies solltest du in einen Topf geben und alles in den Kühlschrank stellen (6 bis 12 Stunden).
  3. 3
    Unten im Topf hat sich dann die Molke gesammelt und nun kannst du den Labneh mit Salz vermengen und mit dem Topping servieren.

Tipps

  •  

    Alternativ kannst du auch ein feinmaschiges Passiertuch oder Geschirrtuch verwenden.

5 Kommentare zu “Labneh – Frischkäse selber machen”

5 Sterne
Hallo Jasmin, also das muss ich unbedingt probieren, denn wir lieben Frischkäse in allen Lebenslagen. Hihi. Na und selbstgemacht, das ist wird der Renner. Danke für das Rezept, ich werde berichten. Liebe Grüße, Gabriele

Achja ich freu mich im Lostopf zu sein und wünsche mir Glück. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating